1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Karneval

Karneval in Köln: Alle Infos zum Rosenmontagszug 2022 im Überblick

Erstellt:

Von: Johanna Werning

Eine Närrin wirft in Köln im Rosenmontagszug Kammelle.
Die Zukunft des Kölner Rosenmontagzugs ist weiterhin unklar (Archivbild) © Oliver Berg/dpa

Am 28. Februar 2022 heißt es in Köln wieder: „D‘r Zoch kütt“ – eigentlich. Denn auch in der Session 2022 kann der Karnevalszug nicht wie geplant stattfinden. Der Überblick.

Köln – Der Rosenmontag inklusive Karnevalsumzug gilt als das Highlight im Kölner Karneval. Doch auch in der Session 2022 „Alles hät sing Zick“ kann der Karnevalszug nicht wie geplant stattfinden. Schon vorab teilten das Festkomitee und die Stadt Köln mit, dass es kein „Feiern um jeden Preis“ geben wird. Im Dezember kam dann die Absage für den Kölner Karnevalszug. Stattdessen soll es ein kleines „Rosenmontagsfest“ geben, wie Zugleiter Holger Kirsch jüngst gegenüber 24RHEIN erklärte. Die aktuellen Entwicklungen zum Rosenmontagszug 2022 im Überblick.

Karneval in Köln: Rosenmontagszug 2022 – alle Infos im Überblick

Karneval 2022: Kein Rosenmontagszug in Köln – stattdessen Fest im FC-Stadion

Nach der Absage für den Sitzungskarneval und der teilweisen Absage für die Prinzenproklamation 2022 trifft es auch den Karnevalszug. Während die „Schull- un Veedelszöch“ ersatzlos gestrichen werden, soll es für den Rosenmontagszug eine Alternative geben. Wie diese aussehen soll, wurde rund anderthalb Monate vor dem 28. Februar bekannt: Sollte ein „Rosenmontagsfest“ stattfinden, dann höchstwahrscheinlich im RheinEnergie-Stadion.

Das Konzept im RheinEnergie-Stadion wurde bereits für die vergangene Session ausgedacht. Dabei würde der Rosenmontagszug als 2G+-Veranstaltung im Stadion des 1. FC Köln stattfinden. Voraussetzung dafür: Der Verein spielt Ende Februar wieder vor Publikum. Mit den ersten Planungen habe man aber laut Festkomitee bereits begonnen.

Viele Fragen sind noch offen. Besonders spannend: Können auch in der Heimatstätte des 1. FC Köln Kamelle und Strüßje geworfen werden? Wie viele Zuschauer dürfen beim Alternativen-Rosenmontagszug teilnehmen? Und inwiefern wird es Festwagen und Persiflagen geben? Spätestens Anfang Februar soll der genaue Ablauf für den Kölner Rosenmontagszug 2022 jedoch stehen, erklärt Festkomitee-Sprecherin Tanja Holthaus.

Karneval in Köln: Rosenmontagszug 2022 – diese Corona-Regeln gelten

Bereits der Rosenmontagszug im vergangenen Jahr konnte nicht wie geplant stattfinden. Kurzerhand fand der Karnevalszug als Mini-Version statt. Für 2022 hofften die Jecken, dass wieder der Rosenmontagszug wieder wie geplant auf den Straßen Kölns stattfinden kann – unter 2G-Konzept. Doch mittlerweile ist klar, dass auch diese Corona-Regeln nicht ausreichen.

Karneval in Köln: Rosenmontagszug 2022 – Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

Schon Monate vor dem Rosenmontag liefen die Vorbereitungen bei den Karnevalsgesellschaften auf Hochtouren. Immerhin müssen die Wagen gebaut und das Wurfmaterial bestellt werden – auch bei der Prinzen-Garde. „Aktuell laufen die logistischen Vorbereitungen“, hieß es im Dezember. „Wir haben schon vor Monaten organisiert und geplant und alles getan, was wir hätten tun können“. Ein bisschen Corona-Unsicherheit bleibt trotzdem. „Aber: Wir können, wenn wir dürfen.“ Möglicherweise freuen auch sie sich nun auf das geplante Fest im Rheinenergie-Stadion.

Kölner Karneval: Das ist der Rosenmontagszug

Beim Kölner Rosenmontagszug ziehen unzählige Karnevalsvereine durch Köln. Mit dabei: Reiterkorps, Persiflagewagen, Fest- und Prunkwagen, Kapellen und Spielmannszüge. Sie alle beziehen sich auf das diesjährige Sessionsmotto „Alles hät sing Zick“ sowie auf aktuelle und gesellschaftliche Themen aus Politik, Sport und Wirtschaft.

Dabei verteilen die Zugteilnehmer aus Köln, Deutschland und den Nachbarländern Kamelle, Bützje und Strüßje. Beim Rosenmontagszug 2020 wurden insgesamt 300 Tonnen Süßigkeiten, 700.000 Schokoladentafeln, 220.000 Schachteln Pralinen und 300.000 Strüßjer geworden. Das Wurfmaterial wird von den einzelnen Zugteilnehmern selbst finanziert.

Köln: Rosenmontagszug 2022 – Tickets für Jecken?

Auch in diesem Jahr sollten die Karnevalsfans wieder die Möglichkeit bekommen, einen Platz auf den unzähligen Tribünen zu bekommen, um von dort dem Zug zuzusehen. Ob das nun auch im Stadion möglich ist, ist fraglich. Das hängt vor allem davon ab, wie sich die Corona-Situation entwickelt und ob der 1. FC Köln bald wieder vor Zuschauern spielen darf. Beim Umzug 2020 gab es insgesamt 90 Tribünen und 80 LKW-Tribünen. Wie viele es 2022 gibt, ist offiziell noch nicht vom Festkomitee gesagt worden.

Rosenmontagszug 2022 in Köln: Zugstrecke war bereits geplant

Der Rosenmontagszug 2022 sollte eigentlich wieder quer durch Köln verlaufen. Auch das Kölner Dreigestirn sollte dann den großen Auftritt haben und sich ein letztes Mal seinem Volk zeigen und bejubelt werden. Insgesamt sollte der Karnevalszug 3,5 Stunden an den Zuschauern vorbeiziehen. Dabei durchqueren die Karnevalisten die gesamte Kölner Innenstadt. Der Rosenmontagszug 2020 war circa 8,2 Kilometer lang. Die Zugstrecke hatte eine Länge von 7,5 Kilometern. Insgesamt hatte der Rosenmontagszug 12.000 Teilnehmer. Zusätzlich sind rund 300 Pferde dabei, dafür gelten jedoch strenge Regeln.

Düsseldorf verschiebt den Rosenmontagszug

In Düsseldorf sieht es in der Session 2022 anders aus: Hier hat das Comitee Düsseldorfer Carneval den Rosenmontagszug kurzerhand in den Mai verschoben. Das jecke Treiben soll am 29. Mai steigen. Für das Festkomitee Kölner Karneval unvorstellbar. Man ist „überrascht und irritiert über diese Entscheidung und lehnen eine solche Verschiebung klar ab.“ Auch der Bund Deutsche Karneval ist gegen eine Verschiebung und droht mit Konsequenzen. (jw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln und NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren. Der Text wird laufend aktualisiert.

Auch interessant