1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Karneval

Friedensdemo in Köln: Alle Sperrungen aufgehoben – Verkehrslage im Überblick

Erstellt:

Von: Oliver Schmitz

Ein Karnevals-Wagen mit Tauben in Köln.
Der Rosenmontagszug in Köln weicht einer Friedensdemo für den Krieg in der Ukraine. © Festkomitee Kölner Karneval

Kölner Karneval 2022: Für die Friedensdemo am Rosenmontag in Köln gab es etliche Straßensperrungen. Vor allem die Innenstadt betroffen. Am Nachmittag kam die Öffnung.

Köln – Am Rosenmontag in Köln wird es statt des geplanten Umzuges im RheinEnergie-Stadion eine Friedensdemonstration im Stadtzentrum geben. Der Grund: Die eskalierende Lage in der Ukraine. Es werden laut Polizeiangaben „mehrere zehntausend Teilnehmerinnen und Teilnehmern“ erwartet – es waren jedoch weitaus mehr. Deshalb wurden für den Demo-Aufzug auch etliche Straßen in der Kölner Innenstadt stundenlang gesperrt. 24RHEIN berichtet live über die Friedensdemo an Rosenmontag in Köln.

Köln: Weitere Sperrungen wegen Querdenker-Demo – diese Orte waren betroffen

Nach der Friedensdemo kam es zur nächsten Verkehrsbeeinträchtigung in Köln. Wegen der Querdenker-Demo konnte es am Montagabend „zwischen 17 und 20 Uhr im Bereich der Deutzer Brücke sowie der Innenstadt zu kurzzeitigen Verkehrssperrungen kommen“, teilte die Polizei gegen 17 Uhr mit.

Friedensdemo in Köln: Verkehrssperrungen linksrheinisch komplett aufgehoben

„Die polizeilichen Verkehrssperrungen rund um den Chlodwigplatz und auf der Severinstraße sind aufgehoben“, teilt die Polizei Köln gegen 15 Uhr auf Twitter mit. Etwa eine Stunde später waren auch die Sperrungen im Bereich Löwengasse - Follerstraße - Mühlenbach - Hohe Pforte aufgehoben. Zudem sei die „Deutzer Brücke wieder in beide Fahrtrichtungen befahrbar“.

Gegen 16:30 Uhr kam dann die frohe Kunde für alle Autofahrer. „Alle polizeilichen Verkehrssperrungen im Linksrheinischen sind aufgehoben“, erklärte die Polizei.

Rosenmontag Köln: Friedensdemo sorgt für Sperrungen – diese Straßen und Plätze waren betroffen

„Der Demonstrationszug hat sich in Bewegung gesetzt. Zusätzlich zu den bisherigen Verkehrssperrungen ist nun die Severinstraße gesperrt“, so die Polizei Köln via Twitter. Zudem sei auch der Bereich zwischen Severinstraße - Löwengasse - Follerstraße - Mühlenbach - Hohe Pforte – Cäcilienstraße sowie die Deutzer Brücke in Fahrtrichtung Innenstadt aktuell gesperrt.

Friedensdemo in Köln: Polizei sperrt Straßen – „auch außerhalb von Köln kommen die Leute“

Wie die Polizei vor der Demo gegenüber 24RHEIN berichtet, läuft bisher alles geplant. Es gibt Straßensperrungen in der ganzen Stadt. „Wir rechnen mit massivem Zulauf. Auch außerhalb von Köln kommen die Leute. Wie viele es werden, ist aktuell schwer zu sagen. Auch das Wetter ist einladend. Die Stimmung ist dem Anlass entsprechend“, so die Polizei.

Zudem soll es ab 15 Uhr auch eine Querdenker-Demo mit knapp 1000 Teilnehmern an der Deutzer Werft geben. Auch diese wollen zum Teil den gleichen Weg nehmen, wie die Teilnehmer der Friedensdemo. „Da müssen wir gucken wann und wo die sich treffen,“ so die Polizei.

Köln: Friedensdemo anlässlich des Krieges in der Ukraine – großer Einfluss auf Verkehr erwartet

Die Friedensdemo anlässlich des Ukraine-Konflikts startet am Rosenmontag 2022 zwar erst um 10 Uhr, wird jedoch bereits von 7 bis 17 Uhr großen Einfluss auf den Verkehr haben. Denn in diesem Zeitraum gibt es auf dem gesamten Streckenverlauf etliche Straßensperrungen, wie die Polizei am Freitagabend (25. Februar) mitteilte. Man rechnet mit „erheblichen Beeinträchtigungen“ für Autofahrer sowie bei Bussen und Bahnen der KVB. Autofahrer werden gebeten, die geplante Strecke der Demonstration bereits ab 7 Uhr weiträumig zu umfahren.

Friedensdemo in Köln: Fahrverbot für Lkw an Rosenmontag

Zusätzlich gilt ein Fahrverbot für Lkw. An Rosenmontag „ist das Fahren von Lastkraftwagen mit einer zulässigen Gesamtmasse über 7,5 t sowie Anhänger hinter Lastkraftwagen untersagt“, so die Stadt Köln. Das Fahrverbot gilt an Rosenmontag von 0 bis 24 Uhr und wurde auf Antrag der Polizei Köln angeordnet.

„Das Freihalten des Weges ist für den Versammlungszug erforderlich“, erklärt die Stadt. „Der vormittägliche Lieferverkehr würde zu immensen Störungen und für Verzögerungen im Ablauf des Friedenszuges führen. Vorbereitende Maßnahmen wie Parkverbotszonen konnten in der Kürze der Zeit nicht umgesetzt werden.“ Betroffen sind folgende Straßen:

Friedensdemo Köln: Rosenmontagszug von Karnevalisten abgesagt

Die Friedensdemo in Köln wird vom Festkomitee Kölner Karneval unter dem Motto „Kölner Karneval für Frieden in Europa“ veranstaltet. Im Zuge des eigentlich stattfindenden Kölner Karnevals möchte man ein deutliches Signal gegen die Kampfhandlungen in der Ukraine setzen, erklärte Festkomitee Präsident Christoph Kuckelkorn. Dafür hatte man sogar den Rosenmontagszug im RheinEnergie-Stadion abgesagt. Auf der Demo wird es also keine Festwagen oder Kamellen geben, Kostüme seien aber willkommen. Als Corona-Regeln gelten 3G und Maskenpflicht.

Eine Kölner Karte, auf der der Demozug an Rosenmontag eingezeichnet ist.
So verläuft die Kölner Friedensdemo an Rosenmontag © Festkomitee Kölner Karneval

Startpunkt der Friedensdemo ist der Chlodwigplatz. Dort soll es zunächst eine „kurze Kundgebung“ geben, bevor die Demoteilnehmer durch die Kölner Innenstadt ziehen. Die Route der Demonstration überschneidet sich in großen Teilen mit der üblichen Rosenmontagszugstrecke. Die Strecke wird über die Severinstraße, den Neumarkt, den Rudolfplatz und die Ringe in Richtung Mohrenstraße über eine Gesamtlänge von ca. 4,5 Kilometern führen. (os) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Unabhängig informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Dieser Text wird laufend aktualisiert.

Auch interessant