1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Karneval

200 Jahre Karneval: Präsident der Roten Funken rät – „Urlaub sollte 2023 in Köln stattfinden“

Erstellt: Aktualisiert:

Jecken feiern Weiberfastnacht in Köln.
Der Kölner Karneval feiert im Jahr 2023 sein 200. Jubiläum. (Archivbild von 2018) © Rolf Vennenbernd/dpa

2023 feiert der Karneval in Köln sein 200. Jubiläum. Die Stadt und die Festkomitees haben dafür große Pläne. OB Reker verspricht: „Die ganze Stadt wird vibrieren.“

Köln – Der Karneval in Köln wird 200 Jahre alt. Zur großen Jubiläumssession im Jahr 2023 planen die Stadt Köln, das Festkomitee Kölner Karneval und die Karnevalsgesellschaften großes. Es sollen ganz besondere Feierlichkeiten in der Domstadt werden. Das gaben die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker und der Präsident des Festkomitees, Christoph Kuckelkorn, auf einer Pressekonferenz zum Jubiläum bekannt. „Wir freuen uns, dass die ganze Stadt feiern und vibrieren wird“, kündigt Reker schon mal an. „Wir feiern wirklich 200 Jahre Karneval. Jeder der sich im Karneval zu Hause fühlt, ist dabei eingeladen“, fügt Kuckelkorn hinzu. Der Kölner Karneval solle „das ganze Jahr fühlbar sein“.

200 Jahre Karneval in Köln: Rosenmontagszug soll „glanzvoller“ werden

Neben den großen Feiern sollen aber auch die Wurzeln des Karnevals und das Brauchtum erklärt werden. In verschiedenen Veranstaltungen und Projekten wird das, unabhängig von den Feiern, im ganzen Jahr stattfinden. Man wolle den Karneval auch gegenüber Außenstehenden erklären, so Kuckelkorn. Der Rosenmontagszug soll „glanzvoller“ werden, aber über den Weg gibt es noch keine Informationen. Die Zugleitung sei aktuell mit Hochdruck aktiv, um für einen „außerordentlich schönen Zug zu sorgen“. Möglicherweise könnte der Zug sogar mal über die andere Rheinseite fahren.

OB Reker möchte zum Jubiläum aber auch an eine dunkle Zeit des Karnevals erinnern – die Zeit während des Nationalsozialismus. „Kölle Alaaf unter dem Hakenkreuz“, nennt Reker das Projekt, dass Karneval während der NS-Zeit dokumentieren und aufarbeiten soll. Zur Geschichte des Kölner Karnevals werde es in mehreren Museen Ausstellungen geben. Im Gürzenich in der Altstadt soll „die größte Luftschlange der Welt“, so Kuckelkorn, ermöglichen, dass man eine komplette Karnevalssession mit Bildern, Dokumenten und Infos entlanggehen kann.

Wann ist Karneval 2023?

Das sind die wichtigsten Eckdaten / Termine des Kölner-Karnevals 2023:

Karneval in Köln: Vorverkauf für Jubiläumsveranstaltungen noch in diesem Jahr

Auch die Kölner Haie werden an den Feierlichkeiten beteiligt sein. Das berichtete Joachim E. Zöller, Vorstandsvorsitzender der Karnevalsgesellschaft „Die Grosse von 1823“. Die Haie wollen mit der Karnevalsgesellschaft, die ebenfalls Jubiläum feiert, eine sogenannte „Winter-Olympiade“ veranstalten. In den Wintermonaten soll es so besonders viele Möglichkeiten und Angebote für Kinder geben. Am Tanzbrunnen will „Die Grosse von 1823“ am 11.11. eine riesige Eröffnung der Session feiern.

Der Vorverkauf für die zahlreichen Jubiläumsveranstaltungen soll noch in den nächsten Wochen und Monaten beginnen, betonte Heinz-Günther Hunold, Präsident der Roten Funken Köln. Die Gesellschaft will mit einer „XXL-Veranstaltung“, so Hunold, die Session in der Lanxess-Arena abschließen.

Abschließend hatte Hunold auch noch eine Botschaft für alle, die bereits Urlaubspläne für das Jahr 2023 schmieden: „Der Urlaub sollte 2023 in Köln stattfinden“, so der Vorsitzende. (bs)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant