1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Karneval

Kölner Karneval 2022: Karnevalsfreitag – Ablauf, Corona-Regeln und Veranstaltungen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Johanna Werning

Jecken feiern den Auftakt der Karnevalssession auf dem Heumarkt.
So soll der Karnevalsfreitag 2022 in Köln aussehen (Symbolbild) © Rolf Vennenbernd/dpa

Der Kölner Karneval 2022 wird aufgrund des Coronavirus nicht wie gewohnt ablaufen. Das gilt auch für den Karnevalsfreitag, 25. Februar. Der aktuelle Stand der Dinge.

Köln – Der Kölner Karneval steht 2022 nicht nur unter dem Eindruck der Corona-Pandemie. Auch der Ukraine-Konflikt wirkt sich aus. So wurde zum Beispiel der Rosenmontagszug in Köln abgesagt, zahlreiche andere Veranstaltungen finden allerdings weiterhin statt. 24RHEIN zeigt im Überblick, welche Corona-Regeln und Infos für den Karnevalsfreitag in Köln wichtig sind.

Kölner Karneval 2022: Karnevalsfreitag in Köln –der Überblick

Kölner Karneval 2022: So findet der Karnevalsfreitag statt – aktueller Stand

Der Karnevalsfreitag in Köln darf stattfinden, wenn er mit strengen Corona-Regeln. Am 8. Februar hatte zuerst das Land NRW vorgelegt. In der neuen Corona-Schutzverordnung nannte man auch allgemeine Regeln für den Karneval in Nordrhein-Westfalen.

Am 9. Februar folgte dann die Stadt Köln mit Präzisierungen für die Karnevalshochburg. So wird ganz Köln zur „Brauchtumszone“. Heißt: In der gesamten Stadt gilt dann 2G+. Bei Feiern im Innenraum ist sogar zwingend ein negativer Corona-Test nötig. Weitere Details möchte die Stadt zeitnah mitteilen.

Kölner Karneval 2022: Welche Corona-Regeln am Karnevalsfreitag gelten

Für Karnevalsveranstaltungen und in Gastro-Betrieben gilt die 2G+-Regel. Das bedeutet, dass nur Geimpfte und Genesene erlaubt sind. Zusätzlich muss ein negatives Corona-Testergebnis vorgelegt werden. Ausnahmen für Geboosterte und Co. gelten nur im Außenbereich, im Inneren ist ein Test zwingend notwendig. Außerdem gibt es für die Kneipen und Bars strenge Schutzmaßnahmen und Personenbegrenzungen. Das sollen die Inhaberinnen und Inhaber selbst kontrollieren.

Zwar ist das Tanzen erlaubt, allerdings muss ein konkretes Hygienekonzept vorliegen. Eine Maskenpflicht gibt es nicht. Wird in dem Gastro-Betrieb allerdings kein Karneval gefeiert, gelten die eigentlichen Gastro-Corona-Regeln.

Karneval in Köln: Kneipenkarneval – wie viele Gäste sind erlaubt?

Auch für die Personenanzahl gibt es strenge Vorgaben. Abhängig sind die von den baulichen Gegebenheiten, der Konzession und den brandschutzrechtlichen Vorschriften, so die Stadt Köln. Weitere Begrenzungen gibt es nicht.

Es sei denn, es gibt eine besondere Veranstaltung, wie zum Beispiel ein Konzert. Dann „gilt unabhängig von weitergehenden baurechtlichen Beschränkungen eine Obergrenze von 750 Personen“, so die Stadt Köln. „Oberhalb von 250 Personen darf dabei die zusätzliche Auslastung bei höchstens 50 Prozent der über 250 Personen hinausgehenden regulären Höchstkapazität liegen.“

Kölner Karneval 2022: Welche Veranstaltungen an Karnevalsfreitag möglich sind

Karnevalsveranstaltungen sind unter 2G+-Regel in Köln erlaubt – auch am Karnevalsfreitag. Im Außenbereich sind jedoch maximal 750 Leute bei Zugangskontrollen erlaubten. Bühnen und somit echte Großveranstaltungen rund um Alter Markt, Tanzbrunnen oder Südstadt wird es nicht geben.

Erste Kneipen und Bars haben jedoch bereits coronakonforme Alternativen geplant. Dabei gibt es weniger Gäste und mehr Hygienemaßnahmen. So soll der Kölner Karneval trotz Corona-Pandemie möglich werden. Diese Veranstaltungen finden am Karnevalsfreitag in Köln statt:

Karneval Köln 2022: Weiberfastnacht, Karnevalssamstag und Rosenmontag

Kölner Karneval 2022: Die wichtigsten Infos zur Session „Alles hät sing Zick“

(jw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren. Dieser Text wird laufend aktualisiert.

Auch interessant