Zwischenstand am Rosenmontag

Karneval Köln: Dreigestirn sammelt 130.000 Euro bei Ebay-Auktion für den guten Zweck – „es berührt uns sehr“

+
Das Kölner Dreigestirn aus Sven Oleff (M) als Prinz Sven I., Gereon Glasemacher (r), der Bauer, und Björn Braun, die Jungfrau, bei einem Fototermin.
  • schließen

Das Kölner Dreigestirn hat auf Ebay Raritäten und besondere Ereignisse für den guten Zweck versteigert. Bisher sind 130.00 Euro zusammengekommen

  • Der Kölner Karneval versteigert noch bis zum 16. Februar 2021 kölsche Raritäten
  • Ein Meet & Greet mit den Ehrlich Brothers hat die größte Summe erbracht
  • 130.000 Euro wurden für den Kölner Trauerbegleitungsverein TrauBe e.V. bereits gesammelt

Update vom 15. Februar 2021, 17:52 Uhr: 130.000 Euro konnte das Kölner Dreigestirn im Rahmen seiner Spenden-Aktion über Ebay sammeln. Das geht aus einer Mitteilung vom Rosenmontag hervor. Das Geld kommt dem Kölner Verein TrauBe e.V., der Trauerbegleitung für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene anbietet, zugute. „Es berührt uns sehr, dass trotz der schwierigen Umstände so eine große Summe zusammen gekommen ist”, sagt Prinz Sven I. 

Im Rahmen der Spendenaktion wurden auf Ebay besondere kölsche Raritäten und Ereignisse versteigert. Ein privater Auftritt der Bläck Fööss oder der Blauen Funken, die Fußballschuhe von Mario Götze, ein Stein des Kölner Doms: das sind nur einige der besonderen Dinge, die bei der Ebay-Auktion ersteigert werden konnten. Die größte Summe brachte mit 7.200 Euro ein Meet & Greet mit den Ehrlich Brothers.

Kölner Dreigestirn versteigert auf Ebay karnevalistischen Desinketionsspender

Erstmeldung vom 9. Februar, 14:05 Uhr: Köln – Auf das traditionelle Spendensammeln müssen Prinz Sven I., Bauer Gereon und Jungfrau Gerdemie aufgrund des Coronavirus in dieser Session leider verzichten. Doch der Kölner Karneval zeigt sich kreativ. Die Spendenaktion findet ganz einfach virtuell statt. Bei der Ebay-Auktion finden Jecken alles, was das Narren-Herz begehrt.

Bei der Ebay-Auktion des Kölner Dreigestirns finden sich echte Raritäten. Von Kunstwerken, über signierte Jeckstream-Sofas bis zum Meet and Greet mit Carolin Kebekus oder Querbeat: Für jeden Geldbeutel ist ein besonderes Liebhaberstück zu finden. Dabei fällt vor allem eine Rarität auf: Das Kölner Dreigestirn versteigert tatsächlich einen Desinfektionsspender. Das Besondere daran: Ein Coronavirus-Alltagsheld im Dreigestirn-Design. Bis zum 16. Februar läuft die Versteigerung des karnevalistischen Desinketionsspender noch. Der akutelle Aktionspreis beträgt 223,22 Euro (Stand: 10. Februar). Hier: Auktion des Kölner Dreigestirns – mitsteigern.

Ebay-Spendenaktion des Kölner Karnevals – kölsche Raritäten für den guten Zweck

Und das Beste an der virtuellen Versteigerung? Der Erlös wird gespendet, „denn der soziale Charakter des Karnevals sollte vor allem in diesen außergewöhnlichen Zeiten nicht verloren gehen“, so das Festkomitee Kölner Karneval.

Versteigert wird für den Verein TrauBe Köln, der sich seit zehn Jahren für die Trauerbegleitung von Kölner Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen einsetzt. „Die Arbeit von TrauBe Köln e.V. liegt uns besonders am Herzen. Kein Kind sollte alleine mit dem Schmerz sein, Vater oder Mutter verloren zu haben“, so Jungfrau Gerdemie. 

Spendenaktion des Kölner Karnevals läuft weiter – Kölner Dreigestirn ist schon jetzt begeistert

Wie viel bei der Spendenaktion des Kölner Karnevals bereits zusammen gekommen ist, ist noch nicht zusagen, da manche Raritäten noch einige Tage laufen. Doch mit der Ausbeute ist das Kölner Dreigestirn bereits zufrieden. „Ich habe am Wochenende mit den Dreien gesprochen. Die sind auf jeden Fall ganz glücklich. Es waren ja auch ein paar größere Aktionen dabei“, erzählt Michael Kramp vom Festkomitee Kölner Karneval auf Anfrage von 24RHEIN.

Die virtuelle Spendenaktion ist nicht das erste Mal, dass das Kölner Dreigestirn und der Kölner Karneval ihre Kreativität beweisen. Während Prinz, Bauer und Jungfrau sich erst kürzlich bei den Kölner Gastronomen bedankten, wies der Kölner Karneval auf die schwierige Situation der Künstler hin. (jw)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion