1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Karneval

Karneval: Kölner Dreigestirn 2023 – alle Infos zu Prinz, Bauer und Jungfrau

Erstellt:

Von: Mick Oberbusch, Johanna Werning

Die Roten Funken stellen im Kölner Karneval 2023 das Dreigestirn der Jubiläumssession. Alle Infos zu Prinz Boris I., Bauer Marco und Jungfrau Agrippina.

Köln – Das Warten hat ein Ende: Seit dem 24. August ist bekannt, wer das Kölner Dreigestirn für die Jubiläumsession 2023 stellt: Es handelt sich um die Kölsche Funke rut-wieß vun 1923, Kölnerinnen und Kölnern auch als Rote Funken bekannt. Boris Müller (Prinz), Marco Schneefeld (Bauer) und Andŕe Fahnenbruck (Jungfrau) wird die größte Ehre im Kölner Karneval zuteil, sie regieren in der kommenden Session als Kölner Dreigestirn die Jecken in Köln. Alle Infos zu Prinz, Bauer und Jungfrau im Überblick.

Das Kölner Dreigestirn 2023 mit Jungfrau, Prinz und Bauer (v.l.)
Das Kölner Dreigestirn 2023 mit Jungfrau, Prinz und Bauer (v.l.) © Rolf Vennenbernd/dpa & Werning/24RHEIN (3)

Kölner Dreigestirn 2023: Prinz Boris I. – Boris Müller seit 2001 bei den Roten Funken

Boris Müller alias Prinz Boris I. aus dem Kölner Dreigestirn 2023.
Boris Müller alias Prinz Boris I. im Kölner Dreigestirn 2023. © Werning/24RHEIN

Seit 2001 ist Boris Müller bei den Roten Funken mit dabei, 2023 wird er die Jecken als Karnevalsprinz regieren. Innerhalb der Gesellschaft legte er einen steilen Aufstieg hin: Bereits 2013 wurde er zum Senator und Offizier ernannt, im Jahr 2015 folgte dann die Wahl zum Knubbelführer im 3. Knubbel.

Neben den Roten Funken ist Müller Mitglied des Fördervereins der Fidelen Burggrafen und seit 2018 ein Ehrenschmuckstückchen der Karnevalsgesellschaft Schmuckstückchen. Seine Frau Silke ist Gründungsmitglied der Damengesellschaft. „Wir wollen die Menschen nach der Corona-Zeit wieder zurück in die Sitzungssäle holen“, nennt er gegenüber 24RHEIN nur eine seiner Missionen.

► Bei den Roten Funken seit: 2001

► Beruf: Immobilienverwalter

► Familienstatus: verheiratet

► Wohnort: Köln-Rodenkirchen

Kölner Dreigestirn 2023: Bauer Marco – Marco Schneefeld, ehemaliger Kinderprinz

Marco Schneefeld alias Bauer Marco aus dem Kölner Dreigestirn 2023.
Marco Schneefeld alias Bauer Marco im Kölner Dreigestirn 2023. © Werning/24RHEIN

Marco Schneefeld hat schon ein wenig Erfahrung in einem Trifolium, war 1984 Kölner Kinderprinz. Auch sein Vater war schon Teil des Kölner Dreigestirns, im selben verkörperte er die Jungfrau Theodora. Darum war für Schneefeld sofort klar: Das Amt des Bauern fehlt noch in der Familie.

Für den designierten Bauern sind die Roten Funken seit Kindesbeinen die karnevalistische Heimat. Bereits 1989 war er als Kamellejung und Helfer mit dabei, 1994 folgte das erste offizielle Dienstjahr. 2020 wurde er Offizier. Verheiratet ist er mit seiner Jugendliebe Nicki, die beiden haben zwei Töchter und wohnen in Köln-Bilderstöckchen, wo auch sein Dachdeckerunternehmen ansässig ist.

► Bei den Roten Funken seit: 1984

► Beruf: Dachdecker

► Familienstatus: verheiratet, zwei Kinder

► Wohnort: Köln-Bilderstöckchen

Kölner Dreigestirn 2023: Jungfrau Agrippina – André Fahnenbruck half als Kamellejung aus

André Fahnenbruck alias Jungfrau Aggripina aus dem Kölner Dreigestirn 2023.
André Fahnenbruck alias Jungfrau Aggripina im Kölner Dreigestirn 2023. © Werning/24RHEIN

Auch André Fahnenbruck gehört dem Kölner Karneval bereits seit vielen Jahren an. Als Kind half er als Kamellejung bei den Roten Funken aus. Die designierte Jungfrau Agrippina ist unter dem Spitznamen „Bällche“ seit 1998 Teil des 3. Knubbels. Das Jungfrauen-Gen liegt bei Fahnenbruck in der Familie. Schon 1998 bekleidete sein Vater Hans Willy Fahnenbruck das Amt als Jungfrau Hanni.

Seit 2015 ist er Knubbelschriever in seinem Knubbel, 2017 wurde er zum Senator und 2020 zum Offizier ernannt. Mehr als zehn Jahre war er aktiv an der Gestaltung der Wibbeldance Party der Roten Funken beteiligt. Der Vater eines Sohnes wohnt mit seiner Familie im Kölner Hahnwald und ist erfolgreich als Geschäftsführer verschiedener Unternehmen tätig.

Auf seinem Polterabend im Jahr 2017 entstand übrigens der Plan der Drei, gemeinsam Dreigestirn werden zu wollen. Immerhin sind Müller, Schneefeld und Fahnenbruck seit über 20 Jahren eng befreundet und bilden zusammen den Vorstand des 3. Knubbels.

► Bei den Roten Funken seit: 1998

► Beruf: Geschäftsführer verschiedener Unternehmen

► Familienstatus: verheiratet, ein Kind

► Wohnort: Köln-Hahnwald

(mo) Fair und unabhängig informiert, was in Deutschland und NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant