1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Karneval

Corona-Regeln am 11.11.: „Jeck mit G“ – wie Köln an die Feiernden appelliert

Erstellt:

Von: Isabel Wetzel

Drei Anzeigen, die auf „Jeck mit G!“ hinweisen.
Am 11.11. startet in Köln die neue Karnevalssession – inklusive Kampagne © 24RHEIN

Nach fast zwei Jahren Pause dürfen die Jecken in Köln am 11.11. wieder den Beginn des Karnevals feiern. Die Stadt wirbt mit einer Plakat-Kampagne für Vorsicht. 

Köln ‒ Am 11.11. beginnt in Köln der Karneval. Unter bestimmten Regeln darf das in diesem Jahr auch wieder ordentlich gefeiert werden. Pünktlich um 11.11 Uhr kommen dann an vielen Orten in der Stadt zahlreiche Menschen zusammen, feiern, trinken und tanzen. Inmitten der immer noch anhaltenden Corona-Pandemie und wieder steigenden Fallzahlen durchaus ein Grund zur Sorge.

Karneval Köln: Welche Corona-Regeln gelten am 11.11.?

Nachdem die Regeln für den 11.11. in Köln eigentlich schon festgestanden hatten, hat die Stadt diese am Montag (08.11.2021) noch einmal verschärft. Statt der ursprünglich geplanten 3G+-Regel soll demnach nun ein 2G-Konzept greifen. Konkret bedeutet das, dass nur Geimpfte und Genesene am 11.11. im Kölner Karneval erlaubt sind.

Neben festen Regeln und Maßnahmen für den 11.11. setzt die Stadt wie auch schon im vergangenen Jahr außerdem auf eine Plakat-Kampagne. Darin wirbt sie für Vernunft und Vorsicht beim Feiern sowie für das 2G-Konzept. Die Plakate mit der Aufschrift „Jeck mit G! Feiert mit Vorsicht und mit Nachweis. Zum Beispiel geimpft oder genesen.“ sind bereits seit dem 2. November in den Info-Anlagen der Stadt und auf den Infoscreens und Videowänden in Stationen der KVB zu sehen.

Auch in diesem Jahr gibt es eine Kampagne zum 11.11. in Köln: Die Stadt weist damit auf die Sicherheitsvorkehrungen an Karneval hin.
Auch in diesem Jahr gibt es eine Kampagne zum 11.11. in Köln: Die Stadt weist damit auf die Sicherheitsvorkehrungen an Karneval hin. © Stadt Köln

Karneval Köln: Diese Corona-Regeln gelten beim Sessionsauftakt am 11.11.

Kölner Karneval: Das müssen Jecken in Köln wissen

Veranstaltungen zum Kölner Karneval am 11.11. im Überblick

Kölner Karneval 2021 trotz Corona: Stadt mahnt mit Plakat-Kampagne zur Vorsicht

Der Kölner Gesundheitsdezernent Dr. Harald Rau appelliert vor dem Saisonstart am 11.11. ebenfalls noch einmal an die Feierwütigen: „Trotz der großen Vorfreude auf den Sessionsstart und dem verständlichen Wunsch nach Normalität bitte ich zu bedenken, dass wir wissen, dass auch eine vollständige Impfung nicht hundertprozentig davor schützt, sich zu infizieren und auch zu erkranken.“ Jede und jeder müsse sich bewusst machen, dass man sich im Karnevalsgetümmel, insbesondere in Innenräumen, einem erhöhten Risiko aussetzt, erklärte Rau im Zuge der Vorstellung der aktuellen Corona-Regeln für den Kölner Karneval.

Es ist bereits das dritte Mal, dass die Stadt Köln mithilfe einer Kampagne für Solidarität und Verständnis der Menschen in der Domstadt wirbt. Als der Sessionsstart am 11.11.2020 wegen Corona ausfallen musste, riefen Prominente unter dem Motto #diesmalnicht dazu auf, nicht zu feiern - auch nicht privat.

Bereits 2020 startete die Stadt Köln eine Plakat-Kampagne zum 11. November.
Bereits 2020 startete die Stadt Köln eine Plakat-Kampagne zum 11. November. Unter anderem Schauspielerin Janine Kunze rief unter dem Hashtag „diesmalnicht“ dazu auf, auf den Straßenkarneval zu verzichten. © Oliver Berg/dpa

Karneval Köln am 11.11.: Nach knapp zwei Jahren Corona wieder etwas Normalität

Auch im Februar 2021 konnte der Kölner Karneval noch nicht wieder richtig gefeiert werden. Aufgrund der Pandemie wurden die meisten Veranstaltungen abgesagt oder nur digital abgehalten. Kneipen und Clubs blieben geschlossen und Karnevalszüge gab es zumindest auf den Straßen der Veedel auch keine.

Ein Plakat der Kampagne „Köln hält durch. Gemeinsam“ im Zuge des Straßenkarnevals 2021
Karneval: Mit diesen Plakaten warb die Stadt Köln im Frühjahr 2021. © Stadt Köln

Auch da warb die Stadt bei allen Bürgern der Karnevalshochburg mit einer Kampagne um Durchhaltevermögen in der Ausnahmesituation. „Der nächste Karneval kommt!“, hieß es darauf, und „#baldwiederjeck“. Jetzt ist der nächste Karneval da - mit einem Hauch von Normalität. (iwe) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Rheinland & NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant