1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Karneval

Das Kölner Dreigestirn: Alles über Prinz, Bauer und Jungfrau beim Karneval in Köln

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Johanna Werning

Das Kölner Dreigestirn der Session 2021 kommt aus dem Traditionskorps Altstädter Köln 1922 eV. Als Prinz Sven I., Bauer Gereon und Jungfrau Gerdemie, regieren Sven Oleff,Gereon Glasemacher und Dr. Björn Braun die Fünfte Jahreszeit

Prinz Sven I. (Sven Oleff), Bauer Gereon (Gereon Glasmacher) und Jungfrau Gerdemie (Dr. Björn Braun) sind die Regenten des Kölner Karnevals. © Festkomitee Kölner Karneval

Das Kölner Dreigestirn bildet die Repräsentanten des Kölner Karnevals: Geschichte, Aufgaben, Funktionen und Wissenswertes über Prinz, Bauer und Jungfrau.

Köln – Die Stadt Köln ist die deutsche Karnevalshochburg. Dabei stehen Singen, Schunkeln und Trinken für viele im Vordergrund. Doch hinter dem eigentlichen Karnevalsfest stecken viele Bräuche und Traditionen. Das zeigt sich vor allem mit den offiziellen Repräsentanten der Karnevalszeit: dem Kölner Dreigestirn. Dazu zählen Prinz Karneval, der Kölner Bauer und die Kölner Jungfrau. Ohne das Kölner Dreigestirn ist kein Karnevalsfest möglich, denn die Charaktere eröffnen die 5. Jahreszeit. Alle Figuren haben wichtige Aufgaben während des Karnevals und auch ihre Ornate, also ihre Kleidung, erzählen das ein oder andere Detail über die Kölner Stadtgeschichte.

Das Kölner Dreigestirn: Wie wird man zum Repräsentanten des Karnevals in Köln?

Für viele Kölner und Jecken ist es ein absoluter Traum, Teil des Kölner Dreigestirns zu werden. Doch hinter dem Amt steckt viel Arbeit, die auf alte Traditionen zurückgeht. Das Trio gibt es in seiner heutigen Form bereits seit 1870 aber erst im Jahr 1938 wurde die Regentschaft als Kölner Dreigestirn bezeichnet. Prinz Karneval, der Kölner Bauer und die Kölner Jungfrau werden auch als „Trifolium“ bezeichnet. Erste Vorreiter der Karnevalstraditionen gehen sogar noch weiter zurück: 1823 wurde bereits „Held Carneval“ als Spitze des Kölner Karnevals ernannt.

Während in der Monarchie das Amt vererbt wird, werden die Karnevalsregenten jährlich neu vom Festkomitee Kölner Karneval bestimmt. Doch wie wird man Teil des Kölner Dreigestirns? Das Kölner Dreigestirn, welches den Karneval zum Sessionauftakt eröffnen darf, wird jeweils von einem Karnevalsverein gestellt.

Das Festkomitee entscheidet, welche Karnevalsgesellschaft das Kölner Dreigestirn stellen darf. Dabei wird die Entscheidung oft zugunsten möglicher Jubiläen getroffen. Vor Beginn der neuen Karnevalssession wird das Kölner Dreigestirn dann ernannt. Dabei verkleiden sich die Darsteller jedoch nicht als Prinz, Bauer oder Jungfrau – sie übernehmen während ihrer Amtszeit tatsächlich die Rolle der jeweiligen Figur.

Der Karneval in Köln tickt anders – Sessionsauftakt findet vor Amtseintritt statt

Das Kölner Dreigestirn wird bei der Prinzenproklamation zum Repräsentanten des Kölner Karnevals berufen. Erst ab der „Prinzenproklamation“ genannten hoheitlichen Feier im Januar ist das Kölner Dreigestirn tatsächlich im Amt. Die Veranstaltung ist dabei so exklusiv, dass Jecken keine Karten für die Proklamation kaufen können. Lediglich ausgesuchten Gästen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft bekommen Zugang zu der Veranstaltung im Kölner Gürzenich. Damit beginnt die offizielle Amtzeit des Kölner Dreigesteins etwa zwei Monate später als die Karnevalssession. Denn die beginnt bereits am 11.11. um 11:11 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt ist das Kölner Dreigestirn also offiziell „nur“ das designierte Kölner Dreigestirn.

Besonderheiten des Kölner Karnevals: Kölner Dreigestirn muss mit Traditionen brechen

Doch nicht jedes Jahr war die traditionsreiche Eröffnung des Karnevals wie geplant möglich. Allein der Sessionauftakt am 11.11. musste im Jahr 2020 anders stattfinden als gewohnt. Schuld daran war das Coronavirus. Im Zuge der Pandemie sagten die Stadt Köln und das Festkomitee Kölner Karneval die Veranstaltung ab. Eine Feier mit bis zu 20.000 schunkelnden Jecken sei während einer Pandemie nicht möglich. Nicht das erste Mal – während des Ersten und Zweiten Weltkriegs und der Nachkriegszeit gab es gar kein Kölner Dreigestirn. Auch während der Weltwirtschaftskrise 1931 und 1932 wurden weder Prinz Karneval, noch Kölner Bauer und Kölner Jungfrau berufen.

Kölner Dreigestirn: Der Prinz Karneval als Oberhaupt des Kölner Karnevals

Das Oberhaupt des Kölner Dreigestirn bildet Prinz Karneval. „Seine Tollität“ löste die Rolle des „Held Carneval“ ab. Prinz Karneval ist auch beim Rosenmontagsumzug die wichtigste Person. Er steht auf dem allerletzten Wagen und bildet somit den Höhepunkt des Umzugs. Dabei ist der Wagen des Prinzen besonders geschmückt und auch größer als die anderen Karnevalswagen. Zum Ornat des Prinzen gehört unter anderem eine symbolische Pritsche dazu. Mit dieser regiert er alle Jecken. Die Pritsche erhält das Oberhaupt des Kölner Dreigestirns bei der Proklamation durch den Oberbürgermeister der Stadt Köln.

Kölner Dreigestirn: Der Kölner Bauer als Traditiosfigur des Kölner Karnevals

Unterstützung erhält Prinz Karneval durch seinen Bauern. Dieser begleitet gemeinsam mit der Kölner Jungfrau Prinz Karneval durch die gesamte Amtszeit. Der Bauer, auch „Seine Deftigkeit“ genannt, ist dabei die traditionsreichste Figur. Der Charakter bezieht sich auf die Befreiung Kölns aus der Macht der Erzbischöfe. Die Rolle des Kölner Bauern symbolisiert dabei die Wehrhaftigkeit der Stadt Köln.

Der historische Wert des Kölner Bauern zeigt sich auch in seinem Ornat. Der Bauer des Kölner Dreigestirns trägt einen Dreschflegel, ein altes Bauernwerkzeug und einen Hut mit Federn. Die Pfauenfedern symbolisieren die Unsterblichkeit der Stadt Köln. Bei der Proklamation erhält der Kölner Bauer die Stadtschlüssel der Stadt Köln. Denn die Figur soll auch weiterhin die Stadt Köln bewachen.

Karneval in Köln: Die Kölner Jungfrau glänzt mit neuen Bräuchen

Den dritten Teil des Trios bildet die Kölner Jungfrau. „Ihre Lieblichkeit“ wird dabei fast immer von einem Mann dargestellt. Während der Amtszeit ist dabei das Tragen eines Barts verboten. In der NS-Zeit musste auf den männlichen Darsteller ganz verzichtet werden, darum verkörperte 1938 und 1939 eine Frau die Rolle der Kölner Jungfrau.

Die Kölner Jungfrau nimmt während der Karnevalsession die Rolle der beschützenden Mutter Colonia ein. Das zeigt sich auch im Outfit der Kölner Jungfrau. Denn die traditionelle Krone der Jungfrau steht für die ehemalige Stadtmauer Kölns. Somit soll symbolisiert werden, dass die Stadt Köln niemals eingenommen werden kann. Auch die Kölner Jungfrau bekommt ein besonderes Ornat während ihrer Amtszeit. Vom Oberbürgermeister der Stadt Köln erhält die Jungfrau des Kölner Dreigestirns einen silbernen Spiegel, um sich bewundern zu können. Dieser Brauch ist dabei erst seit 1993 üblich. Vorher ging die Kölner Jungfrau während der Proklamation leer aus.

Das Kölner Dreigestirn in Köln – kein leichter Job während der Karnevalszeit

Das Kölner Dreigestirn lässt sich während der Karnevalszeit nicht nur von seinem Volk feiern. Während der Amtszeit absolviert das Trifolium bis zu 400 Auftritte: Karnevalssitzungen aber auch Besuche in sozialen Einrichtungen stehen auf der Tagesordnung. Eine der wichtigsten Aufgaben des Kölner Dreigestirns ist dabei die Eröffnung der Karnevalssession am 11.11. auf dem Heumarkt der Stadt Köln.

Das Kölner Dreigestirn 2021 – Coronavirus in Köln legt Karneval lahm

Das Kölner Dreigestirn 2021 Jungfrau Gerdemie, Prinz Sven I. und Bauer Gereon in Köln, im Hintergrund ist der Dom zu sehen.

Das Kölner Dreigestirn der Session 2021: Jungfrau Gerdemie (Dr. Björn Braun), Prinz Sven I. (Sven Oleff) und Bauer Gereon (Gereon Glasemacher) vom Traditionskorps Altstädter Köln 1922 e.V. © Festkomitee Kölner Karneval

Dem Kölner Dreigestirn 2021 stehen besondere Probleme während der Amtszeit bevor. Immerhin ist aufgrund des Coronavirus noch nicht klar, wie die 5. Jahreszeit umgesetzt werden kann. Bereits der Karnevalsauftakt am 11.11. konnte nicht wie gewohnt auf dem Heumarkt stattfinden. Stattdessen wurde die Großveranstaltung rund um Prinz, Bauer und Jungfrau abgesagt. Im Gegenzug darf das Kölner Dreigestirn 2021 auch in der Session 2022 den Kölner Karneval repräsentieren.

Das Kölner Dreigestirn läutete die Karnevalssession lediglich still und leise vor Kameras ein. Die eigentliche Prinzenproklamation 2021 fand ohne Publikum statt. Als „PrioPro op Jück“ wurde daraus ein emotionaler Film, der im WDR ausgestrahlt wurde. Die Rolle des Oberhauptes als Prinz Karneval übernimmt Sven Oleff, bekannt als Prinz Sven I.. Gereon Glasemacher stellt in dieser Session das Amt als Bauer Gereon. Die Figur der Jungfrau Gerdemie wird von Dr. Björn Braun eingenommen. Alle drei sind Mitglieder des Traditionskorps der Altstädter Köln. Zusammen bilden sie unter dem passenden Motto „Nur zesamme sin mer Fastelovend“ das Kölner Dreigestirn. Zum ersten Mal in der Geschichte des Kölner Karnevals werden sie für zwei Amtszeiten das Kölner Dreigestirn bilden. (jw)

Die Dreigestirne des Kölner Karnevals seit 2000

JahrDreigestirn (Prinz, Bauer, Jungfrau)Gesellschaft
2021Sven I. (Sven Oleff), Gereon (Gereon Glasemacher), Gerdemie (Dr. Björn Braun)Altstädter Köln 1922
2020Christian II. (Christian Krath), Frank (Frank Breuer), Griet (Ralf Schumacher)Reiter-Korps „Jan von Werth“
2019Marc I. (Marc Michelske), Markus (Markus Meyer), Catharina (Michael Everwand)Prinz: KG Schlenderhaner Lumpe, Bauer: Große Allgemeine KG von 1900 Köln, Jungfrau: Lesegesellschaft zu Köln von 1872
2018Michael II. (Michael Gerhold), Christoph (Christoph Stock), Emma (Erich Ströbel)Kölner KG Nippeser Bürgerwehr
2017Stefan I. (Stefan Jung),\tAndreas (Andreas Bulich), Stefanie (Stefan Knepper)Kölner Narren-Zunft 1880
2016Thomas II. (Thomas Elster), Anton (Ulrich „Uli“ Anton Maslak, Johanna (Jörg Hertzner)Prinzen-Garde Köln 1906
2015Holger I. (Holger Kirsch), Michael (Michael Müller),\tAlexandra (Sascha Prinz)Flittarder KG von 1934
2014Björn I. (Björn Griesemann), Michael (Michael Bernecker), Hermia (Jens Hermes)Blaue Funken
2013Ralf III. (Ralf Görres), Dirk (Dirk Königs), Katharina (Axel Busse)Alte Kölner KG „Schnüsse Tring“
2012Marcus II. (Marcus Gottschalk), Thorsten (Thorsten Schmidt), Olivia (Oliver von Rosenberg)Prinzen-Garde Köln 1906
2011Frank I.( Frank Steffens), Günter (Günter Flüch), Reni (Hans René Sion)Bürgergarde „blau-gold“ von 1904
2010Markus I. (Markus Zehnpfennig), Hubert (Hubert Hornung),\tMartina (Wolfgang Martin) FritschGroße Braunsfelder KG von 1976
2009Hans-Georg I. (Hans-Georg Haumann), Bernd (Bernd Tschirschnitz), Johanna (Hajo Jennes)EhrenGarde der Stadt Köln 1902
2008Rainer I. (Rainer Herschel), Harald (Harald Kloiber),\tAlbertina (Thomas A. Heinen)KG Seiner Tollität Luftflotte
2007Jacky I. (Jacky Beumling), Walter (Walter Hüsch), Antonia (Jörg Anton Kaltwasser)Rote Funken
2006Josef VII. (Franz-Josef Hermann), Rüdiger (Rüdiger Höffken),\t Josi (Heinz-Josef Breuer)Prinzen-Garde Köln 1906
2005Walter II. Walter Passmann\tUli Ulrich Döres\tClaudia Claus FrohnKölnische KG 1945
2004Wolfgang I. (Wolfgang Heckner), Peter (Peter-Josef Wolf), Berta (Bernd Schröder)Prinzen-Garde Köln 1906
2003Dietmar I. (Dietmar Broicher), Manfred (Manfred Bergfelder), Mareike (Markus Beckers)Kölner KG Nippeser Bürgerwehr
2002Michael I. (Michael Pohl), Norbert (Norbert Hasbach), Marika (Markus Pohl)KG Müllemer Junge – Alt Mülheim 1951
2001Franz VIII. (Franz Buchholz), Walter (Walter Engelmann), Hansi (Hans Kölschbach)Altstädter Köln 1922
2000Ralf II. (Ralf Günther), Karsten (Karsten Schnöring),\tPetra (Peter Hansmann)KG Treuer Husar Blau-Gelb

Auch interessant