1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Karneval

Köln: Elfter im Elften – nur geimpfte und genesene Jecken dürfen in der Lanxess Arena feiern

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nina Büchs

Das Kölner Dreigestirn, bestehend aus Jungfrau Gerdemie (Björn Braun, l-r), Prinz Sven I. (Sven Oleff) und Bauer Gereon (Gereon Glasemacher) in der Lanxess-Arena.
Der „Elfte im Elften“ in der Kölner Lanxess Arena findet unter verschärften Corona-Regeln statt. Zugelassen sind nur geimpfte oder genesene Jecken. (Symbolbild) © Christoph Hardt/Imago

„Elfter im Elften“: Wer den Start in die Karnevalssession in der Lanxess Arena in Köln feiern will, muss entweder geimpft oder genesen sein. Was Jecken nun wissen müssen.

Köln – Noch wenige Wochen, dann beginnt in Köln die Karnevalssaison. In der Lanxess Arena gibt es zum Karnevalsauftakt die beliebte Veranstaltung „Elfter im Elften“ am 13. November. Doch wie wird dort gefeiert? Diese Frage stellt sich aktuell, denn die Corona-Pandemie ist noch immer nicht vorbei und auch in Köln ist die Inzidenz aktuell wieder gestiegen. Nun hat die Lanxess Arena konkrete Details verraten: So sollen Jecken nur an der Veranstaltung teilnehmen können, wenn sie geimpft oder genesen sind.

Köln: Elfter im Elften in der Lanxess Arena nur für Geimpfte und Genesene

Wer also am 13. November bei „Elfter im Elften“ in der Lanxess Arena feiern will, muss vorweisen können, vollständig geimpft oder genesen zu sein. Insgesamt können 10.000 Jecken an der Veranstaltung mit Selbstverpflegung teilnehmen, berichtet der Kölner Stadt-Anzeiger. Mit der verschärften 2G-Regelung soll der Karneval in einem sichereren Rahmen stattfinden, hieß es.

Karneval in Köln: Auch am Heumarkt sind am 11.11. nur Geimpfte und Genesene zugelassen

Übrigens setzt auch die Willi-Ostermann-Gesellschaft zum Sessionsauftakt des Kölner Karnevals auf die verschärfte 2G-Regel. Damit dürfen also auch am Heumarkt am 11.11. nur geimpfte und genesene Jecken schunkeln und gemeinsam Karneval feiern.

Auch die Stadt, das Festkomitee Kölner Karneval und die Gastro-Branche planen für den Sessionsauftakt besondere Corona-Maßnahmen. „Alle Teilnehmer*innen waren sich darin einig, dass auch der diesjährige 11.11. kein gewohnter Sessionsauftakt sein kann“, teilt die Stadt mit. So sollen die Karnevalshotspots nur für Geimpfte, Genesene und Getestete zugänglich sein. Dazu zählt die Altstadt, aber auch der Zülpicher Platz. (nb) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Hinweis: Dieser Artikel wurde zuletzt am 30. September aktualisiert.

Auch interessant