1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Karneval

Kölner Dreigestirn und OB Reker besuchen Impf-Station in der Lanxess Arena

Erstellt:

Das Kölner Dreigestirn, „Jungfrau Gerdemie“ (Björn Braun, l.), „Prinz Sven I.“ (Sven Oleff, M.) und „Bauer Gereon“ (Gereon Glasemacher, r.) in der Apotheke des Impfzentrums in der Lanxess Arena mit einer Mitarbeiterin.
Das Kölner Dreigestirn, „Jungfrau Gerdemie“ (Björn Braun, l.), „Prinz Sven I.“ (Sven Oleff, M.) und „Bauer Gereon“ (Gereon Glasemacher, r.) in der Apotheke des Impfzentrums in der Lanxess Arena mit einer Mitarbeiterin. © Henning Kaiser/dpa

Das Kölner Dreigestirn hat gemeinsam mit Oberbürgermeisterin Henriette Reker die Impfstation in der Lanxess Arena besucht. Dabei wurden Karnevalsorden an Helfer verteilt.

Köln – Der Prinz schaut nach den Piksern: Das Kölner Dreigestirn hat eine Impf-Station in Köln besucht. Prinz, Bauer und Jungfrau machten am Samstag zusammen mit Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker ihre Aufwartung an der Kölner Lanxess Arena.

Kölner Dreigestirn und OB Reker verteilen Karnevalsorden im Impfzentrum

Anlass für die Aktion: Reker überreichte einigen Kölnerinnen und Kölnern, die sich im Kampf gegen die Pandemie besonders engagieren, stellvertretend den „Karnevalsorden der Oberbürgermeisterin“. Auch das Dreigestirn, bestehend aus Jungfrau Gerdemie (Björn Braun), Prinz Sven I. (Sven Oleff) und Bauer Gereon (Gereon Glasemacher) verlieh im Impfzentrum in der Lanxess Arena Karnevalsorden an Helfer.

Kölner Dreigestirn nach Corona-Erkrankungen wieder vollzählig

Karneval 2022: Kölner Dreigestirn beim Rosenmontagszug

Der Rosenmontagszug beim Kölner Karneval wird in diesem Jahr im RheinEnergie-Stadion stattfinden. Dort wird das Kölner Dreigestirn eine besondere Bühne auf der Stadiontribüne bekommen. Danach werden Prinz, Bauer und Jungfrau aber natürlich auch auf einem Wagen im Zug Platz nehmen. Nach aktuellem Stand sind 8.800 Zuschauer für den Rosenmontagszug im RheinEnergie-Stadion zugelassen.

Das Kölner Dreigestirn hatte zuletzt selbst mit der Pandemie gekämpft. Bei allen drei Mitgliedern war in den vergangenen Wochen das Coronavirus bei Tests nachgewiesen worden. Zuletzt wurde Jungfrau Gerdemie positiv auf Corona getestet. Mittlerweile können sie aber wieder gemeinsam und auch vollzählig Termine übernehmen. (bs/dpa/lnw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln und NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant