1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Karneval

Kölner Dreigestirn: Prinzen-Garde ernennt Prinz, Bauer & Jungfrau zum Ehren-Oberst

Erstellt:

Von: Johanna Werning

Das Kölner Dreigestirn steht bei einem Empfang im Rathaus auf der Bühne.
Prinz Sven I., Bauer Gereon und Jungfrau Gerdemie mussten als Kölner Dreigestirn offiziell die Insignien abgeben (Archivbild) © Oliver Berg/dpa

Prinz Sven I., Bauer Gereon und Jungfrau Gerdemie sind Geschichte: Das Kölner Dreigestirn 2022 gab seine Insignien ab. Von der Prinzen-Garde gab es allerdings noch eine Ehrung.

Köln – Zwei Jahre waren Prinz Sven I., Bauer Gereon und Jungfrau Gerdemie das Kölner Dreigestirn. Eigentlich undenkbar. Denn theoretisch ist das immer nur für eine Session möglich. Aufgrund des Coronavirus waren die drei Kölner jedoch für zwei Amtszeiten im Einsatz. Dennoch mussten sie auf vieles verzichten: „Trotz, dass es das einzige Doppeldreigestirn der Geschichte war, blieb ihnen nach der Pandemie nun aufgrund des Konflikts in der Ukraine der krönende Abschluss in Form des Rosenmontagzuges verwehrt“, fasst die Prinzen-Garde zusammen.

Größte Ehre für Kölner Dreigestirn: Prinzen-Garde ernennt Prinz, Bauer & Jungfrau zum Ehren-Oberst

Dabei sorgten Sven Oleff, Gereon Glasemacher und Dr. Björn Braun in den letzten zwei Jahren für Stimmung und Zusammenhalt im Kölner Karneval. Doch damit ist jetzt Schluss. Ihre Regentschaft in Köln ist seit Veilchendienstag offiziell beendet. Zum Abschluss gab es für die drei Jecken allerdings noch einen besonderen Augenblick: Die Prinzen-Garde, eines der neun Traditionskorps in Köln, zeichnete die drei Karnevalisten für ihren Einsatz aus.

„Unmittelbar nach seinem Auftritt bei der Friedensdemo wurde das Trifolium von der Prinzen-Garde um Präsident Dino Massi empfangen und aufgrund seiner einmaligen Verdienste um den Karneval zum Ehren-Oberst der Prinzen-Garde Köln ernannt“, so die Prinzen-Garde. Das ist der höchste Ehren-Dienstgrad der Prinzen-Garde. „Es ist das einzige Dreigestirn, dem diese Ehrung je zuteilwurde. Dementsprechend gerührt waren die drei“, so die Karnevalsgesellschaft weiter.

Karneval: Kölner Dreigestirn gibt Insignien ab – „verneigen uns mit einem letzten Alaaf“

Für Prinz Sven I., Bauer Gereon und Jungfrau Gerdemie heißt es jetzt trotzdem „Zick eröm“. An Veilchendienstag mussten die drei ihre Insignien abgeben. Stattdessen tragen sie jetzt wieder ihre Altstädter-Uniform.

Von ihren Kameraden gibt es auf Facebook noch einen letzten Dank: „Wir danken euch für eine Session, die ihr selber als Achterbahn bezeichnet habt. Ihr habt den Kölner Karneval, die Stadt Köln und die Altstädter großartig vertreten“, heißt es in einem Facebook-Post der Altstädter. „Wir sind so stolz auf euch, verneigen uns mit Danke und einem letzten Alaaf.“ (jw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Unabhängig informiert, was in Köln und NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant