1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Karneval

Corona-Regeln am 11.11.: 2G für Altstadt, Zülpicher Straße, Uniwiese

Erstellt:

Von: Johanna Werning

Zwei Männer in rosa Tütüs stehen an einer 2G-Kontrolle zum Kölner Karneval an.
Wer am 11.11. in Köln feiern will, muss 2G nachweisen können. © Henning Kaiser/dpa

Wie feiert Köln den 11.11.? Für den Kölner Karneval in der Altstadt und am Zülpicher Platz gelten strenge Corona-Regeln: Nur Geimpfte und Genesene feiern.

Köln – Am 11.11. beginnt die wohl schönste Jahreszeit in Köln: Dann feiert die gesamte Stadt den Start in die 5. Jahreszeit. Damit nicht nur ausgelassen gefeiert werden kann, sondern der Start in den Kölner Karneval auch sicher abläuft, gelten besondere Corona-Regeln. Immerhin liegt die Inzidenz in Köln am 11.11. bei 212,5 (Quelle: RKI). Kölns OB Henriette Reker appellierte noch einmal an die Jecken, sich an die Corona-Regeln zu halten. So müssen Jecken das 2G-Prinzip beachten. Die Einhaltung der Corona-Regeln wird an den Zugangspunkten kontrolliert. Wir zeigen, welche Corona-Regeln in der Kölner Altstadt und am Zülpicher Platz gelten.

Karneval Köln am 11.11.: Diese Corona-Regeln gelten

Die Karnevalsgesellschaften, die Stadt und das Festkomitee Kölner Karneval haben den genauen Ablauf am 11.11. und die Corona-Regeln für die Karnevalssession 2022 im Vorfeld geplant. Damit gibt es auch ein Konzept für den Straßenkarneval und die Party-Hotspots.

„Daher müssen alle Feierwilligen, die in diese Bereiche wollen, am 11. November 2021 einen entsprechenden Nachweis an den Zugangskontrollen vorweisen. Personen, die dies nicht können, müssen abgewiesen werden“, so die Stadt weiter.

11.11. in Köln: Wo gilt beim Karneval in Köln 2G?

Für Teile der Altstadt und das Kwartier Latäng gelten am 11.11. besondere Corona-Regeln. Nur wer geimpft oder genesen ist, darf in den Karnevalsbereich. Ende September veröffentlicht die Stadt den festgelegten Raum. Rund um den Heumarkt und den Zülpicher Platz gelten die besonderen Maßnahmen.

Eine Karte vom Altermarkt und vom Kwartier Latäng mit einer eingezeichneten Fläche, wo das 3G-Prinzip gilt.
Die Stadt legt für Teile der Altstadt und für das Kwartier Latäng eine 2G-Regel am 11.11. fest. © Stadt Köln

Karneval Köln: 2G-Regel am Heumarkt am 11.11.

Karneval Köln: 2G-Regel am Alter Markt

Karneval Köln: 2G-Regel im Bereich Zülpicher Platz

Karneval Köln: 2G-Regel im Bereich Kwartier Latäng

Karneval Köln am 11.11.: Was ist verboten?

Handkarren, Sackkarren, Trolleys oder ähnliche Gefährt sind nicht erlaubt. Heißt auch: Der Bollerwagen zum Transport für Alkohol oder Musik müssen Zuhause bleiben.

Karneval Köln am 11.11.: 2G-Prinzip für Karneval-Hotspots – Zugangskontrolle

„Alle Teilnehmer*innen waren sich darin einig, dass auch der diesjährige 11.11. kein gewohnter Sessionsauftakt sein kann“, teilt die Stadt mit. Nach wie vor sei höchste Vorsicht geboten. „Im Rahmen des bereits kommunizierten Veranstaltungskonzeptes der Willi-Ostermann-Gesellschaft wird die Stadt Köln rund um die Veranstaltungsfläche auf dem Heumarkt Teile der Altstadt per Allgemeinverfügung mit einer Zutrittsregelung belegen.“ Für Teile der Altstadt bedeutet das, dass nur Geimpfte oder Genesene oder eingelassen werden.

Doch damit nicht genug: „Das Ordnungsamt hat dem Runden Tisch die aktuellen Überlegungen für weitere Sicherheitsmaßnahmen an den bekannten Hotspots vorgestellt“, so die Stadt weiter. Neben der Altstadt soll auch das Kwartier Latäng per Allgemeinverfügung mit einer 2G-Zutrittsregel belegt werden.

11.11. in Köln: Stadt sperrt mehrere Straßen

„Die Veranstaltungsnahen Straßen in der Altstadt und dem Kwartier Latäng werden aufgrund der zu erwartenden Besucherströme voraussichtlich ab den frühen Morgenstunden gesperrt“, erklärt die Stadt. Somit müssen Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer mit Umwegen am 11.11. rechnen. Gleich mehrere Straßen werden aufgrund des 11.11. gesperrt. Auch die Deutzer Brücke wird stadteinwärts gesperrt.

11.11. in Köln: Glasverbot in der Altstadt und am Kwartier Latäng

Neben den Corona-Zutrittsbeschränkungen gelten am 11.11. auch weitere Verbote. „Wie seit Jahren gibt es in der Altstadt und im Kwartier Latäng ein Glasverbot zum 11.11., darüber hinaus wird es wie in den vergangenen Jahren eine freiwillige Glasabgabe in der Südstadt und im Bereich der Uniwiese/-mensa geben“, so die Stadt auf Nachfrage von 24RHEIN.

11.11. in Köln: Corona-Regeln für weitere Veranstaltungen

Das Coronavirus spielt somit auch in der Session 2022 eine wichtige Rolle: Die Willi-Ostermann-Gesellschaft legt zum Beispiel für die Karnevalsauftaktveranstaltung am Heumarkt fest, dass nur Geimpfte oder Genesene feiern dürfen. Und auch in der Lanxess-Arena gilt das 2G-Prinzip.

Kölner Karneval: Das müssen Jecken in Köln wissen

Veranstaltungen zum Kölner Karneval am 11.11. im Überblick

11.11. am Tanzbrunnen in Köln – Alle Infos zum Sessionsstart im Überblick

11.11. am Heumarkt in Köln – Alle Infos zum Sessionsstart im Überblick

„Wir begrüßen daher die verschärften Regeln der Stadt Köln, für öffentliche Hot Spots und für den Kneipenkarneval 2G durchzusetzen. Und wir appellieren nochmals an alle Jecken, sich gerade mit Blick auf die Session impfen zu lassen. Für Geimpfte und Genesene sollte es dann aber auch möglich sein, wieder gemeinsam Fastelovend zu feiern. Das ist ein wichtiger Schritt zurück zur Normalität für diese Menschen“, sagte Christoph Kuckelkorn, Präsident des Festkomitees Kölner Karneval. Einen Schock mussten Karnevalisten am Abend vor dem Sessionsauftakt verkraften. Der designierte Prinz Sven Oleff wurde positiv auf Corona getestet. Alle öffentlichen Auftritte des Kölner Dreigestirns wurden abgesagt. (jw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Rheinland & NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Dieser Artikel wurde zuletzt am 10. November aktualisiert.

Auch interessant