1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Karneval

Kölner Karneval nur für Geimpfte? „Wir diskutieren das noch“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Johanna Werning

Karnevalistinnen feiern vor dem Kölner Dom und werfen Konfetti in die Höhe.
Der 11.11. soll stattfinden, aber wie der Sessionsauftakt gefeiert wird, ist nicht klar (Archivbild) © Oliver Berg/dpa

Der 11.11. soll stattfinden – aber wie? Während es für den Karneval am Heumarkt schon Pläne gibt, will sich das Festkommitte Kölner Karneval noch nicht festlegen.

Köln – Noch knapp drei Monate dauert es, bis Köln am 11.11. in den Karneval startet. „Wir werden das feiern, anders als im letzten Jahr. Wie das jedoch aussieht, ist nicht klar“, sagt Michael Kramp, Vorstand für Kommunikation des Festkomitees Kölner Karneval (FK).

Festkomitee Kölner Karneval

Das Kölner Festkomitee hat viele Aufgaben im Kölner Karneval. Unter anderem wählt es das Kölner Dreigestirn aus und organisiert den Rosenmontagszug. Für die über 100 Karnevalsgesellschaften nimmt das FK die Funktion eines Dachverbandes ein, der sich um alle übergeordneten Themen kümmert.

Karneval in Köln: 11.11. in Köln: Noch nicht klar, wie

Denn auch, wenn erste Vermutungen bereits kursieren, sind konkrete Pläne für den Kölner Karneval noch nicht bekannt. „Das ist alles pure Spekulation“, so Kramp weiter. Zwar soll der 11.11. gefeiert werden, doch wie der Sessionsauftakt aussieht, ist nicht klar. Die Überlegungen laufen auf Hochtouren. Doch aufgrund des Coronavirus seien konkrete Vorschläge noch nicht planbar.

„Wir würden das natürlich auch gerne schon alles fest haben, das ist aber aktuell einfach nicht möglich. In vier Wochen könnte wieder alles anders sein.“ Ob Veranstaltungen mit getesteten, geimpften oder genesenen Teilnehmerinnen und Teilnehmer dann weiterhin erlaubt sind, könne einfach niemand garantieren.

11.11. in Köln: Karneval vielleicht auch nur für Geimpfte oder Genesene – Entscheidung steht noch aus

Einen Schritt weiter mit der Planung scheint hingegen die Willi-Ostermann-Gesellschaft zu sein, die die Sessionseröffnung am Heumarkt und am Alter Markt veranstaltet. Wie der Präsident der Willi-Ostermann-Gesellschaft sagte, könnten in diesem Jahr am 11.11. voraussichtlich nur geimpfte oder genesene Jecken zugelassen werden.

Das Festkomitee Kölner Karneval ist noch nicht so weit. „Wir diskutieren das noch“, sagte eine Sprecherin am Dienstag. Die Düsseldorfer Regelung sei gewiss nicht abwegig und auch für Köln eine Option. Es sei aber noch ein wenig Zeit bis zum Beginn der neuen Karnevalssaison am 11.11. und deshalb könne man noch etwas abwarten, wie sich die Dinge entwickelten.

Kölner Karneval: 11.11. soll stattfinden – „Wir müssen ja erst einmal wissen, was möglich ist“

Damit die Karnevalssession jedoch am 11.11. bestmöglich stattfinden kann, haben die ersten Arbeitskreise bereits ihre Arbeit aufgenommen. Im September soll es dann auch wieder eine lose Arbeitsrunde mit Vertretern der Stadt und der Polizei geben. „Die gibt es auch schon lange. Meistens findet die im September statt.“ Für die Karnevalssession 2022 gibt es jedoch noch keinen konkreten Termin. „Wir müssen ja erst einmal wissen, was möglich ist.“

Ganz traurig müssen die Jecken in Köln jedoch nicht sein. „Wir sind zuversichtlich, dass wir den 11.11. feiern.“ Nur wie der Karnevalsauftakt aussehen wird, sei noch nicht klar. Ausfallen wie im Jahr 2021 soll der Sessionsstart jedoch nicht.

Kölner Karneval 2022

Der Kölner Karneval 2022 steht unter dem Motto „Alles hät sing Zick“. Zum ersten Mal in der Geschichte des Kölner Karnevals kommt das Kölner Dreigestirn aus dem Vorjahr erneut zum Einsatz. Somit regieren ein weiteres Mal Prinz Sven I.Bauer Gereon und Jungfrau Gerdemie über das närrische Volksfest.

Und auch die Willi-Ostermann-Gesellschaft, die traditionell den 11.11. ausrichtet, erklärte bereits auf Nachfrage von 24RHEIN, dass der 11.11. noch nicht abgeschrieben worden ist. „Diverse Möglichkeiten werden momentan geprüft.“ (jw mit dpa) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Dieser Artikel wurde am 11. August aktualisiert. Neuerung: DieWilli-Ostermann-Gesellschaft plant, zur Sessionseröffnung am Heumarkt und Alter Markt voraussichtlich nur Geimpfte und Genesene zuzulassen.

Auch interessant