1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Karneval

Kölner Karneval 2022: Dreigestirn offiziell im Amt – TV-Ausstrahlung am Sonntag

Erstellt:

Von: Nina Büchs

Oberbürgermeisterin Henriette Reker übergibt Insignien, ohne Publikum, aber zusammen mit dem Kölner Kinderdreigestirn, Dreigestirn: Prinz Sven I. (Oleff), Bauern Gereon (Glasemacher), Jungfrau Gerdemie (Dr. Björn Braun)
Das Dreigestirn wurde von Kölns OB Henriette Reker proklamiert. © Herbert Bucco/Imago

Kölner Karneval: Am Freitag hat im Gürzenich die Prinzenproklamation stattgefunden. Prinz Sven I., Bauer Gereon und Jungfrau Gerdemie bilden nun das Dreigestirn.

Köln – Endlich ist es so weit: Prinz Sven I., Bauer Gereon und Jungfrau Gerdemie wurden offiziell zum Kölner Dreigestirn 2022 ernannt. Die Proklamation fand am Freitag, 7. Januar 2022 im großen Saal im Gürzenich in Köln statt – wegen des Coronavirus konnten jedoch keine Zuschauer an dem Festakt teilnehmen. Stattdessen wird das große Event am Sonntag, 9. Januar, um 20:15 im WDR ausgestrahlt.

Kölner Karneval 2022: Prinz Sven I, Bauer Gereon und Jungfrau Gerdemie sind offiziell das Kölner Dreigestirn

Prinzenproklamation 2022: Kölner Karneval offiziell gestartet – beide Dreigestirne im Amt

„Jetzt ist es offiziell: Köln hat wieder zwei Dreigestirne“, teilte das Festkomitee Kölner Karneval am Freitagabend stolz mit. Oberbürgermeisterin Henriette Reker hatte zuvor sowohl das kleine als auch das große Trifolium proklamiert. Mit der Übergabe der Insignien startete nun die Karnevals-Session 2022. Für das große Dreigestirn ist es tatsächlich schon die zweite Amtszeit in Folge. Damit sind die drei Mitglieder des Traditionskorps der Altstädter 1922 e.V. die allerersten, die zwei Sessionen regieren. Für das Kinderdreigestirn Kinderprinz Felix I., Kinderbauer Robin und Kinderjungfrau Helena ist es derweil die erste Amtszeit.

Kölner Karneval 2022: Dreigestirn traurig über Corona-Einschränkungen

Mit der Ausstrahlung im WDR kann der Karneval den Jecken so zumindest ins heimische Wohnzimmer gebracht werden. Doch „natürlich ist ein bisschen Wehmut und Traurigkeit darüber dabei, dass wir wieder nicht in den Gürzenich mit 1300 Jecken einziehen können“, erklärte Bauer Gereon zuvor im Interview mit 24RHEIN. „Die Proklamation hat es aber in dieser Form noch nie gegeben und es werden sicher für uns und die Zuschauer zu Hause einige Überraschungen dabei sein.“

Auch Prinz Sven I. zeigte sich am Abend der Proklamation etwas zwiegespalten: „Natürlich hätten wir uns gewünscht, dass die Proklamation und die ganze Session unter anderen Vorzeichen gestanden hätten. Aber Corona bestimmt nun schon im zweiten Jahr das Geschehen und macht vielen Menschen einen Strich durch ihre Planungen und Träume. Da bildet der Karneval keine Ausnahme. Umso wichtiger ist es, dass wir die kleinen Momente genießen, die uns die fünfte Jahreszeit zum Glück trotz Pandemie schenkt. Dafür wollen wir als Dreigestirn alles tun – zum Beispiel, indem wir ein wenig Fastelovendsjeföhl zu den Menschen ins heimische Wohnzimmer bringen.“

Prinzenproklamation Kölner Dreigestirn: Karnevalsstart auch 2021 nicht wie gewohnt

In diesem Jahr kann der Kölner Karneval zumindest von den Erfahrungen der letzten Session profitieren. „Wir haben schon in der vergangenen Session gezeigt, dass wir flexibel und verantwortungsbewusst agieren können. So wird es auch 2022 sein, und diese Proklamation ist der Start dafür“, sagt Christoph Kuckelkorn, Präsident des Festkomitees Kölner Karneval. „In beiden Dreigestirnen stecken unglaublich viel Kreativität und Engagement, und damit werden sie den Jecken in den kommenden Wochen sicherlich viel Freude bringen“. Das Dreigestirn möchte vor allem „soziale Termine“ wie einen Besuch der Bahnhofsmission oder Open-Air-Auftritte vor Krankenhäusern und Seniorenheimen absolvieren.

Wegen Corona war auch die Proklamation 2021 als Festgala ausfallen. Stattdessen strahlte der WDR den Roadmovie „PriPro op Jöck“ aus. Fast 310.000 Jecken sahen sich den Film an. (nb und os) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Dieser Text wurde am 9. Januar um 11:58 Uhr inhaltlich ergänzt. Neuerung: Details zur PriPro und Zitate ergänzt.

Auch interessant