1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Karneval

Kölner Karneval: Altstädter erinnern an ersten Präsidenten vor 100 Jahren

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Johanna Werning

Ein Porträt von Altstädter-Präsident Servatius Jussenhoven
Servatius Jussenhoven gründete 1922 gemeinsam mit elf weiteren Männern die Altstädter © Altstädter Köln 1922 e.V.

Die Altstädter feiern ihr 100-jähriges Jubiläum. 1922 gründete der Bonbon-Hersteller Servatius Jussenhoven als erster Präsident die Kölner Karnevalsgesellschaft.

Köln – Vor ziemlich genau 100 Jahren wurden die Altstädter als Kölner Karnevalsgesellschaft gegründet. Seitdem stehen sie „En Fründschaff zesamme“, wie es bei den Karnevalisten heißt. Die grün-rote Gesellschaft ist dabei eine der fünf Ur-Traditionskorps im Kölner Karneval. Und vor allem ohne einen wäre das wohl nicht möglich gewesen: Servatius Jussenhoven.

Kölner Karneval: Servatius Jussenhoven gründete Altstädter vor 100 Jahren

Denn Servatius Jussenhoven gründete am 10. März 1922 die Familiengesellschaft in Köln – gemeinsam mit elf weiteren Jecken. Jussenhoven war aber nicht nur Gründungsmitglied. Er wurde auch der 1. Präsident der Altstädter. „Damals aber noch als Fidele Altstädter und noch nicht als Altstädter Köln“, wie Jussenhovens Nachfolger und heutiger Präsident Hans Kölschbach im Jubiläums-Interview mit 24RHEIN erklärte.

Anlässlich des großen Jubiläums posten die heutigen Altstädter nun ein Foto vom damaligen Präsidenten Jussenhoven – und verraten das ein oder andere Altstädter-Detail zum Karnevalisten, der auch beruflich mit „Kamelle“ zu tun hatte. Denn „Jussenhoven war ein Bonbon-Fabrikant in Köln“, erklärt Heinz Schulte, Pressesprecher der Altstädter. „Er gehörte zur gehobenen Mittelschicht, die Karneval feiern wollte.“ Statt Kostüm oder Uniform wurde zunächst jedoch mit Frack und Zylinder gefeiert.

Heute haben die Karnevalisten ihren Sitz direkt am Alter Markt, doch zu Beginn sah das anders aus: Präsident Jussenhoven selbst stelle die erste Geschäftsstelle der Altstädter zur Verfügung – und zwar in seiner eigenen Wohnung in der Georgstraße 24 in der Kölner Südstadt.

Kölner Karneval: Nicht nur Servatius Jussenhoven hat Altstädter-Geschichte geschrieben

Neben Altstädter-Präsident Servatius Jussenhoven ist aber auch dessen Sohn Dr. Gerhard Jussenhoven bis heute ein wichtiger Bestandteil des Kölner Traditionskorps. „Er hat das Lied ‚Die Hüssjer bunt om Aldermaat‘ geschrieben“, so Altstädter-Pressesprecher Schulte weiter. „Das ist die Hymne der Altstädter. Mehr Altstadt geht nicht“. Ob der Komponist selbst jedoch Mitglied der Gesellschaft war, ist nicht ganz klar. Dennoch sind die Altstädter dem Musiker bis heute dankbar.

Im Jahr 2006 wurde der Komponist auf dem Kölner Melaten-Friedhof beerdigt. Als Dank für den Karnevalseinsatz und weil die Altstädter „En Fründschaff zesamme“ stehen, kümmert sich Altstädter-Kamerad Günter Annes um die Gräber vom ersten Präsidenten, Servatius Jussenhoven, und dessen Sohn, Dr. Gerhard Jussenhoven. (jw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant