1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Karneval

Kölner Karneval: Bewerbungsphase beendet – wer wird 2023 das Kinder Dreigestirn?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Johanna Werning

Das Kölner Kinder-Dreigestirn 2017 winkt beim Rosenmontagszug  in Köln (Nordrhein-Westfalen) vom Wagen.
Wer wird das Kinder Dreigestirn 2023? (Archivbild) © Oliver Berg/dpa

Wer bildet in der Session 2023 das Kinder Dreigestirn? Für das Amt im Kölner Karneval sind wieder „einige Bewerbungen eingegangen“.

Köln – Schon jetzt wird gemunkelt und getuschelt: Wer könnte das Kölner Dreigestirn 2023 werden und damit in die Fußstapfen von Prinz Sven I., Bauer Gereon und Jungfrau Gerdemie treten? Und wer wird 2023 über die Pänz regieren und damit die Nachfolge vom Kinder Dreigestirn 2022? Immerhin endete die Bewerbungsphase für das neue Kinder Dreigestirn am Ostersonntag.

Karneval in Köln: Bewerbungsphase beendet – wer wird 2023 das Kinder Dreigestirn?

Wirklich viel verrät das Festkomitee Kölner Karneval, das das Dreigestirn und das Kinderdreigestirn traditionell auswählt, noch nicht. Lediglich eines wird verraten: Auch in diesem Jahr „sind einige Bewerbungen bei uns eingegangen“, sagt das Festkomitee auf Nachfrage von 24RHEIN. Genau Zahlen werden nicht genannt.

Eine Entscheidung für den Kölner Karneval 2023 sei allerdings noch nicht getroffen worden. „Die Auswahl des Kinder Dreigestirns ist noch nicht erfolgt, in den nächsten Wochen werden zunächst alle Bewerberinnen und Bewerber eingeladen“, sagt das Festkomitee weiter. Erst im September oder Oktober werden dann Kinderprinz, Kinderbauer und Kinderjungfrau in Köln offiziell vorgestellt. Und was ist mit dem Kölner Dreigestirn? Auch hier wird vorab noch nichts verraten.

Das Kinder Dreigestirn 2022
Kinderprinz Felix I.Felix Diederichs
Kinderbauer RobinRobin Valentin Fischenich
Kinderjungfrau HelenaHelena Baum

Kölner Karneval 2023: Besondere Session – doch viele Fragen sind noch offen

Klar ist allerdings: Das Kölner Dreigestirn und das Kinder Dreigestirn erwartet eine ganz besondere Session. Immerhin feiert das Festkomitee Kölner Karneval das 200. Jubiläum. Die Session 2023 soll darum besonders groß gefeiert werden. Geplant sind über 100 Veranstaltungen inklusive einem besonders „glanzvollen“ Rosenmontagszug – zum ersten Mal auch auf der Schäl Sick. Heinz-Günther Hunold, Präsident der Roten Funken, riet darum bereits, dass „der Urlaub 2023 in Köln stattfinden“ sollte. 

Auch ein offizielles Sessionsmotto gibt es noch nicht. Eigentlich wird das Motto immer an Rosenmontag der Vorsession verkündet. Doch 2022 war alles anders. Aufgrund des Ukraine-Kriegs wurde das Karnevalsmotto noch nicht mitgeteilt. Stattdessen soll es in den kommenden Wochen veröffentlicht werden. Wie es verkündet wird, ist allerdings noch nicht klar. (jw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant