1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Karneval

Karneval 2022: Rosenmontag in Köln – alle Infos im Überblick

Erstellt:

Von: Johanna Werning

Karnevalisten mit „Alaaf“-Schildern stehen an einer Straße in Köln.
Auch in der Session 2022 gibt es für den Rosenmontag strenge Corona-Regeln (Archivbild) © Oliver Berg/dpa

Der Rosenmontag ist das Highlight im Kölner Karneval. Doch der 28. Februar 2022 wird nicht wie üblich stattfinden können. Der aktuelle Stand.

Köln – Die Vorfreude auf den Kölner Rosenmontag samt „Zoch“ ist eigentlich in jedem Jahr riesig. Doch in der Session 2022 wird die Freude auf den Kölner Karneval getrübt. Erneut kann das Karnevalshighlight in Köln nicht wie geplant stattfinden. Nun ist klar, wie Rosenmontag am 28. Februar 2022 stattdessen aussehen wird. Die Corona-Regeln und der Ablauf des Rosenmontagszugs 2022 in Köln im Überblick.

Rosenmontag 2022 in Köln: Der Überblick für den Kölner Karneval

Kölner Karneval: Rosenmontagszug abgesagt – das ist stattdessen geplant

Rosenmontagszug 2022 abgesagt

Das Festkomitee Kölner Karneval hat den Rosenmontagszug im RheinEnergie-Stadion wegen des Kriegs in der Ukraine abgesagt. Stattdessen werde man eine Friedensdemonstration mit Persiflagewagen auf Plätzen in der Kölner Innenstadt organisieren.

Kölner Karneval: So hätte der Rosenmontagszug 2022 im RheinEnergie-Stadion ablaufen sollen

Kölner Karneval 2022: So findet der Rosenmontag statt – aktueller Stand

Endlich wurde entschieden, wie Rosenmontag 2022 wird in Köln stattfinden kann. Am 8. Februar hatte zuerst das Land NRW vorgelegt. In der neuen Corona-Schutzverordnung nannte man auch allgemeine Regeln für den Karneval in Nordrhein-Westfalen.

Am 9. Februar folgte dann die Stadt Köln mit Präzisierungen für die Karnevalshochburg. So wird ganz Köln zur Brauchtumszone. Heißt: In der gesamten Stadt gilt dann 2G+. Bei Feiern im Innenraum ist sogar zwingend ein negativer Corona-Test nötig. Weitere Details möchte die Stadt zeitnah mitteilen.

Karneval Köln 2022: Diese Corona-Regeln gelten an Rosenmontag

Für Karnevalsveranstaltungen und in Gastro-Betrieben gilt die 2G+-Regel. Das bedeutet, dass nur Geimpfte und Genesene erlaubt sind. Zusätzlich muss ein negatives Corona-Testergebnis vorgelegt werden. Ausnahmen für Geboosterte und Co. gelten nur im Außenbereich, im Inneren ist ein Test zwingend notwendig. Einige Veranstalter setzten zusätzlich auf weitere Corona-Verschärfungen.

Karneval Köln 2022: Weiberfastnacht, Karnevalsfreitag und Karnevalssamstag

Karneval Köln 2022: Die wichtigsten Infos zur Session „Alles hät sing Zick“

(jw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren. Dieser Text wird laufend aktualisiert.

Auch interessant