1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Karneval

11.11. in Köln: Heumarkt – Infos, Bands, Programm, Corona-Regeln

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Johanna Werning

Verkleidete feiern den 11.11. am Heumarkt in Köln.
Wer den 11.11. am Heumarkt in Köln feiern will, muss einige Corona-Regeln beachten. © Rolf Vennenbernd/dpa

Auf dem Heumarkt in Köln wird heute am 11.11. Karneval gefeiert. Alle Infos zu Bands, Programm und Corona-Regeln im Überblick.

Köln – Der 11.11. wird in Köln groß gefeiert. Immerhin wird heute die 5. Jahreszeit eingeläutet. Vor allem am Heumarkt wird traditionell zusammen geschunkelt und gesungen, wie es sich für den Kölner Karneval gehört. In diesem Jahr gibt es wieder eine große Bühne, auf der es heißt: „Kölle Alaaf“.

11.11. am Heumarkt: Corona-Regeln, Infos Bands, Programm, Tickets

Auf dem Heumarkt feiern tausende Menschen den Start in den Kölner Karneval.
Dichter Nebel hängt am 11.11. über dem Heumarkt zum Start in den Kölner Karneval. © Isabel Wetzel/24RHEIN

Inzwischen ist der Heumarkt ist schon gut gefüllt, erste Bands wie „Lupo“ sorgen für gute Stimmung. Organisiert wird der Sessionsauftakt auf dem Heumarkt von der Willi Ostermann Gesellschaft. Noch hängt dichter Nebel über der Bühne und der Altstadt, doch die Wetter-Aussichten für Köln versprechen bald Besserung.

Doch am Heumarkt gibt es einiges zu beachten: Bühnenprogramm, Zugangsbeschränkungen, Corona-Regeln. Der Überblick zum Sessionsauftakt am 11.11. am Heumarkt.

Karneval Köln: 11.11. am Heumarkt – Welche Corona-Regeln gelten?

Zwar gibt es für den Kölner Karneval auf dem Heumarkt wieder eine große Bühne, doch ganz vergessen ist die Pandemie nicht. Damit die Jecken geschützt sind, gelten besondere Corona-Regeln. Aufgrund des Coronavirus gibt es in diesem Jahr Zutrittsbeschränkungen. Insgesamt sind rund 11.000 Jecken erlaubt. „Die derzeitige, aktuelle Voraussetzung zur Teilnahme ist die 2G-Regelung“. Das bedeutet, dass nur geimpfte oder genesene Jecken feiern dürfen. „Menschen, die sich aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen lassen können, benötigen einen entsprechenden ärztlichen Nachweis und einen aktuellen negativen Corona-Test“, heißt es weiter.

Jecken feiern am 11.11. auf dem Heumarkt den Kölner Karneval.
Am 11.11. wird der Sessionsauftakt am Heumarkt wieder groß gefeiert (Archivbild) © Gladys Chai von der Laage/Imago

Zusätzlich musste man sich vorab ein Ticket kaufen. Während der Eintritt in den vergangenen Jahren kostenlos war, sieht das in diesem Jahr anders aus: Der Preis beträgt pro Ticket 11,11 Euro. Das „dient der Kostendeckung des Sicherheitsaufwandes“, so die Willi Ostermann Gesellschaft.

Falls es einen Gewinn gibt, wird dieser an Flutopfer gespendet. Bereits im September sind alle Tickets verkauft worden. Der 11.11. am Heumarkt ist somit ausverkauft. Jecken, die beim Ticketkauf kein Glück hatten, können den Sessionsauftakt im Radio und im Fernsehen verfolgen, außerdem wird die Veranstaltung online gestreamt.

11.11. am Heumarkt: Gibt es Kontrollen am Eingang?

„Wir wollen keine Schlangen bis zum Kölner Zoo“, erklärt Ralf Schlegelmilch, Präsident der Willi Ostermann Gesellschaft vorab. Darum gibt es für den Heumarkt am 11.11. insgesamt 14 Eingänge und hunderte Sicherheitskräfte. Auf den Eintrittskarten steht, welcher Eingang genommen werden soll.

Der Heumarkt selbst ist am 11.11. im inneren Kreis (direkt vor der Bühne) und im äußeren Kreis (gesamter Heumarkt) aufgeteilt. In den inneren Kreis kommen nur Geimpfte und Genesene. Im äußeren Kreis sind auch Anwohnende oder Mitarbeitende erlaubt. „Das ist rechtlich sonst gar nicht möglich.“ Betroffene Personengruppen können ab dem 6. November am Bürgerbüro am Alter Markt einen extra Schein abholen. Somit können sie an der sogenannten „fast lane“ an den Kontrollen vorbei. „Der Zugang ist für Anwohner und Mitarbeiter aber auch ohne Schein möglich, es kann dann aber zu Wartezeit kommen“, so Schlegelmilch weiter.

11.11. am Heumarkt: Guido Cantz moderiert den Sessionsauftakt

Guido Cantz moderiert den Sessionsauftakt am Heumarkt. Das bestätigt Ende September der WDR. Doch die Gerüchteküche brodelte schon länger. Immerhin postete der Moderator selbst die ein oder anderen Hinweise. „Für mich geht ein langjähriger Traum in Erfüllung“, freut sich der Kölner.

Das ist Guido Cantz

Guido Cantz ist ein Moderator, Komiker und Buchautor. Der 50-Jährige wurde in Köln-Porz geboren und lebt auch noch heute dort. Bekannt ist Cantz durch seine Moderation bei der Samstagabendshow „Verstehen Sie Spaß?“. Außerdem tritt er immer wieder als Karnevalsredner auf. Den Sessionsauftakt am Heumarkt moderiert er in diesem Jahr jedoch zum ersten Mal.

Ab 9 Uhr moderiert der Kölner das Karnevalsprogramm am Heumarkt. Der 50-Jährige empfängt dabei „verschiedene Gäste und schaltet während der Übertragung immer wieder zu seiner Co-Moderatorin Andrea Schönenborn, die in Köln unterwegs ist und dem Publikum die Stimmung in der Karnevalshochburg vermittelt“, verspricht der WDR. Auch Ralf Schlegelmilch, Präsident der Willi Ostermann Gesellschaft, ist mit dabei. Doch nicht nur die Moderation steht nun fest – es gibt auch die ersten Details zum Programm.

11.11. am Heumarkt: So emotional soll es werden

„Es wird grandios“, verspricht Ralf Schlegelmilch. Das Programm am 11.11. am Heumarkt soll noch emotionaler als früher sein. „Ich hoffe, dass wir uns alle in den Armen liegen und eine Träne verdrücken“, so Schlegelmilch bei der Pressekonferenz am 27. Oktober weiter. Vor allem das Opening verspricht Emotionen Pur.

Einen Schock mussten Karnevalisten am Abend vor dem Sessionsauftakt verkraften. Der designierte Prinz Sven Oleff wurde positiv auf Corona getestet. Alle öffentlichen Auftritte des Kölner Dreigestirns wurden abgesagt. Eigentlich hätte es um 11:33 Uhr auf dem Heumarkt vorgestellt werden.

Karneval Köln am 11.11.: Cat Ballou, Höhner und Bläck Fööss

Ende September werden dann auch die ersten Karnevalsbands verraten, die am Heumarkt spielen werden. Auch in diesem Jahr treten wieder mehrere kölsche Top-Acts auf. Neben Brings, Cat Ballou und Paveier sind unter anderem auch Kasalla, Milljö und die Klüngelköpp dabei. Doch auch für die Künstler gilt das 2G-Prinzip.

Karneval Köln: 11.11. am Heumarkt – Programm im Überblick

11.11. in Köln: Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

Absperrgitter stehen während Aufbauarbeiten für den Karnevalsauftakt unter Corona-Bedingungen am 11.11. auf dem Heumarkt.
Die Vorbereitungen für die Sessionseröffnung am Heumarkt laufen auf Hochtouren © Federico Gambarini/dpa

Bereits eine Woche vor dem 11.11. laufen die Vorbereitungen für den Kölner Karneval auf Hochtouren. Unter anderem werden Absperrungen und die Bühne aufgebaut. Dafür sind laut Willi-Ostermann-Gesellschaft circa 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Einsatz. Immerhin muss am Mittwoch alles stehen.

Kölner Karneval: Das müssen Jecken wissen

(jw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Update-Hinweis: Der Artikel wurde zuletzt am 11. November aktualisiert.

Auch interessant