1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Karneval

Stunksitzung kommt zurück: Tickets ab 29. Oktober

Erstellt:

Von: Johanna Werning

Der „Elferrat“ eröffnet in Köln die alternativen Karnevalssitzung „Stunksitzung“ in Köln.
Die Stunksitzung ist 2023 zurück (Archivbild). © Oliver Berg/dpa

Stunksitzung: Ab dem 7. Dezember findet das Format als Alternative für die Prunksitzungen statt. Der Vorverkauf startet Ende Oktober.

Köln – Ab dem 7. Dezember heißt es wieder „Stunk“ statt „Prunk“. Denn dann starten die Veranstaltungen der Stunksitzung in Köln. Über 30 Termine sind für Stunksitzungen im Kölner Karneval 2023 geplant. Veranstaltungsort ist dabei wieder das E-Werk im Stadtbezirk Köln-Mülheim.

Stunksitzung 2023 kommt zurück: „Ideen und Themen gibt’s schon genug!“

„Die Proben für die neue Session haben begonnen und wir freuen uns riesig, wenn es im Dezember wieder losgeht und wir mit euch nach 2 Jahren Pause eine hoffentlich grandiose Session feiern können“, teilt das Ensemble Mitte Oktober mit. „Viele nicht zur Aufführung gekommene Nummern aus der letzten Session werden aktualisiert und einige neue Nummern geschrieben und geprobt. Ideen und Themen gibt’s schon genug!“

Stunksitzung im Kölner Karneval

► Der Stunkkarneval besteht im Kölner Karneval aus mehreren Stunksitzungen, die sich als kabarettistische Sitzungen von der traditionellen Karnevalssitzung unterscheiden.

► Der Name „Stunksitzung“ spielt auf die traditionelle „Prunksitzung“ an. Die erste Stunksitzung fand 1984 statt. Veranstalter ist die Tuschfactory GmbH.

Stunksitzung 2023: Tickets für Karnevalsformat ab 29. Oktober

Im Sitzungskarneval 2023 sind wieder mehrere Stunksitzungen geplant. Events gibt es zwischen Mittwoch, 7. Dezember 2022, und Dienstag, 21. Februar 2023. Teilweise sind die Veranstaltungen schnell ausverkauft. In diesem Jahr startet der Vorverkauf am Samstag, 29. Oktober 2022, um 9 Uhr. Der Preis liegt zwischen 11,50 Euro (Stehplatz für Schüler und Studenten) und 47,90 Euro (Parkettplatz für Erwachsene).

Das Besondere in diesem Jahr: Wer Tickets kauft, muss seinen Namen, seine Mail-Adresse und seine Telefonnummer angeben. Der Grund: Corona. „Sollte es aufgrund behördlicher Vorgaben zu Reduzierungen von Plätzen im Saal kommen,
dann müssen wir unsere Kunden erreichen können“, erklären die Veranstalter.

Stunksitzung kommt zurück: Die Termine im Überblick

Stunksitzung 2023 im Fernsehen: Termin noch unbekannt

Auch die Stunksitzung 2023 wird wieder im TV ausgestrahlt. Ein genauen Sendetermin gibt es allerdings noch nicht. Die Stunkstizungen am 27. und 28. Januar werden allerdings aufgezeichnet. (jw) Fair und unabhängig informiert, was in Köln und NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant