1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Karneval

Kölner Karneval 2022: Welche Kneipen an Weiberfastnacht geöffnet sind

Erstellt:

Von: Johanna Werning

Ein Frau feiert in der Menge Karneval am Heumarkt in Köln, daneben zapft ein Mann ein Kölsch an der Theke. (Montage)
Karneval feiern in Kneipen ist in Köln möglich: Welche Kneipen sind offen, welche nicht? (Montage) © C. Hardt/Imago & Roland Weihrauch/dpa

Ende Februar beginnt der Kneipenkarneval in Köln. Doch aufgrund des Coronavirus gelten strenge Schutzmaßnahmen. Zusätzlich haben einzelne Kneipen geschlossen.

Köln – Bald ist es so weit und der Kölner Karneval wird gefeiert. Dabei geht es zwischen Weiberfastnacht und Aschermittwoch vor allem in den Kölner Kneipen rund. Doch auch in der Corona-Session 2022 ist der Straßen- und Kneipenkarneval nicht wie geplant möglich. Es gelten strenge Corona-Regeln. Zusätzlich haben einzelne Kneipen während der Tollen Tage geschlossen. Ein Überblick, welche Kneipen in Köln geöffnet und welche geschlossen sind.

Karneval 2022: Diese Kneipen in Köln sind an Weiberfastnacht und Rosenmontag geöffnet

„Und wir feiern doch dieses Jahr“, freut sich die Bagatelle Bar in der Südstadt. Doch ohne strenge Corona-Regeln geht das nicht. Darum gibt es statt sorglosem Kneipenkarneval coronakonforme Karnevalsalternativen samt besonderer Schutzmaßnahmen. „Wir haben länger getüftelt und freuen uns jetzt bombastisch, dass wir von Weiberfastnacht bis Karnevalssamstag insgesamt viermal mit euch in der Bagatelle Südstadt feiern können.“ Möglich wird das mit „der kleinsten Karnevalsfeierei der Stadt“. Doch die Bagatelle ist mit Blick auf die anderen Kneipen in Köln bei weitem nicht alleine.

Karneval 2022: Diese Kneipen in Köln sind an Weiberfastnacht und Rosenmontag geschlossen

Anders sieht es in Köln-Ehrenfeld aus: „Kommando zurück“, schreibt das Herbrand‘s in Ehrenfeld. Statt während der Karnevals geöffnet zu haben, öffnet die Kultkneipe in Ehrenfeld erst nach Rosenmontag 2022. Grund dafür: die „Pandemie-Peak-Situation“. Dabei gilt das Herbrand‘s bei Karnevalistinnen und Karnevalisten eigentlich als festes jecken Ziel rund um die Tollen Tage.

Auch die „Filmdose“ auf der Zülpicher Straße, ebenfalls eine extrem beliebte Anlaufstelle während der Karnevalstage, hat an Weiberfastnacht geschlossen. „Wir lassen es Karneval nicht krachen, wir tanzen nicht auf den Theken und Maxi bringt die Dose nicht zum kochen. Ein bisschen schunkeln etwas singen, leicht zuschütten, kaum knutschen – KÖNNEN UND WOLLEN wir nicht!! Uns ist die Verantwortung zu groß und die Ansteckungsgefahr immer noch zu hoch. Wir werden wieder mit Euch feiern wenn wir die Bude voll machen dürfen wie in den letzten 45 Jahren mit Herzblut, Allemann, Kölsch und bester Musik“, erklärt die „Filmdose“ auf Facebook.

Karneval 2022: Diese Kneipen haben geöffnet, feiern aber keinen Karneval

Auch das Päffgen-Brauhaus auf der Friesenstraße macht über Karneval dicht – zumindest, was das Feiern angeht. An allen jecken Tagen ist der Restaurantbetrieb normal (und ohne Karnevalsmusik) geöffnet. „Mit der aktuellen Personenbegrenzung füllen wir nicht mal die Hälfte unsers Ladens. Das verdirbt jede Stimmung und hat mit dem Karneval im Päffgen, wie wir es kennen und lieben nichts zu tun“, erklärt das Brauhaus.

Dafür haben sich auf der „Golde Kappes“, das „Früh em Veedel“ und „Hardy Kugel“ in der Südstadt entschieden. Auch das „My Way“ auf der Aachener Straße lässt Karnevalsmusik laufen, eine große Feier gibt es allerdings nicht. „Wir werden dieses Jahr keine Karnevalsparty veranstalten“, erklärt die Kneipe auf Facebook. Schunkeln sie dennoch ausdrücklich erwünscht. Ob noch weitere Kneipen nachziehen und kurzerhand während der Karnevalstage schließen, ist durchaus möglich. Auch am 11.11. sagte die ein oder andere Kult-Kneipe die Sessionseröffnung ab.

Karneval 2022 in Köln: Diese Veranstaltungen finden statt

Nicht nur in Kneipen wird zwischen Weiberfastnacht (24. Februar) und Aschermittwoch (2. März) gefeiert, auch in Hotels, Hallen und in Parks wird der Kölner Karneval gefeiert. Ein Überblick, welche Karnevalsveranstaltungen in Köln stattfinden sollen.

Kölner Karneval 2022: Weiberfastnacht, Rosenmontag – alle aktuellen Infos

Karneval: Diese Corona-Regeln gelten

Das Land NRW hat eine neue Corona-Schutzverordnung veröffentlicht, welche seit dem 9. Februar gilt. Darin wurden auch die genauen Regeln für den Karneval in Nordrhein-Westfalen bekannt gegeben. Die Stadt erklärt ganz Köln während Karneval zur Brauchtumszone. Heißt, in ganz Köln gilt 2G+. In Kneipen und Innenräumen braucht jeder einen negativen Corona-Test – ohne Ausnahme für Personen, die bereits eine Booster-Impfung haben.

Fehlt eine Kneipe oder Bar? Einfach E-Mail an info@24rhein.de schicken.

(jw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant