1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Karneval

Ukraine-Krieg: Kölner Karneval sammelt Spenden – „die haben da so gut wie nichts“

Erstellt:

Von: Johanna Werning

Links: Ein Schild mit der Aufschrift «Spendenaktion» klebt auf Paletten mit Hilfsgütern, die in die Ukraine geschickt werden, in einen LKW. Rechts: Ein Mitglied der Roten Funken packt Spendenartikel in ein Karton.
Die Karnevalsgesellschaften „Treuer Husar“ und „Roten Funken“ haben Spendenaktionen für die Ukraine gestartet. © Oliver Berg/dpa & Rote Funken

Zwei Traditionskorps im Kölner Karneval sammeln Spenden für die Menschen in der Ukraine. Sowohl die Treuen Husaren als auch die Roten Funken wollen helfen.

Köln – Dass der Kölner Karneval mehr ist, als nur zwischen Weiberfastnacht und Rosenmontag zu feiern, beweisen die Traditionsgesellschaften in Köln immer wieder. Ob im Sommer 2021 im überfluteten Ahrtal oder jetzt beim Ukraine-Krieg. Innerhalb kürzester Zeit wurden verschiedene Spendenaktionen ins Leben gerufen, um den Betroffenen zu helfen. Das gilt auch jetzt für die Menschen in der Ukraine und den Ukraine-Flüchtlingen.

Kölner Karneval sammelt Spenden für Ukraine: Betroffene können auf „große Herzen der Husaren zählen“

Mitglieder des Traditionskorps „Treuer Husar“ haben in den letzten Wochen gleich zwei Spendenaktionen ins Leben gerufen. Dabei sammelten die Karnevalisten Sachspenden für die Ukraine – mit Erfolg, wie Pressesprecher Björn Zimmer nun auf Nachfrage von 24RHEIN erzählt. „Direkt am Abend des ersten Samstags, 12. März, konnten wir einen Transport auf den Weg in die Ukraine schicken.“ Gefüllt war der Transporter dabei mit Schlafsäcken, Isomatten, Zelten und Verbandskästen.

Spendenaktion zum Ukraine-Krieg von der Karnevalsgesellschaft „Treuer Husar“
Beim Kasino der „Treuen Husaren“ in Köln stapelten sich bereits am ersten Tag der Spendenaktion zahlreiche Kisten. (Archivbild) © Björn Zimmer/Karnevalsgesellschaft „Treuer Husar“

Mittlerweile konnten schon zwei weitere Hilfsaktionen mit Spendenmitteln des Traditionskorps in die Ukraine gebracht werden. Und „auch bei den Geldspenden konnten wir auf die großen Herzen der Husaren zählen“, so Zimmer weiter. 5000 Euro wurden an das Deutsche Medikamenten-Hilfswerk action medeor e.V. gespendet. „Die Mittel werden für die Not- und Katastrophenhilfe lokaler Partner beim Aufbau von Basisgesundheitsdiensten verwendet“, erklärt der Pressesprecher der Treuen Husaren weiter.

Kölner Karneval: Rote Funken sammeln Spenden für Ukraine – „die haben da so gut wie nichts“

Und auch bei den Roten Funken wurde fleißig gesammelt, um den Menschen in der Ukraine zu helfen, so Funkensprecher Günter Ebert auf Nachfrage von 24RHEIN. Mehrere Funken-Ärzte haben sich mit Sandor Warmeling, Arzt und langjähriges Mitglied des Senatsvorstandes, zusammengetan. Das Ergebnis: drei Paletten voll mit Medikamenten, Desinfektionsmittel, Hygieneartikel und medizinischen Artikeln.

Ukraine-Krieg: Spendenmöglichkeiten in Köln

Die Stadt Köln hat ebenfalls für Menschen in der Ukraine gesammelt. Auch viele andere Vereine und Organisationen haben Spendenmöglichkeiten für die Menschen in der Ukraine und für diejenigen, die vor dem Krieg in der Ukraine geflohen sind und in Köln angekommen sind, ins Leben gerufen. Der Überblick mit den Spendenmöglichkeiten in Köln.

„Das wird nun in eine Frauenklinik in Kiew geliefert. Die haben da so gut wie nichts“, erklärt der Pressesprecher weiter. „Außerdem haben wir einen Karton voll mit Wurfmaterial dazugetan. Das ist vom ausgefallenen Rosenmontagszug übrig geblieben und die Kinder freuen sich bestimmt über etwas Süßes.“ (jw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant