1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Karneval

Neue Strecke für Schull- un Veedelszöch 2023: Karnevalszug auf beiden Rheinseiten

Erstellt:

Von: Johanna Werning

Die Schull- un Veedelszöch in Köln sind zurück: allerdings mit einer neuen Strecke. Erstmalig sind die Karnevalszüge auf beiden Rheinseiten. Alle Infos im Überblick.

Köln – Nicht nur der Rosenmontagszug hat in Köln unzählige Fans, auch die Schull- un Veedelszöch werden jedes Jahr an Karnevalssonntag von vielen Jecken verfolgt und gelten als fester Bestandteil im Kölner Karneval. Nach der Corona-Zwangspause sind die beliebten Züge an Karnevalssamstag endlich zurück. Doch in diesem Jahr gibt es eine große Neuerung für die Schull- und Veedelszöch. Denn anders als üblich ziehen die Teilnehmer mit ihren ausgefallenen, bunten und vor allem selbstgemachten Kostümen eine neue Strecke entlang.

Schull- un Veedelszöch
Wann:Karneevalssonntag, 19. Februar 2023
Wo?Von Deutz durch die Kölner Innenstadt bis zur Südstadt
Teilnehmer?Üblich sind 8000 Teilnehmer in insgesamt 30 Gruppen
Zuschauer?Üblich sind rund 30.000 Zuschauer

Schull- un Veedelszöch in Köln: So verläuft der Karnevalszug 2023 am Sonntag

Erstmalig finden die Schull- un Veedelzöch auf beiden Rheinseiten statt. „Wir freuen uns auf den 19. Februar 2023, wo es dann endlich wieder heißt: D‘r Zoch kütt! Und zum 200-jährigen Jubiläum des Kölner Karnevals starten auch wir auf der ‚Schäl Sick‘ in Deutz“, so die Freunde und Förderer des Kölnischen Brauchtums, die die Schirmherrschaft für die Schull- un Veedelszöch haben.

Die Strecke der Schull- und Veedelzöch 2023 auf einer Karte von Köln.
Die Strecke der Schull- un Veedelszöch 2023 © Freunde & Förderer des Kölnischen Brauchtums e. V.

Statt am Chlodwigplatz zu starten, beginnt der Karnevalszug in Deutz. Von dort geht es über die Deutzer Brücke quer durch die Kölner Innenstadt. In der Südstadt endet der Zoch dann. Los geht es um 11:11 Uhr am Ottoplatz – direkt vor dem Bahnhof Deutz. Von dort geht es für die rund 8000 Teilnehmer über die Deutzer Brücke, den Heumarkt, den Alter Markt zum Kölner Dom. Anschließend geht es durch die Kölner Innenstadt, vorbei am Neumarkt in Richtung Südstadt. Dort sollen die ersten Teilnehmer um 14:45 Uhr ankommen.

Darum gibt es für die Schull- un Veedelszöch 2023 eine neue Strecke

Aber warum finden die Schull- un Veedelszöch überhaupt auf beiden Rheinseiten statt? Die Erklärung: Die Schull- un Veedelszöch verlaufen immer genau wie der Rosenmontagszug. Üblich ist die Strecke vom Chlodwigplatz bis zur Mohrenstraße. Doch aufgrund des 200-jährigen Jubiläums findet der Zoch 2023 auf beiden Rheinseiten statt. Eine absolute Ausnahme.

„Das werden einzigartige Bilder, die dem Kölner Rosenmontagszug einen tollen zusätzlichen Höhepunkt bescheren werden. Zugleich schlagen wir symbolisch die Brücke zwischen den linksrheinischen und den rechtsrheinischen Jecken, denn der Karneval lebt ja in allen kölschen Veedeln“, so Zugleiter Holger Kirsch. Dennoch soll es bei der einmaligen Aktion bleiben. Nächstes Jahr verlaufen Schull- un Veedelszöch und der Rosenmontagszug wie üblich.

Schull- un Veedelszöch 2023 im WDR – Sendetermin

Die Schull- und Veedeelszöch werden auch in diesem Jahr wieder vom WDR übertragen. Der Karnevalszug läuft an Karnevalssonntag, 19. Februar, ab 12:20 Uhr. Dreieinhalb Stunden läuft dann die Übertragung. Auch in der Mediathek vom WDR sind die Zöch zu sehen.

Schull- un Veedelszöch 2023: Tickets für Tribünen

Auch in diesem Jahr gibt es wieder die Möglichkeit, die Schull- un Veedelszöch von der Tribüne aus zu verfolgen. Derzeit sind jedoch nur Karten für die Tribünen auf dem Ottoplatz erhältlich, so das Festkomitee Kölner Karneval. Tickets gibt es ab 15 Euro. „Der Vorverkauf für die Tribünen auf dem Heumarkt startet zu einem späteren Zeitpunkt.“

Schull- un Veedelszöch 2023: „Fastelovend Ferkeet“ für den guten Zweck

Kurz vor Beginn der tollen Tage und der Schull- un Veedelszöch veranstalten die Freunde und Förderer des Kölnischen eine zusätzliche Veranstaltung. Unter dem Motto „Fastelovend Ferkeet“ treten am 5.2.2023 um 11 Uhr bekannte Karnevalskünstler in der Kölner Philharmonie auf und bieten Aufführungen jenseits ihres Bühnenprogramms dar.

Die Künstler verzichten dabei auf ihre Gage – für die Schull- un Veedelszöch. Der Reinerlös der „Fastelovend Ferkeet“ kommt den Schull- un Veedelszöch zugute. So können zum Beispiel zusätzliche Musikkapellen für die Zöch engagiert werden. Karten können online gekauft werden. Verfügbare Tickets gibt es ab 22 Euro.

Schull- un Veedelszöch 2023 in Köln: Diese Schulen und Vereine laufen mit

Auch in diesem Jahr nehmen wieder unzählige Schulen und Vereine bei dem Karnevalszug an Karnevalssonntag teil. „Mit über 8.000 aktiven Teilnehmern ziehen sie am Karnevalssonntag auf dem Zugweg des Rosenmontagszuges durch die Stadt – und mehr als 300.000 Jecke am Straßenrand sind jedes Jahr dabei.“ Diese Schulen und Vereine sind laut Veranstlter dabei:

(jw) Fair und unabhängig informiert, was in Köln & NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant