1. 24RHEIN
  2. Köln

Tipps für die Adventszeit in Köln: Weihnachtsmarkt, Ausflüge und besondere Spaziergänge

Erstellt:

Von: Sofia Popovidi

Wer noch nicht ganz in Weihnachtsstimmung ist, für den gibt es einige winterliche Ausflugsziele in Köln, die garantiert Lust auf Weihnachten machen.

Köln – Advent, Advent ein Lichtlein brennt: Gerade zur Weihnachtszeit möchte man viel Zeit mit seiner Familie verbringen. Neben den gemütlichen Abenden zu Hause, gibt es aber auch einige schöne Aktivitäten in Köln, die man draußen machen kann. Ob eine gemütliche Glühweinwanderung, ein Besuch auf den zahlreichen Weihnachtsmärkten oder ein Ausflug zum Gertrudenhof. 24RHEIN zeigt Tipps, wie man so richtig in Weihnachtsstimmung kommt.

Tipps für den Advent in Köln im Überblick

Eine Adventsfahrt über den Rhein

Wer dachte, Schiffsfahrten machen nur im Sommer Spaß, der hat noch nie eine Adventsfahrt mitgemacht. Dem Vorweihnachtlichen-Trubel entfliehen und gemütlich über den Rhein fahren: Die weihnachtlichen Schiffstouren mit dem KD Eventschiff laufen ab dem 18. November einen Monat lang. Neben der Aussicht auf den Rhein wird es auch Live-Musik sowie Essen und Getränke geben. Ein besonderes Highlight, das Kinderaugen strahlen lässt: Der Nikolaus wird mit an Bord sein.

Spaziergang durch den Christmas Garden im Kölner Zoo

Der Christmas Garden im Zoo Köln. Ein Gehege und ein Baum werden bunt angestrahlt.
Das Lichtermeer im Christmas Garden des Kölner Zoos kann ab dem 17. November bestaunt werden (Archivbild). © Oliver Berg/dpa

Auch der Kölner Zoo hat seit dem 17. November ein weihnachtliches Programm: Der Christmas Garden ist eine weihnachtliche Lichtershow, bei der aufwändige Lichtinstallationen Besucher in eine Weihnachtswelt eintauchen lassen. Außerdem sorgt der Kölner Zoo an verschiedenen weihnachtlich dekorierten Imbissständen für herzhafte oder süße Speisen. Auch für winterliche warme Getränke wie Glühwein oder heiße Schokolade wird an den Stationen des Rundwegs gesorgt.

In der Adventzeit über die Kölner Weihnachtsmärkte schlendern

Blick auf die Bühne des Weihnachtsmarkt am Kölner Dom mit zahlreichen Besuchern.
In Köln gibt es zahlreiche Weihnachtsmärkte, die bereits Mitte November 2022 starten, so auch am Kölner Dom. (Archivbild) © Christoph Hard/Future Image/Imago

Was in der Winterzeit natürlich nicht fehlen darf, ist ein Besuch auf den Kölner Weihnachtsmärkten dieses Jahr. In Köln gibt es in fast jedem Stadtteil einen: Ob am Kölner Dom, in der Südstadt oder über den Dächern Kölns – für jeden Geschmack ist etwas dabei. Neben beliebten Klassikern wie Glühwein, Punsch und Crepes, hält jeder Weihnachtsmarkt ein ganz eigenes, buntes Programm bereit. Der Weihnachtsmarkt am Heumarkt hat sogar noch im neuen Jahr geöffnet.

Weihnachtsmärkte NRW 2022

Alle Weihnachtsmarkt-Termine in Nordrhein-Westfalen zeigt 24RHEIN im Überblick.

Adventszeit in Köln: Glühweinwanderungen durch die Veedel

Glühwein in die Hand und los: Die Glühweinwanderung ist eine Alternative für diejenigen, die den Menschenmassen auf den vollen Weihnachtsmärkten entfliehen wollen. Die Glühweinwanderung in der Südstadt ist bereits im vollen Gange – aber auch andere Viertel machen mit. Im Agnesviertel, im Belgischen Viertel und in Neuehrenfeld bieten Bars und Kneipen Routen für die eigene Glühweinwanderung durch Köln an.

Weihnachtsparadies auf dem Gertrudenhof in Hürth

Der Gertrudenhof in Hürth ist ein beliebtes Ausflugsziel: Während im Oktober noch Kürbispyramiden auf dem Hof standen, findet nun der große Winterzauber mit Weihnachtsausstellungen, Hüpfburgen und liebevoll dekorierten Weihnachtshütten statt. Tickets gibt es auf der Seite des Erlebnisbauernhofs. Hausgemacht Speisen wie Flammkuchen, Grünkohleintopf und frisch gebackene Waffeln runden das Angebot ab. Als besonderes Highlight besuchen eine Schneekönigin und ihr Schneemann den Hof.

Adventszeit in Köln: Schlittschuhlaufen im Lentpark

Besucher laufen bei einer Eisdisco Schlittschuh.
Ab 19 Uhr beginnt samstags im Lentpark eine Eisdisco für Groß und Klein (Symbolbild). © Stefan Ziese/imago

Eislaufen gehört zum Winter einfach dazu. Genug Platz hat man dafür im Lentpark. Ob mit dem Partner oder der Familie über das Eis gleiten – zusammen macht es auf jeden Fall doppelt so viel Spaß. Der Lentpark besitzt eine 260 Meter lange und acht Meter breite Eishochbahn, die sowohl durch die Eishalle als auch durch das Hallenbad führt. Und wenn das Kind noch etwas länger bleiben möchte: Samstags startet ab 19 Uhr die Eisdisco für Groß und Klein.

Ein Besuch beim Streichelzoo in Porz-Zündorf

Ein tierisches Erlebnis für die ganze Familie. Auch im Winter ist Rolf‘s Streichelzoo im linksrheinischen Stadtteil Porz ein schönes Ausflugsziel – denn dort gibt es neben Eseln und Hasen sogar Kängurus und Lamas zu sehen. Die Idee hinter dem Mini-Zoo war eigentlich eine Papageien-Auffangstation. Über 100 Vögel konnten dort ein neues Zuhause finden. Mit den Jahren kamen auch andere Tiere dazu und so entwickelte sich die Auffangstation zu einem kleinen Streichelzoo, wo süße Tiere gefüttert und gestreichelt werden können.

Tropischer Winterspaziergang in der Flora

Blick auf den Botanischen Garten und die Flora in Köln.
Auch im Winter lässt sich ein schöner Spaziergang durch die Flora in Köln machen (Archivbild). © Sven Simon/imago

Auch in den kälteren Monaten lohnt sich ein Spaziergang im Botanischen Garten der Kölner Flora. Auf über elf Hektar gibt es einiges zu sehen: die vielen Gewächshäuser, der große Wintergarten und die traumhafte Blumenlandschaft, die im Winter zwar nicht mehr ganz so blüht, aber trotzdem schön anzusehen ist. Insgesamt gibt es im Botanischen Garten und der Flora mehr als 10.000 Pflanzenarten zu sehen. Der Eintritt für Besucher ist kostenlos.

Kölner Krippenweg: Weihnachtliche Krippenführung

In Köln gibt es zur Weihnachtszeit an über 100 Stationen viele schöne Weihnachtskrippen zu bestaunen. „In Zusammenarbeit mit Kirchen, Kulturinstituten und vielen teilnehmenden Geschäften zeigt der Krippenweg Weihnachtsdarstellungen aus der ganzen Welt“, schreiben die Veranstalter auf ihrer Seite. Schwerpunkt hier ist die internationale Krippenkunst: „Sie erinnern damit daran, dass vor der Krippe alle Menschen willkommen und dazu eingeladen sind, sich gegenseitig anzunehmen.“ Alle Stationen finden Interessierte auf der Seite „Kölner Krippenweg“ als PDF im Überblick.

Öffentliches Eislaufen im Rhein-Energie-Stadion Köln

Die Eisfläche des Rhein-Energie-Stadions in Köln, wo die Winter Games stattfinden.
An ausgewählten Tagen ist die Eisfläche des Rhein-Energie-Stadions auch für Kölnerinnen und Kölner zugänglich. © Vitalii Kliuiev/imago

Im Rhein-Energie-Stadion in Junkersdorf können Kölnerinnen und Kölner ab Mitte Dezember unterm freien Himmel Schlittschuhlaufen. Dort, wo sonst der 1. FC Köln seine Heimspiele austrägt, besteht aktuell die Möglichkeit, an ausgewählten Terminen selbst auf der Eisfläche zu stehen. Die Eisfläche wurde ursprünglich für das DEL Wintergame zwischen den Kölner Haien und den Adlern Mannheim aufgebaut.

Da für die einzelnen Tage nur eine begrenzte Personenanzahl auf die Eisfläche darf, raten die Veranstalter Tickets im Voraus zu kaufen. Sollten noch einzelne Plätze vorhanden sein, wird es auch eine Tageskasse geben. Der Eingang zur Eisfläche erfolgt über die Nordtribühne. Vor Ort wird es einen Stand mit Getränken und Speisen geben.

Und wer nach besonderen Weihnachtsmärkten rund um Köln sucht, findet zum Beispiel einen historischen Markt in Bad Münstereifel. (spo) Fair und unabhängig informiert, was in Köln passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant