Mitten auf der A4

Köln: Betrunkene Frau rast mit 180 durch Baustelle bei Kerpen – dann schlägt sie nach der Polizei

+
Die Polizei hat Strafanzeige gegen die Frau gestellt.

Eine 49-jährige Kölnerin sorgte am Samstagabend auf der A4 bei Kerpen für eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei. Als sie gestoppt wurde, schlug sie nach den Beamten.

Kerpen/Köln – Nach einer Verfolgungsfahrt auf der Autobahn 4 bei Kerpen (Rhein-Erft-Kreis) hat die Polizei eine betrunkene Autofahrerin aus Köln gestoppt. Statt den Anhaltezeichen des Streifenwagens zu folgen, war die 49-Jährige zuvor mit 180 Kilometern pro Stunde durch einen Baustellenbereich gerast, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Nachdem die Beamten sie ausgebremst hatten, habe sie sich geweigert auszusteigen und nach den Polizisten geschlagen.

Polizei Köln: Die Frau war betrunken und hatte 1,2 Promille

Ein Alkoholtest habe bei der Kölnerin am Samstagabend einen Wert von rund 1,2 Promille ergeben. Sowohl ihr Führerschein als auch der Wagen wurden sichergestellt. Zudem wurde laut Polizei eine Strafanzeige wegen Widerstands gestellt.

Ebenfalls betrunken, aber deutlich langsamer war in der Nacht zum Sonntag ein Autofahrer auf der A4 Richtung Köln gestoppt worden. Er leistete aber keinen Widerstand, sondern musste beim Aussteigen sogar von der Polizei gestützt werden. (dpa/lnw)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion