1. 24RHEIN
  2. Köln

Bankberatung auf Rädern: Sparkasse Köln Bonn startet „mobile Filiale“ – E-Bus steuert acht Haltestellen an

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nina Büchs

Der Bus der Sparkasse Köln Bonn – davor stehen Volker Schramm und das Bus-Team der „Mobilen Filiale“

Vorstand Volker Schramm (links im Bild) mit dem Bus-Team vor der elektrischen „Mobilen Filiale“. © Thomas Luther / Sparkasse Köln Bonn

Als erste Sparkasse in Deutschland hat die Sparkasse Köln-Bonn nun eine „Mobile Filiale“ als E-Bus auf den Weg gebracht.

Köln – Manchen ist er im Raum Bonn oder in Köln bei Porz-Zündorf vielleicht schon aufgefallen: der knallrote Bus mit Logo der Sparkasse. Im Inneren befinden sich schick gekleidete Bankangestellte der Sparkasse Köln Bonn, die normalerweise in der Filiale vor Ort hinter dem Schreibtisch sitzen oder hinter dem Bankschalter stehen. Doch einige von ihnen durften ihren üblichen Arbeitsplatz nun verlassen. Sie sind aktuell in einer „Filiale auf Rädern“ im Einsatz. Das steckt dahinter.

Köln: Sparkasse Köln Bonn bringt „mobile Filiale“ als E-Bus auf den Weg – das ist das Konzept

Mit einem elektrischen Bus hat die Sparkasse Köln Bonn als erste Sparkasse in Deutschland eine „mobile Filiale“ auf den Weg gebracht, kündigt die Sparkasse nun in einer Pressemitteilung an. Der E-Bus ist seit dem 29. März in Bonn unterwegs und steuert nun emissionsarm acht Haltestellen, darunter auch eine Haltestelle in Porz-Zündorf, an. Doch was erwartet die Kunden in der „Sparkasse auf Rädern“ ?

„Die Mobile Filiale bietet Geldversorgung, Service und Beratung, ganz ähnlich wie stationäre Filialen der Sparkasse Köln Bonn“, heißt es weiter. Mit der Filiale auf Rädern sollen Standorte mit Bankdienstleistungen versorgt werden, wo herkömmliche Geschäftsstellen von Kundinnen und Kunden nicht mehr häufig in Anspruch genommen werden. Zudem sollen Standorte angefahren werden, an denen die Sparkasse zuvor nicht präsent war. Neben Bonn soll auch der Busbetrieb in Köln so bald wie möglich aufgenommen werden. Allerdings reicht die Reichweite des Elektrobusses nicht bis dorthin aus, daher wird dort kein elektrischer Bus im Einsatz sein.

Übrigens: In Köln sind aktuell auch zwei neue Fahrzeuge der KVB im Streckennetz unterwegs. Dabei handelt es sich um „Hochflurbahnen“, die ab Herbst auch für den Fahrgastbetrieb eingesetzt werden sollen.

Sparkasse Köln Bonn startet „Filiale auf Rädern“ – aktuelle Haltestellen und Haltezeiten

„Dass wir bundesweit die erste Sparkasse sind mit solch einem klimafreundlichen Bus, zeigt zum einen, wie konsequent wir das Thema Nachhaltigkeit angehen. Zum anderen werden darin auch unsere Bestrebungen deutlich, Kundinnen und Kunden ein modernes und zukunftsfähiges Filialnetz mit vielen Möglichkeiten zu bieten“, sagt Volker Schramm, Vorstand der Sparkasse Köln Bonn für Privatkunden und Treasury. Die mobile Filiale sei bereits im Februar an den Start gegangen, zu diesem Zeitpunkt noch ohne E-Antrieb. Schon da zeigte sich, dass das Filial-Konzept sehr gut angenommen wurde. (nb)

Auch interessant