1. 24RHEIN
  2. Köln

Baustelle Nord-Süd-Stadtbahn: Vollsperrung an der Bonner Straße

Erstellt:

Von: Nina Büchs

Baustelle am Knotenpunkt Bonner Straße/Schönhauser Straße in Köln. (IDZRW Montage)
Die Bauphase 3 der Nord-Süd-Stadtbahn läuft seit Januar 2022. (Archivbild, IDZRW Montage) © 24RHEIN

Im Rahmen der Bauarbeiten für die Nord-Süd-Stadtbahn wird der Knotenpunkt rund um die Bonner Straße in Köln ab 16. Mai gesperrt. Was Autofahrer jetzt wissen müssen.

Köln – Die dritte Bauphase der Nord-Süd Stadtbahn läuft auf Hochtouren. Ab Montag, 16. Mai, soll es neue Straßensperrungen geben, wie die Stadt Köln mitteilt. So wird unter anderem die Bonner Straße stadteinwärts ab der Schönhauser Straße gesperrt. 24RHEIN zeigt in einem Überblick, welche Straßen ab wann gesperrt sind und was Autofahrer wissen müssen.

Infos zum Projekt Nord-Süd-Stadtbahn
Baubeginn:1. Januar 2004
Kosten:1,1 Milliarden Euro (ohne Schadensersatzzahlungen)
Fertigstellung:Frühestens 2028

Köln: Baustelle Nord-Süd Stadtbahn – Sperrung an der Bonner Straße

KVB: Nord-Süd-Stadtbahn – Sperrungen im Bereich Bonner Straße

Voll gesperrt wird ab dem 16. Mai bis zum 18. Juli 2022 das Baufeld im Bauabschnitt 1 im Bereich Bonner Straße stadteinwärts ab der Schönhauser Straße. Dies betrifft zum Teil auch die Straßen Marktstraße und die Brühler Straße. Autofahrer können diesen Bereich bald also nicht mehr passieren und müssen sich auf Umleitungen einstellen. Alle Umleitungen und Sperrungen des Bauprojekts Nord-Süd-Stadtbahn zeigt 24RHEIN in einer Übersicht.

Köln: Bonner Straße – welche Abschnitte nicht gesperrt sind

Nord-Süd-Stadtbahn

Unter der Kölner Altstadt soll das Streckennetz der Stadtbahn mit einem Tunnel verlängert werden. Dadurch sollen die Kölnerinnen und Kölner aus den südlichen Stadtteilen mit der KVB noch schneller in die Innenstadt und zum Hauptbahnhof Köln kommen. Zudem soll der Autoverkehr in der Kölner Südstadt so reduziert werden. Die geplante Nord-Süd-Stadtbahn gehört nach Angaben der KVB zu den „größten städtebaulichen Projekten Deutschlands“. Aktuell läuft die dritte Bauphase des Projekts.

(nb) Fair und unabhängig informiert, was in NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant