1. 24RHEIN
  2. Köln

Inzidenz bei 145,2 – damit gehört Köln zu Spitzenreitern in Deutschland

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Mick Oberbusch

Menschen am Aachener Weiher
In Köln gibt es im Freien schon länger keine Maskenpflicht mehr (Symbolbild). © Roberto Pfeil/dpa

Die Inzidenz in Köln nähert sich der 150er-Marke – damit dürfte die Domstadt bald zu den „Corona-Spitzenreitern“ in Deutschland gehören.

Köln – Sie steigt weiterhin unaufhörlich an: Am Mittwoch lag die Corona-Inzidenz für Köln bei 145,2, die 150er-Marke ist nicht mehr weit entfernt und dürfte womöglich schon am Donnerstag fallen. Damit reiht sich die Domstadt in eine Vielzahl von NRW-Städten ein, in denen die Inzidenz besonders hoch ist – sogar im deutschlandweiten Vergleich.

Spitzenreiter in dieser Statistik ist weiterhin Leverkusen, mit einem Wert von 228,4, dich gefolgt vom bayerischen Rosenheim (196,7). Dahinter reihen sich auf den Plätzen drei bis zehn ausschließlich NRW-Städte ein, unter anderem auch Wuppertal und Solingen, wo die Inzidenz noch nördlich der 180 liegt.

Corona in Deutschland: Diese NRW-Städte sind vom Virus besonders betroffen

Auf dem „letzten“ Platz der „Top Ten“ liegt aktuell Herford – mit einem Wert von 146,1 , nur um 0,9 höher als in Köln. Der Inzidenzwert gibt an, bei wie vielen von 100.000 Bürgerinnen und Bürgern ein PCR-Test in den vergangenen sieben Tagen positiv ausgefallen ist. Neue Beschränkungen hätte das Überschreiten der 150er-Marke allerdings nicht zur Folge.

Seit dem 20. August entscheidet bei der 7-Tage-Inzidenz nur noch der Wert 35 über schärfere Corona-Regeln. „Andere Inzidenzwerte aus vorherigen Fassungen der Corona-Schutzverordnung und damit auch die vier bisherigen Inzidenzstufen entfallen“, heißt es vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen.

Inzidenz in Köln fast bei 150: Godorf Stadtteil-Spitzenreiter mit Wert von 476,4

Spitzenreiter bei der Inzidenz innerhalb von Köln ist weiterhin Godorf mit einem Wert von 476,4, in Gremberghoven liegt er bei 358,5, in Meschenich bei 311,6. Andere Stadtteile sind hingegen weniger vom Virus betroffen: Unter anderem in Weiß, Libur und Immendorf wurde kein einziger positiver Corona-Fall nachgewiesen. (mo) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant