1. 24RHEIN
  2. Köln

Strengere Corona-Regeln ab Donnerstag in Köln – hier braucht man nun einen Test

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nina Büchs

Menschen sitzen im Außenbereich eines Restaurants in Köln.
Die Corona-Regeln der Inzidenzstufe 2 in Köln betreffen auch die Gastronomie. Gäste dürfen dann nur noch die Außengastronomie ohne Test besuchen. Drinnen gilt eine Testpflicht. (Symbolbild) © Christoph Hardt/dpa

Coronavirus: In Köln liegt die Inzidenz nun acht Tage über 35. Damit gelten ab Donnerstag die Regeln der Inzidenzstufe 2. Ein Überblick, was sich nun ändert.

Köln – Vor wenigen Monaten war in Köln vieles wieder möglich. Biergärten und Restaurants füllten sich, in Fitnessstudios wurde wieder gemeinsam Sport getrieben, Besuche im Kino waren wieder erlaubt. Nun müssen die Kölnerinnen und Kölner wieder mit strengeren Corona-Regeln leben. Denn aufgrund der gestiegenen Inzidenzwerte gilt ab Donnerstag, 12. August, die Inzidenzstufe 2. Ein Überblick, was das bedeutet – und was in Köln nun nur noch mit Corona-Test möglich ist.

Coronavirus in Köln: Inzidenz seit acht Tagen über 35 – hier braucht man ab Donnerstag einen Test

Inzwischen liegt die Inzidenz in Köln den achten Tag in Folge über 35. Damit steigt die Rheinmetropole am Donnerstag, 12. August, in die Inzidenzstufe 2 auf. Das bedeutet: Es gibt wieder strengere Regeln in Köln. Zum Beispiel darf man die Innengastro dann nur mit negativem Corona-Test besuchen. Gleiches gilt für Fitnessstudios.

Testpflicht entfällt für vollständig Geimpfte und Genesene

Übrigens entfällt die Testpflicht, wenn man als vollständig geimpt oder genesen gilt. Alle Regelungen der Inzidenzstufe 2 sind in der Corona-Schutzverordnung festgelegt.

Ein Überblick, in welchem Bereichen man ab Donnerstag in Köln nun wieder einen negativem Corona-Test braucht:

Coronavirus: Inzidenzstufe 2 ab Donnerstag in Köln – das gilt für die Gastronomie

In der Gastronomie gilt also im Innenbereich ab Donnerstag wieder eine Testpflicht – außer, man kann nachweisen, dass man entweder vollständig geimpft oder genesen ist. Die Außengastro bleibt hingegen weiterhin auch ohne Testergebnis geöffnet.

Köln: Sport nur noch mit Einschränkungen möglich – Einschränkungen auch im Kontaktsport

Auch beim Sport gibt es nun strengere Regeln. So ist der Kontaktsport ab Donnerstag nur noch mit bis zu 25 Personen erlaubt. In Stufe 1 waren es noch 100 Personen. Wer im Fitnessstudio Sport treiben will, braucht zudem einen Test oder muss vollständig geimpft oder genesen sein.

Coronavirus in Köln: Freibäder blieben geöffnet – aber nur mit Test

In der letzten Ferienwoche noch einmal ins Freibad gehen? Das ist auch weiterhin möglich und sicherlich auch sehr gefragt, da die Temperaturen am Donnerstag auf sommerliche 28 Grad ansteigen sollen. Doch wer ins Freibad gehen will, braucht dann einen Test – ausgenommen von der Regelung sind vollständig geimpfte oder genesene Personen.

Kino, Theater, Konzerte: Diese Corona-Regeln gelten ab Donnerstag in Köln

Die Regeln der Inzidenzstufe 2 schließen auch Verschärfungen im kulturellen Bereich mit ein. Bei Konzerten, Theaterstücken oder in Kinos dürfen dann maximal 500 Personen vor Ort sein. In Inzidenzstufe 1 waren es doppelt so viele. Neben einem festen Sitzplan müssen sich Besucher auch an die 3-G-Regel halten. Das bedeutet, wer keinen Test nachweisen kann, muss entweder vollständig geimpft oder genesen sein.

Coronavirus in Köln: Das gilt für ab Donnerstag für Veranstaltungen

Während große Festveranstaltungen und Partys ab Donnerstag nicht mehr erlaubt sind, können private Veranstaltungen weiter stattfinden. Es gelten jedoch Beschränkungen. Das heißt konkret: Draußen dürfen maximal 100 Personen an der Veranstaltung teilnehmen. Bei Veranstaltungen im Innenraum sind nur 50 Gäste erlaubt. Alle von ihnen müssen getestet, geimpft der genesen sein.

Coronavirus: So viele Haushalte dürfen sich nun in Köln treffen

Geimpfte und Genesene sind von Kontaktbeschränkungen ausgenommen. Ansonsten dürfen sich Angehörige aus drei Haushalten treffen. Sind alle Personen hingegen negativ getestet, dürfen sich auch zehn Personen unabhängig der Anzahl ihrer Haushalte treffen.

Coronavirus: Urlauber brauchen bei Einreise nun einen Test

Übrigens gelten auch bei Reisen nun neue Bestimmungen. So braucht jeder Urlauber bei der Einreise nach Deutschland einen Test. Ausgenommen sind wie immer geimpfte oder genesene Personen. (nb)Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant