Maskenpflicht und Alkoholkonsumverbot gelockert

Wochenende in Köln: Shisha rauchen in Parks verboten – welche Regeln gelten aktuell?

+
Auch am Aachener Weiher gelten aktuell wegen Corona strenge Regeln. (Symbolbild vom 20. April 2020)
  • schließen

In Köln scheint die Sonne, die Temperaturen klettern in die Höhe. Damit steigt auch der Drang, raus in die Parks der Stadt zu strömen. ein Überblick über die aktuellen Regeln.

Köln – Strahlender Sonnenschein und Temperaturen weit über 20 Grad locken die Kölnerinnen und Kölner derzeit raus aus ihren Wohnungen. Das gute Wetter könnte nun dazu führen, dass sich viele Menschen wieder in den Grünflächen oder am Rhein versammeln. Am Sonntag, 13. Juni, wird sogar fast die 30-Grad-Marke geknackt. Das dürfte auch die Gastronomen freuen, die dank der niedrigen Inzidenz ihre Außenbereiche bereits öffnen dürfen.

Corona-Regeln in Köln

In Köln gelten aktuell verschiedene Corona-Regeln. Wer im Außenbereich eines Restaurants oder einer Bar Platz nehmen möchte, benötigt dafür keinen Corona-Test. Auch die Innengastronomie ist geöffnet – allerdings mit Test. Da die Inzidenz in Köln aktuell stabil unter dem Wert 35 liegt, treten voraussichtlich ab Freitag weitere Lockerungen in Köln in Kraft.

Coronavirus: Shisha-Rauchen in Parks weiterhin verboten – diese Regeln gelten in Köln

Erst diese Woche hat die Stadt ihre Allgemeinverfügung angepasst, die nun vorerst bis zum 14. Juni gilt. Gelockert wurde nun die Maskenpflicht und das Alkoholkonsumverbot. Verboten bleibt jedoch weiterhin das Shisha-Rauchen in Grünanlagen. Dazu hieß es in der neuen Allgemeinverfügung: „Das Shisha-Rauchen, das typischerweise mit einem Herumreichen der Pfeife verbunden ist, ist infektiologisch bedenklich, sodass sein Verbot in Grünanlagen noch nicht entfallen konnte.“

Hier ein Überblick, über die wichtigsten aktuellen Regeln in Köln:

  • In allen den öffentlich zugänglichen Grünanlagen ist es verboten Shisha zu rauchen.
  • Überall dort, wo im öffentlichen Raum eine Maskenpflicht gilt, ist zudem das Essen, Trinken und Rauchen verboten. Im Volksgarten, am Aachener Weiher, im Jugendpark und am Stadtgarten gilt nun keine Maskenpflicht mehr. Am Stadtgarten (Konzerthaus) gilt jedoch weiterhin ein Alkoholkonsumverbot.
  • Maskenpflicht sowie Alkoholkonsumverbot in Köln betrifft unter anderem folgende Bereiche: Rheinboulevard und Rheinpark, Rheinufer linksrheinisch zwischen Mülheimer Brücke und Südbrücke. Weitere Informationen und eine Auflistung weiterer Straßen, an denen diese Regelung gilt, finden gibt es auf der Seite der Stadt Köln. Da ab Montag, 31. Mai, die Außengastronomie in Köln öffnen darf, gilt das Alkoholverbot nicht für die Dauer des Besuchs der Gastronomie.
  • Zudem gilt an manchen Orten ein zeitlich beschränktes Verweilverbot, zum Beispiel an der Alfred-Schütte-Alle und am Brüsseler Platz sowie am Alter Markt, dem Theo-Burauen-Platzes und dem Gülichplatz.

Köln: Inzidenz stabil unter 35 – weitere Lockerungen könnten schon bald kommen

In Köln liegt die Inzidenz nun mehr als fünf Tage in Folge unter 35. Damit könnten ab Freitag, 11. Juni, weitere Lockerungen folgen. Denn laut der Corona-Schutzverordnung NRW ist damit dann die Stufe 1 erreicht. Das bedeutet, dass zum Beispiel ein Freibad-Besuch ohne Test möglich wäre oder auch Clubs und Discotheken ihren Außenbereich für 100 getestete Personen öffnen dürften. Am Freitag wird der Kölner Krisenstab dazu eine Pressekonferenz geben, über die 24RHEIN live berichten wird.

Coronavirus in Köln: Diese Kontaktbeschränkungen gelten darüber hinaus in der Domstadt

Zudem wurden in Köln zuletzt auch die Kontaktbeschränkungen gelockert. Aktuell dürfen sich beliebig viele Personen aus maximal drei Haushalten treffen. Zusätzlich gilt eine Sonderregelung: Es dürfen sich maximal zehn Personen aus beliebig vielen Haushalten treffen, wenn vorab alle getestet worden sind. Kinder unter 14 Jahren werden dabei nicht mitgezählt. Ab Freitag, 11. Juni, könnten sich die Kontaktbeschränkungen jedoch weiter lockern. (nb)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Dieser Artikel wurde am Donnerstag, 10. Juni aktualisiert: Neuerung: Aktuelle Regeln in Köln wurden ergänzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion