1. 24RHEIN
  2. Köln

Corona in Köln: Überblick – diese Regeln gelten aktuell

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Johanna Werning

Ein Pappschild weist die Kölner auf die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung auf dem Neumarkt hin.
Neben der Corona-Schutzverordnung gelten auch besondere Regeln in Köln (Symbolbild) © Christoph Hardt/Imago

Köln befindet sich aktuell in Stufe 1 der Corona-Schutzverordnung. Alle Corona-Regeln im Überblick.

Köln – Ein frisch gezapftes Kölsch in der Lieblingskneipe, ein leckerer Kaffee im Lieblingscafé oder ein Besuch im Freibad. In Köln findet nach und nach wieder das alltägliche Leben statt. Doch damit der Gastro-Besuch oder das Freizeit-Angebot coronakonform ist, gelten besondere Regeln. Neben der Corona-Schutzverordnung greift in Köln auch eine regionale Anpassung.

Aktuell befindet sich Köln in Stufe 1 der landesweiten Verordnung, in die man am Freitag (11. Juni) dank einer stabilen Inzidenz unter 35 gefallen war. Am 12. Juli liegt der Wert bei 14,8 (RKI).

Hinweis

Statt eines negativen Coronatests gilt auch ein Immunisierungsnachweis. Ein Corona-Testergebnis verliert nach 48 Stunden die Gültigkeit.

Corona in Köln: Regeln der Kontaktbeschränkung

Corona in Köln: Regeln beim Einkaufen

Corona in Köln: Regeln der Gastronomie

In einer Pressemitteilung kündigte die Stadt Köln an, in Zukunft besonders auf die Gastro-Regeln in Köln zu achten. „Der Ordnungsdienst der Stadt Köln kontrolliert stichprobenartig die Einhaltung und wird bei Bürgerbeschwerden aktiv“, heißt es weiter. Auch der jeweilige Gastro-Betrieb solle die Regelungen kontrollieren und einhalten.

Corona in Köln: Regeln bei privaten Veranstaltungen

Corona in Köln: Regeln bei Freizeitparks

Corona in Köln: Regeln bei Freizeit-Angeboten

Corona in Köln: Regeln für Sport und Fitnessstudios

Corona in Köln: Regeln bei Beherbergung und Tourismus

Corona in Köln: Regionale Anpassung der Verordnung nicht verlängert

Neben der Corona-Schutzverordnung galt bisher in Köln eine regionale Anpassung. Neben den landesweiten Corona-Regeln gab es zusätzliche Schutzmaßnahmen in der Domstadt, die in einer Allgemeinverfügung festgehalten waren. Dank der niedrigen Inzidenz wurden die Regeln außer Kraft gesetzt und gelten seit dem 28. Juni, 23:59 Uhr nicht mehr.

Ein Überblick, was in Köln nun wieder erlaubt ist:

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren. (jw)

Dieser Artikel wurde zuletzt am 12. Juli aktualisiert. Neuerungen: Aktueller Inzidenzwert angepasst.

Auch interessant