1. 24RHEIN
  2. Köln

Mega-Investition in Köln: Ford setzt auf E-Autos – gute Nachricht für Mitarbeiter

Erstellt: Aktualisiert:

Auf Hauswand projezierter Schriftzug „Go Electric, Go Köln.“
In Köln soll das erste europäische Elektroauto von Ford gebaut werden. © Oliver Berg/dpa

Ford will ab 2023 massiv in den Elektroauto-Markt einsteigen. Für das Stammwerk in Köln wird dafür die Investition verdoppelt.

Köln – Ford verdoppelt in Köln seiner Investition in Elektroautos. Der Autobauer hat am Montag (14. März) ein Investitionspaket an angekündigt, das auch seinem Stammwerk im Stadtteil Niehl zugutekommen soll. In der Domstadt will Ford zwei Milliarden Dollar (1,8 Mrd Euro) ausgeben, um zwei E-Automodelle auf den Markt zu bringen und binnen sechs Jahren 1,2 Millionen von diesen Fahrzeugen zu produzieren.

Ford-Werke
HauptsitzKöln
AdresseHenry-Ford-Str. 1, 50735 Köln
LeitungRainer Ludwig (kommissarisch), Martin Sander ab 1. Juni 2022 (Vorsitzender der Geschäftsführung) und Stuart Rowley (Aufsichtsratsvorsitzender)
GründerHenry Ford
Gründung18. August 1925
Anzahl der Beschäftigten28.842 (2009)

Ford in Köln: Erstes Elektroauto-Modell ab 2023 im Verkauf – Auswirkungen für Beschäftigte

Das erste Modell soll ab 2023 verkauft werden, das zweite ab 2024. Bisher war nur der Bau eines Stromer-Pkw für eine Milliarde Dollar bekannt, nun verdoppelt Ford seine Kölner Elektro-Investitionen. Der Baukasten für beide Modelle kommt von VW. Bereits im Herbst 2021 hatte Ford die Arbeit an einem Wasserkraft-Projekt angekündigt.

Mit der Investitionsankündigung macht der Konzern deutlich, dass die Firma auch künftig auf den Standort Köln mit derzeit 14.800 Ford-Beschäftigten setzt. In dem Werk wird der Kleinwagen Fiesta gebaut, auf lange Sicht läuft die Produktion des Verbrennungsmotor-Modells aber aus. Wann genau, ist unklar. Zu den Elektro-Plänen für Köln sagte Ford-Europachef Stuart Rowley: „Diese Investition ist wirklich eine Ansage und sie sichert den Standort.“ Zuletzt hatte es im Kölner Ford-Werk immer wieder Produktionsstopps gegeben.

Köln: Diese Elektroautos bietet Ford bereits an

Bisher bietet Ford ein einziges vollelektrisches Auto zum Verkauf auf. Der Mach-E aus der Mustang-Reihe ist aber aufgrund seiner Aufmachung und dem Preis nichts für die breite Masse. Ansonsten hat der Autobauer etliche Hybrid-Autos im Angebot. Folgende Reihen bieten auch eine teil-elektrische Version an:

Ford in Köln: Weiteres Elektro-Automodell geplant

Ford gab zudem bekannt, bis zum Jahr 2024 neben den beiden Kölner Modellen einen weiteren, in Rumänien gebauten Stromer-Pkw und vier Elektro-Nutzfahrzeuge auf den europäischen Markt zu bringen. In Sachen E-Mobilität gilt Ford als Spätstarter, Konkurrenten investierten deutlich früher und umfassender in Stromer. Inzwischen nehmen Fords Elektro-Investitionen aber Fahrt auf. (os mit dpa) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren. Dieser Text wird laufend aktualisiert.

Auch interessant