1. 24RHEIN
  2. Köln

Köln: KVB-Haltestelle Heumarkt kommt groß raus – als Briefmarke

Erstellt:

Von: Martin Henning

Blick auf die U-Bahn-Haltestelle des Kölner Heumarkts.
Die KVB-Haltestelle am Kölner Heumarkt wurde aufwändig gestaltet – jetzt schafft sie es auf eine Briefmarke. © S. Ziese/Imago

Köln bekommt 2022 von der Deutschen Post eine eigene Briefmarke spendiert. Sie ist Teil einer speziellen Serie. Darauf zu sehen: Die KVB-Station Heumarkt.

Köln – Außerhalb von Köln ist der Heumarkt eher unbekannt. Doch das könnte sich bald ändern. Denn die Deutsche Post bringt eine Briefmarke mit Heumarkt-Motiv heraus.

Kölner Dom, RheinEnergie-Stadion, Schokoladenmuseum – die Stadt hat so viele Sehenswürdigkeiten zu bieten. Warum ausgerechnet der Heumarkt? Die Antwort ist einfach. Die Deutsche Post bringt die Briefmarke im Rahmen ihrer Serie „U-Bahn-Stationen“ heraus. Köln ist die fünfte Stadt, die mit einer solchen Briefmarke geehrt wird. Die weiteren Städte:

Köln bekommt eigene Briefmarke: KVB startete Kampagne

Eigentlich hätte Köln 2022 gar keine eigene Briefmarke gewidmet werden sollen. Doch da die Umsetzung einer anderen Marke nicht möglich war, plante die Deutsche Post kurzerhand um und schlug Köln beim zuständigen Bundesministerium für Finanzen vor. Mit Erfolg.

Positiv dazu beigetragen hat womöglich auch die Hartnäckigkeit der Kölner Verkehrs-Betriebe. Seit Monaten setzten sich die KVB gemeinsam mit FDP-Fraktionschef Ralph Sterck (leidenschaftlicher Briefmarkensammler) für eine eigene Kölner Marke ein. Die KVB, Sterck und der Express riefen die Kampagne „Köln, du bist ´ne Marke (wert)!“ ins Leben. Bürgerinnen und Bürger konnten abstimmen, welche der sieben unterirdischen Haltestellen der Nord-Süd Stadtbahn auf einer Briefmarke verewigt werden soll. Mit über 35 Prozent setzte sich die Haltestelle Heumarkt vor den Haltestellen Chlodwigplatz und Breslauer Platz durch.

U-Bahn-Haltestelle Heumarkt: Aufwändig gestaltet, kaum genutzt

Die U-Bahn-Haltestelle Heumarkt wurde am 14. Dezember 2013 eröffnet und einen Tag später in Betrieb genommen. Mit vier Stockwerken ist sie die tiefste in ganz Köln. Zentrum der Haltestelle ist eine große Halle mit monumentaler Kuppel. Die Konstruktion erinnert an ein Kirchenschiff. Insgesamt hat der Bau 90 Millionen Euro gekostet, zehn Prozent davon trägt die Stadt.

Trotz der hohen Kosten wird die Haltestelle kaum genutzt, da bisher nur die KVB-Linie 5 dort fährt und ihre Endhaltestelle hat. Mit der Fertigstellung der Nord-Süd Stadtbahn soll dort aber auch die KVB-Linie 16 fahren. Doch nicht nur das: Die Haltestelle ist derart groß dimensioniert, da dort eines Tages auch eine neue Ost-West-U-Bahn kreuzen könnte – falls sie jemals kommt.

Heumarkt in Köln bekommt Briefmarke: OB Henriette Reker freut sich

Dass die Bemühungen die Deutsche Post überzeugt haben, freut alle Beteiligten natürlich sehr. „Toll, dass wir jetzt eine Marke bekommen. Als viertgrößte Stadt Deutschlands mit dem viertgrößten Verkehrsunternehmen gehören wir unbedingt in die Serie hinein. Zudem ist der Heumarkt auch mein persönlicher Favorit“, sagt FDP-Politiker Sterck.

„Es ist sehr schön, dass das Bauprojekt Nord-Süd Stadtbahn insgesamt und die Haltestelle Heumarkt im Besonderen auf diese Weise gewürdigt werden“, pflichtet KVB-Vorstandsvorsitzende Stefanie Haaks bei. Der Station werde nach der Gesamtinbetriebnahme eine „bedeutende Rolle als eine der größten und am stärksten frequentierten Umsteigehaltestellen in der Kölner Innenstadt“ zukommen.

Ratsherr Ralph Sterck (FDP), KVB-Vorstandsvorsitzende Stefanie Haaks und Architekt Prof. Ulrich Coersmeier in der U-Bahn-Haltestelle Heumarkt.
Ratsherr Ralph Sterck (FDP), KVB-Vorstandsvorsitzende Stefanie Haaks und Architekt Prof. Ulrich Coersmeier (v.l.) sind stolz über die Auszeichnung. © Christoph Seelbach/KVB

Und auch Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker stimmt in den Jubel ein. „Ich freue mich sehr, dass unsere schöne Domstadt in der Serie ‚U-Bahn-Stationen‘ berücksichtigt wird und Köln eine eigene Marke erhält. Für die Stadt und ihre Bürgerinnen und Bürger ist dies eine große Ehre.“

Briefmarke Köln-Heumarkt kaufen: Ab wann ist sie erhältlich?

Im August 2022 soll der Verkauf starten. Ein genaues Datum stehe aber noch nicht fest, bestätigte eine KVB-Sprecherin auf Anfrage von 24RHEIN. Ebenso unklar ist noch, wie die Briefmarke letztlich aussehen soll. (mah) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant