1. 24RHEIN
  2. Köln

Köln: Hochzeit trotz Corona – bald wieder mehr Gäste am Standesamt erlaubt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nina Büchs

Zwei Hände mit Eheringen.
Ab Montag sind bei Trauungen im Standesamt wieder mehr Teilnehmer zugelassen. (Symbolbild) © IMAGO / Imaginechina-Tuchong

Gute Nachrichten für Brautpaare in Köln: Ab Montag (5. Juli) sind wieder mehr Gäste bei standesamtlichen Trauungen zugelassen. Was nun bei Hochzeiten gilt im Überblick.

Köln – Die Inzidenz in der Domstadt ist weiterhin stabil unter 35. Zudem haben auch Kinos wie der Cinedom und Restaurants wieder geöffnet, auch Konzerte finden nun wieder statt. Es geht also weiter bergauf in Köln – und das auch für Liebespaare, die sich bald das Ja-Wort geben wollen. Denn wie die Stadt mitteilt, sind bei den standesamtlichen Trauungen nun wieder mehr Gäste zugelassen.

Hochzeit trotz Corona in Köln: Stadt erlaubt ab Montag wieder mehr Gäste im Standesamt

„Ab Montag, 5. Juli, sind bei den standesamtlichen Trauungen im Historischen Rathaus und Spanischen Bau wieder mehr Gäste zugelassen. Neben dem Brautpaar und eigenen Kindern aus gemeinsamem Haushalt dürfen dann 20 Personen sowie Fotograf oder Fotografin und, wenn erforderlich, Dolmetscher oder Dolmetscherin teilnehmen“, heißt es vonseiten der Stadt.

So viele Teilnehmer sind auf Hochzeiten in Köln nun wieder zugelassen:

Es gelte jedoch nach wie vor die Maskenpflicht und die weiteren Hygienemaßnahmen. Zudem werden Kontaktdaten der Teilnehmenden erfasst, um bei einer späteren Positiv-Testung die Kontaktpersonen informieren zu können.

Hochzeit in Köln: Zuvor galten für Brautpaare strenge Corona-Regeln

Im Januar galten bei Hochzeiten dagegen noch sehr strenge Corona-Regeln. Wie die Stadt Köln damals mitteilte, durften neben den im Haushalt lebenden Kindern nur ein Standesbeamter oder gegebenenfalls ein Dolmetscher anwesend sein. Trauzeugen, Fotografen oder der Rest der eigenen Familie und der Freundeskreis durfte dagegen nicht bei der Zeremonie dabei sein. Übrigens sind in NRW die Hochzeiten im Corona-Jahr 2020 um 14 Prozent gesunken. Woran das lag, geht jedoch nicht aus der Auswertung des Statistischen Landesamts hervor. (nb)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant