1. 24RHEIN
  2. Köln

KVB soll auch nachts durch Köln fahren – andere Großstädte machen es vor

Erstellt:

Von: Johanna Werning

Eine Stadtbahn der KVB, die nachts durch Köln fährt, daneben der Kölner Dom ebenfalls am Abend. (Montage)
Bus und Bahn der KVB sollen künftig auch unter der Woche rund um die Uhr fahren (Montage) © Mika Volkmann/Imago & Eibner/Imago

In Köln soll der nächtliche ÖPNV künftig auch unter der Woche fahren. Das wurde im Verkehrsausschuss beschlossen. Doch wie die KVB nachts fahren soll, ist noch unklar.

Köln – „Als Millionenstadt misst sich Köln mit den Metropolen Deutschlands und der Welt, doch kann die Stadt gerade beim nächtlichen Nahverkehr nicht mithalten“, fasst die Kölner SPD in einem Facebook-Post Ende März zusammen. Denn während in anderen Großstädten wie Berlin Bus und Bahn Tag und Nacht fahren, sieht es bei der Kölner KVB anders aus.

Köln: KVB soll ausgebaut werden – Bus und Bahn auch unter der Woche rund um die Uhr im Einsatz

Unter der Woche sind die KVB-Linien am späten Abend nur noch im 30-Minuten-Takt unterwegs. Ab 1:30 Uhr kommen Bus uns Bahn in Köln dann bis 5 Uhr morgens komplett zum Stillstand – zumindest unter der Woche. Denn aktuell fährt die KVB nur am Wochenende auch nachts. Doch das soll sich jetzt ändern. Beschlossen wurde das im Verkehrsausschuss am 29. März.

Immerhin sind nicht nur Feiernde auf gute KVB-Verbindungen angewiesen. „Durch diese Betriebsruhe wird die KVB nicht nur für Feierende unattraktiv, sondern vor allem auch für Schichtbedienstete, zum Beispiel die eigenen Stadtbahn- und Busfahrerinnen und -fahrer, die keine Möglichkeit haben, mit dem ÖPNV zeitgerecht zur Arbeit zu kommen“, erklärt die Kölner SPD in ihrem Antrag.

KVB auch nachts: Vier Möglichkeiten für Bus und Bahn in Köln denkbar

Darum wurde beschlossen, dass der öffentliche Nahverkehr massiv ausgebaut werden soll. Dafür werden nun verschiedene Varianten geprüft, wie der Ausbau aussehen könnte. Aktuell gibt es vier Vorschläge:

  1. Grundsätzlich soll der ÖPNV auch unter der Woche nachts fahren: innerstädtisch im 30-Minuten-Takt, außerhalb der Stadtgrenze im 60-Minuten-Takt
  2. Grundsätzlich soll der ÖPNV nachts auch unter der Woche fahren: innerstädtisch und außerhalb der Stadtgrenzen im 60-Minuten-Takt.
  3. Grundsätzlich soll der ÖPNV nachts auch unter der Woche fahren: innerstädtisch im 30-Minuten-Takt und außerhalb der Stadtgrenze im 60-Minuten-Takt. Allerdings fahren keine Stadtbahnen, sondern Nachtbusse. Dadurch sollen zum Beispiel festgelegte Zeiten für Reparaturarbeiten für Stadtbahnen erhalten bleiben.
  4. Die Stadtbahnen fahren nicht erst ab 5 Uhr morgens, sondern schon früher. Dadurch sollen Regional- und Fernverbindungen am Hauptbahnhof Köln leichter erreicht werden.

Kölner sollen auch nachts die KVB nutzen können – doch bis dahin könnte es noch dauern

„Wir erwarten eine rasche Lösung, damit Kölns ÖPNV noch attraktiver wird und die Verkehrswende weiter vorantreibt“, so die SPD im Facebook-Post weiter. Bis die KVB allerdings auch unter der Woche rund um die Uhr fährt, könnte es noch dauern. Zunächst werden nämlich erst einmal die Varianten geprüft und die Kosten abgeschätzt. Erst dann wird über eine der vier Varianten abgestimmt. (jw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant