1. 24RHEIN
  2. Köln

Neuer, übersichtlicher Netzplan für Köln – KVB übernimmt clevere Idee aus Bachelorarbeit

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nina Büchs

Benedikt Schmitz neben seinem Entwurf am Ebertplatz.
Benedikt Schmitz (31) hat im Rahmen seiner Bachelorarbeit im Jahr 2018 einen neuen KVB-Netzplan entworfen. Nun wird er tatsächlich umgesetzt. © Sebastian Miller

Die KVB hat einen neuen Liniennetzplan. Der bisherige Stadtbahn-Plan für Köln wurde komplett überarbeitet. Der Entwurf stammt von einem ehemaligen Studenten.

Köln – Wer künftig einen Blick auf den neuen Liniennetzplan der KVB wirft, dem sollte vor allem eines auffallen: das neue Design. Entworfen hat es der ehemalige Kölner Student Benedikt Schmitz für seine Bachelorarbeit. Drei Jahre später wird sein Entwurf tatsächlich umgesetzt. Ab dem 12. Dezember ist der neue Netzplan in Köln zu sehen.

Köln: KVB stellt neuen, übersichtlichen Liniennetzplan vor

Ein Liniennetzplatz zeigt die Strecken der KVB-Stadtbahnen in Köln.
Der neue Liniennetzplan für die Stadtbahnen der KVB in Köln gilt ab 12. Dezember. © KVB/Die Informationsdesigner/Benedikt Schmitz

Für den neuen Netzplan wurde die bisherige Struktur komplett überarbeitet. So sind die KVB-Linien nun konzentrisch angeordnet. Dies lässt die Gestaltung auch übersichtlicher wirken. Für die Umsetzung des Plans hat die KVB schließlich die Agentur „Die Informationsdesigner“ beauftragt. Sie haben den Entwurf des Grafikers Benedikt Schmitz nun in dem neuen Liniennetzplan ausgebaut und verwirklicht. Der neue Plan soll nun an allen Haltestellen aufgehängt werden.

Köln: Alter KVB-Netzplan zu dicht – Politik machte Druck

Der alte Netzplan der KVB für die Stadtbahnen in Köln.
So sieht der bisherige Liniennetzplan der KVB aus – ab 12. Dezember gibt es einen neuen. © KVB/Die Informationsdesigner

Obwohl sich die KVB zunächst an dem Entwurf der Kölner Design-Studenten interessiert zeigten, hieß es noch im April seitens des Unternehmens, dass es derzeit keine Pläne gäbe, den Liniennetzplan zu verändern. Einige Monate später schalteten sich jedoch auch Kölner Parteien ein und forderten, dass die KVB den Entwurf des Kölner Studenten umsetzen.

Die Fraktionen der Grünen, der CDU, der FDP und die Volt-Fraktion hatten damals an den Verkehrsausschuss einen Dringlichkeitsantrag gestellt. Positive Rückmeldung kam dann auch von der KVB. „Wir arbeiten bereits an der Umsetzung der Idee und wollen den Liniennetzplan zum Fahrplanwechsel im Dezember einführen“, sagte Unternehmenssprecher Matthias Pesch damals auf Anfrage von 24RHEIN.

Köln: Ehemaliger Design-Student entwirft KVB-Plan neu – das war seine Idee

Fest steht: Der neue Plan dürfte vielen Fahrgästen in Köln künftig schneller Orientierung bieten. Denn die Gestaltung des neuen Plans ist nun deutlich übersichtlicher. Doch wie kam der ehemalige Kölner Design-Student eigentlich auf die Idee, einen neuen KVB-Netzplan zu entwerfen?

Als Fahrradfahrer kenne er seine Stadt oberirdisch sehr gut, sagte Schmitz gegenüber 24RHEIN. Dabei fiel ihm schließlich auf, dass die Stadt von ihrem Aufbau und den Kölner Ringen an eine Art Spinnennetz erinnere. „Doch auf dem KVB-Liniennetzplan erkennt man diesen Aufbau nicht“, erzählte Schmitz.

Köln: KVB stellte den Entwurf zunächst am Ebertplatz aus – nun soll er an allen Haltestellen hängen

Im Frühjahr 2021 wurde der Entwurf des Designers am Ebertplatz präsentiert, dabei wurden die Kölner in einer Umfrage um Reaktionen gebeten. Die KVB wertete anschließend die etwa 2.000 Rückmeldungen aus. Nun soll der Liniennetzplan an allen Stadtbahn-Haltestellen in Köln zu sehen sein.

Übrigens ändert sich bei der KVB nicht nur die Gestaltung des neuen Liniennetzplans. Auf die KVB-Fahrgäste kommen einige mit Fahrplanumstellung am 12. Dezember Veränderungen zu. So wird es künftig gibt es unter anderem neue Haltestellen im KVB-Netzwerk geben, zudem soll ändern sich bei einigen Linien die Betriebszeiten. Außerdem wurden in Köln mehrere Haltestellen umbenannt. (nb) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant