1. 24RHEIN
  2. Köln

Köln: 32-Jähriger brettert mit Motorrad 100 km/h durch die Innenstadt

Erstellt: Aktualisiert:

Motorrad-Hinterrad und Auspuff im Close-Up
Polizisten haben einen 32-Jährigen gestoppt, der in der Kölner Innenstadt viel zu schnell unterwegs war (Symbolbild). © Oliver Berg/dpa

Polizisten haben am Montagabend (2. August) einen 32-jährigen Motorradfahrer gestoppt, der mit 100 km/h durch die Innenstadt bretterte. Der Führerschein wurde beschlagnahmt.

Köln – Ein Streifenteam der Wache Sülz hat am Montagabend (2. August) auf der Universitätsstraße im Stadtteil Lindenthal einen 32-jährigen Motorradfahrer nach einer kurzer Verfolgungsfahrt gestoppt und seine verkehrsunsichere Yamaha aus dem Verkehr gezogen. Bei einer Überprüfung des Supersport-Motorrads stellten die Beamten die fehlenden Schalldämpfer an der Auspuffanlage fest und ordneten die technische Untersuchung durch einen Sachverständigen an. Den Führerschein des Mannes beschlagnahmten die Polizisten noch am Einsatzort.

Köln: 32-Jähriger aus Frechen brettert mit Motorrad über die Zülpicher Straße

Gegen 23:45 Uhr war das Streifenteam in Höhe der Kreuzung Universitätsstraße/Zülpicher Straße auf den 32-jährigen Frechener aufmerksam geworden, als dieser mit aufheulendem Motor auf seiner Yamaha in Richtung Bachemer Straße durchstartete und auf über 100 km/h beschleunigte. Aktuell wird in Bonn nach einem Motorrad-Rowdy gefahndet, der über mehrere rote Ampeln gerast war. (mo/ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant