1. 24RHEIN
  2. Köln

Köln: Maskenpflicht im Freien fällt weg – pünktlich zu Karneval

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Oliver Schmitz

Menschen feiern Straßenkarneval an der Zülpicher Straße in Köln, im Vordergrund ist ein durchgestrichenes Schild zur Maskenpfllicht zu sehen.
Die Maskenpflicht entfällt in Köln, heißt: An Karneval kann draußen ohne Maske gefeiert werden. © Christoph Hardt/Imago & Shotshop/Imago

Die Stadt Köln wird die Maskenpflicht auf öffentlichen Straßen und Plätzen ab dem 23. Februar aufheben. Während Karneval muss draußen keine Maske getragen werden.

Köln – Köln wird unter freiem Himmel bald wieder maskenfrei. Die Stadt hat eine neue Allgemeinverfügung zur Aufhebung der Maskenpflicht veröffentlicht. Mit Ablauf des 23. Februars wird diese im ganzen Stadtgebiet aufgehoben, heißt es in der Verordnung. Damit wird ab dem 24. Februar und somit auch über die Zeit des Kölner Karnevals im Freien keine Maskenpflicht mehr gelten.

Köln: Maskenpflicht im Freien endet – auch für Karneval

Mit der Entscheidung endet somit einen Tag vor Weiberfastnacht die bisher gültige Allgemeinverfügung vom 21. Januar. Dies hat zur Folge, dass beim Straßenkarneval in Köln keine Maskenpflicht gelten wird.

Die Corona-Regel wurde im Dezember 2021 wieder für manche Bereiche im Freien eingeführt. Zuerst galt die Maskenpflicht für Fußgängerzonen, Einkaufsstraßen und Plätze und später dann auch für Wochenmärkte. Während der Karnevalstage wird ganz Köln als sogenannte „Brauchtumszone“ eingestuft. Somit gilt im ganzen Stadtgebiet die 2G+-Regel. (os) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln und NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant