1. 24RHEIN
  2. Köln

Köln: Alltagsmaske reicht im Freien – Medizinische Masken nicht mehr nötig

Erstellt: Aktualisiert:

Im Vordergrund an einem Mast sind Schilder mit Maskenpflicht-Infos, im Hintergrund der Rhein und der Kölner Dom
In einigen Bereichen von Köln müssen keine medizinischen Masken mehr getragen werden. © Aimene/24RHEIN

In Köln reichen Alltagsmasken ab Dienstag aus. Medizinische Masken sind im Freien nicht mehr nötig – in geschlossenen Räumen allerdings schon.

Köln – Farbig, mit Muster, Druck oder selbst genäht: Vor mehr als einem Jahr haben sogenannte Alltagsmasken den Weg in die deutschen Gesichter gefunden. Nach einiger Zeit wurden die Stoffmasken eingemottet und durch medizinische Masken ersetzt. Jetzt kommen die Alltagsmasken allerdings wieder zum Einsatz – zumindest im Freien in Köln.

Ab Dienstag, 15. Juni, sind Alltagsmasken in Bereichen mit Maskenpflicht ausreichend. „In allen öffentlichen Bereichen des Kölner Stadtgebiets, in denen laut Allgemeinverfügung eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen ist, sowie in Schulnähe, ist ab morgen eine sogenannte Alltagsmaske ausreichend“, teilt die Stadt am Montagabend mit.

Maskenpflicht in Köln: Alltagsmasken reichen ab Dienstag aus

In allen Bereichen von Köln, in denen Maskenpflicht gilt, reicht ab Dienstag eine Alltagsmaske aus. Dies bezieht sich allerdings nur auf Bereiche im Freien. Denn: „Gemäß Coronaschutzverordnung muss weiterhin in geschlossenen Räumen sowie im öffentlichen Personenverkehr eine medizinische Maske getragen werden“, teilt die Stadt Köln dazu mit. Für die Fahrt mit der KVB oder für den Einkauf im Supermarkt ist weiterhin eine medizinische Maske nötig. Doch auch in der KVB wurde die Maskenpflicht gelockertFFP2-Masken2 sind dort nicht mehr nötig.

Was sind Alltagsmasken?

Alltagsmasken bzw. Mund-Nasen-Bedeckungen sind oftmals aus handelsüblichen Stoffen genäht. „Da sie weder zur Kategorie der Medizinprodukte noch zu der persönlicher Schutzausrüstung gehören, gibt es für Mund-Nasen-Bedeckungen keine Anforderungen aus Gesetzen oder technischen Normen zur Filterleistung, die sie erfüllen müssen“, heißt es vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte. Und: „Sie sollten allerdings so gefertigt sein, dass sie Mund und Nase bedecken und an den Rändern möglichst nah am Gesicht anliegen“.

Gleichzeitig mit dieser Lockerung der Corona-Maßnahmen wurde jedoch auch eine Verschärfung für Köln bekanntgegeben. So verhängte der Krisenstab der Stadt Köln ein Alkoholverbot für den Aachener Weiher. Dort hatten zuletzt ausufernde Partys mit hunderten Menschen für Aufsehen gesorgt. Für die Bereiche Stadtgarten, Brüsseler Platz, Schaafenstraße und Zülpicher Viertel wurde das Alkoholkonsumverbot zudem verlängert. Zusätzlich gilt in diesen Bereichen nun ein Alkoholverkaufsverbot.

Köln: Wo und wann Maskenpflicht mit Mund-Nase-Bedeckung oder Alltagsmaske gilt

Die Stadt Köln listet im Internet eine Reihe von Orten auf, in denen „die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung im öffentlichen Raum“ gilt. Darunter fallen verschiedene Plätze und Straßen in der Zeit zwischen 10 und 22 Uhr. Dazu zählen neben Fußgängerzonen und Einkaufsstraßen auch Bereiche in der Altstadt. Unter anderem in diesen Straßen gilt die Pflicht zum Tragen einer Maske:

(mlu)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren. (jw)

Auch interessant