1. 24RHEIN
  2. Köln

Köln: Volle Mülltonnen bleiben stehen – Personalmangel bei der AWB

Erstellt:

Von: Johanna Werning

Links: Ein Foto vom Kölner Dom. Rechts: Eine übervolle Papiertonne. Müllreste liegen bereits neben der Tonne.
Wegen des AWB-Personalmangels können in Köln nicht alle Mülltonnen geleert werden. (IDZRW-Montage) © YAY Images/Imago & Robert Poorten/Imago

In Köln bleiben derzeit viele Mülltonnen voll. Die AWB kann nicht alle Papiertonnen leeren. Der Grund: Personalmangel. Das Problem bleibt wohl länger.

Köln – Die Corona-Lage in Köln ist weiterhin angespannt. Seit rund einem Monat liegt die Inzidenz bei über 550. Aktuell liegt der Wert für Köln sogar bei 639,9 (Quelle: RKI, Stand: 16. Juli). Das wirkt sich auch auf die KVB aus. Mehrere Buslinien wurden aufgrund von Corona-Fällen bei der KVB gestrichen. Nun gibt es auch bei der AWB Probleme: In mehreren Stadtteilen kann der Müll nur eingeschränkt abgeholt werden. Der Grund: Wie bei der KVB Personalmangel.

Köln: Volle Mülltonnen bleiben stehen – Personalmangel bei der AWB

In den letzten Tagen musste die AWB mehrere Müllleerungen in Köln ausfallen lassen. Betroffen waren die Stadtbezirke Köln-Innenstadt, Köln-Kalk und Köln-Mülheim. Am Mittwoch, 13. Juli, blieben die Papiertonnen in Dünnwald voll. Am Donnerstag, 14. Juli, konnten die Papiertonnen in Dellbrück von der AWB nicht geleert werden und am Freitag, 15. Juli, waren Teile von Humboldt/Gremberg und Deutz betroffen.

Personalmangel bei der AWB: Hier blieb die Papiertonne bereits stehen

► Dünnwald (Mittwoch, 13. Juli)

► Dellbrück (Donnerstag, 14. Juli)

► Humboldt/Gremberg und Deutz (Freitag, 15. Juli)

Der Grund: Personalmangel. 24RHEIN hat bei der AWB nachgefragt. Hängt der personelle Engpass und die daraus folgenden Leerungsausfälle mit dem Coronavirus zusammen? „Die aktuellen Ausfälle kommen aufgrund verschiedener Faktoren, die unglücklicherweise aufeinander treffen, zustande. Hierzu zählen gesundheitliche Ausfälle und der verschiedene Branchen-treffende Fachkräftemangel, die sich in der aktuellen Urlaubszeit umso spürbarer auswirken“, sagt eine Pressesprecherin der AWB.

Köln: Ausfälle bei der AWB – weitere Störungen bis August möglich

Aber was bedeutet das nun für die Kölnerinnen und Kölner? Sind weitere Ausfälle möglich? „Die Ausfälle sind aktuell auf das rechtsrheinische Gebiet begrenzt.“ Welche Stadtteile genau künftig betroffen sein könnten: unklar. Eine Prognose könne man noch nicht abgeben. Man gehe jedoch davon aus, „dass sich die Lage im Laufe des Augusts entspannen wird“, so die AWB-Sprecherin weiter.

Bisher spricht die AWB lediglich von Papiertonnen, die nicht geleert werden. Aber könne auch der Restmüll betroffen sein? Gerade im Sommer wäre das alles andere als schön. „Die Restmüllentsorgung hat bei der AWB die höchste Priorität, sodass wir einen Ausfall nach heutigem Stand ausschließen können“, heißt es weiter.

Köln: Ausfälle bei der AWB – auch Restmüll-Tonne betroffen?

Und auch bei den ausfallenden Papiertonnen-Leerungen will die AWB „die Beeinträchtigungen für die Menschen in Köln so gering wie möglich“ halten. Darum können Kölnerinnen und Kölner beispielsweise Kartonagen gebündelt neben die Tonnen stellen. Die AWB nimmt diese dann einfach so mit, heißt es weiter.

Zusätzlich sind Nachholtermine geplant. „Unsere Mitarbeitenden sind beispielsweise am kommenden Samstag im Einsatz, um nicht geleerte Behälter abzuholen“, sagt die Pressesprecherin am 15. Juli. Wann diese jeweils stattfinden, teilt die AWB auf ihrer Internetseite mit. (jw) Fair und unabhängig informiert, was in NRW und Düsseldorf passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant