1. 24RHEIN
  2. Köln

Köln: Nächste Verzögerung bei Nord-Süd-Bahn – Arbeiten auf der Bonner Straße erst 2022

Erstellt:

Von: Mick Oberbusch

Baustelle des Kölner Stadtarchivs Ein Jahr nach dem Einsturz des Kölner Stadtarchivs
Der Bau der Kölner Nord-Süd-Bahn beschäftigt Bürgerinnen und Bürger seit Jahren (Archivbild). © Manngold/Imago

Beim Bau der Nord-Süd-Bahn in Köln kommt es erneut zu einer Verzögerung, weil Trinkwasserbrunnen an das geplante Baufeld angrenzen und nicht abgeschaltet werden können.

Köln – Der Bau der Nord-Süd-Stadtbahn, dem größten städtebaulichen Projekt der Stadt Köln, verzögert sich erneut. Wie die Stadt jüngst mitteilte, kommt es während der aktuell laufenden 3. Baustufe zu unplanmäßigen Verzögerungen. Grund dafür ist, dass das am Verteilerkreis Militärring/Autobahn 555 befindliche Baufeld im Bereich der Wasserschutzzone II liegt, bei der unter anderem die Trinkwassergewinnung für den Kölner Westen liegt.

Bau der Nord-Süd-Bahn: Trinkwasserbrunnen am Baufeld sorgen für weitere Verzögerungen

„Das geplante Ausschalten der an das Baufeld angrenzenden Trinkwasserbrunnen ist nach Angaben der Rheinenergie derzeit nicht möglich. Diese Brunnen werden während der laufenden Verlagerung des benachbarten Galgenbergsees für die Trinkwasserversorgung benötigt. Zum Schutz der Trinkwasserqualität müssen spezielle bauliche Vorgaben bei der Durchführung der Arbeiten im Erdreich beachtet werden. Bei Niederschlag sind die Bauarbeiten komplett einzustellen“, teilt die Stadt mit.

Die Arbeiten an der Nord-Süd-Bahn in Köln im Überblick – wann geht es weiter?

Dabei gilt die 3. Baustufe, bei der die Nord-Süd-Bahn von der Haltestelle Marktstraße über die Bonner Straße bis zum Verteilerkreis Süd in Köln um zwei Kilometer verlängert werden soll, als eine der wichtigsten im gesamten Konzept. „Damit erhalten rund 26.000 Menschen im Kölner Süden über vier neue Haltestellen direkten Anschluss an das Stadtbahnnetz“, erklärt die Stadt. Auf der circa 2,1 Kilometer langen Strecke sind folgende neue Haltestellen vorgesehen: Die Cäsarstraße, Die Bonner Straße/Gürtel, die Ahrweilerstraße und die Endhaltestelle Arnoldshöhe. Dort ist auch eine „Park-and-Ride“-Station geplant.

Großprojekt Nord-Süd-Bahn soll 2028 fertiggestellt werden

„Im Weiteren verzögern sich die Baumaßnahmen durch verstärkte Abstimmungen hinsichtlich Kampfmittelfunden. Der Start der Arbeiten auf der Bonner Straße ist deshalb für Januar 2022 geplant“, erklärt die Stadt zudem. Das gesamte Projekt soll – Stand jetzt – 2028 fertiggestellt werden. (mo) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant