1. 24RHEIN
  2. Köln

Köln: OB Reker mit Corona-Appell vor Weihnachten – „Testen Sie sich bitte“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Mick Oberbusch

Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker in einem dunklen Blazer.
Kölns OB Henriette Reker hat noch einmal die Wichtigkeit von Corona-Tests während der Weihnachtsfeiertage betont (Archivbild). © Henning Kaiser/dpa

Auch über die Weihnachtstage ist das Testen im Kampf gegen die Corona-Pandemie enorm wichtig. Dies hat Kölns OB Henriette Reker nun noch einmal mit Nachdruck betont.

Köln – Dass das Coronavirus, insbesondere die nun auch in Köln eingetroffene Omikron-Variante, über die Weihnachtsfeiertage keine Pause macht, müsste inzwischen hinlänglich bekannt sein. Jetzt hat sich Oberbürgermeisterin Henriette Reker vor den besinnlichen Tagen mit der Familie noch einmal an die Bevölkerung gewandt – mit einem dringenden Appell. Mittlerweile gebe es in Köln 154 bestätigte Omikron-Fälle, sie seien zum einen auf Reiserückkehrerinnen und Reiserückkehrer zurückzuführen, auf der anderen Seite hätten sich aber auch Personen bei Feierlichkeiten, beim Sport oder bei der Arbeit angesteckt. Was das Testen, auch und gerade über Weihnachten, umso wichtiger mache.

Köln: OB Reker vor Weihnachten: Testempfehlung vor Treffen mit Familie

„Mir machen die Zahlen aus Großbritannien und Dänemark große Sorgen. Die Omikron-Variante scheint sich rasend schnell auszubreiten, auch unter geimpften Menschen. Gerade vor den Feiertagen appelliere ich daher an alle Kölner*innen: Tragen Sie eine FFP2-Maske, wann immer es Ihnen möglich ist. Wenn Sie es noch nicht getan haben, lassen Sie sich bitte impfen oder boostern, um nicht schwer zu erkranken. Und bevor Sie sich mit Ihren Familien an den Feiertagen treffen, testen Sie sich bitte“, so die Oberbürgermeisterin von Köln am Donnerstag, einen Tag vor Heiligabend.

Und weiter: „Wir alle wünschen uns gerade an Weihnachten eine Rückkehr zu unserem normalen Leben. Aber es hilft nichts: Wir müssen erkennen, dass wir in dieser Pandemie erneut an einem Punkt sind, indem wir besonders vorsichtig sein müssen. Ich danke allen Kölner*innen, die sich an Regeln halten, die sich impfen lassen und dadurch ihren Beitrag leisten, damit wir aus dieser Pandemie herauskommen.“

Impfen und Testen in Köln: Auch über die Feiertage einige Stationen geöffnet

Vor und zwischen den Feiertagen sind die städtischen Impfstellen im Gesundheitsamt am Neumarkt und an der Lanxess Arena geöffnet. Derzeit seien noch rund 8000 Termine bis Jahresende verfügbar. Außerdem gibt es 17 mobile Impfaktionen im Stadtgebiet. An Heiligabend findet von 10 bis 14 Uhr eine Impfaktion im Kölner Dom statt. An Silvester wird ein mobiles Impfteam der Stadt ein Angebot machen, Ort und Zeit werden noch bekannt gegeben. Zusätzlich macht die Stadt am 25. und 26. Dezember sowie am 1. Januar in Zusammenarbeit mit der Kassenärztlichen Vereinigung ein Impfangebot in Kölner Arztpraxen. Auch zahlreiche, durch die Stadt beauftragte Teststellen haben an den Feiertagen selbst geöffnet. (mo) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant