1. 24RHEIN
  2. Köln

Fahndung nach Diebstahl in Frechen: Polizei bittet Kölnerinnen und Kölner um Hilfe

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Mick Oberbusch

Zwei Tatverdächtige beim Betreten eines Outlets in Frechen (Fahndungsbild)
Die Fahndungsbilder zeigen die beiden Tatverdächtigen beim Betreten eines Outlets in Frechen. © Polizei/Outlet

Mit Bildern einer Überwachungskamera fahndet die Polizei Köln nach zwei Tatverdächtigen, die in Frechen einen 93-Jährigen bestohlen und dessen Bankkarte benutzt haben sollen.

Köln – Auf der Suche nach Hilfe in diesem Fall hat sich die Polizei des Rhein-Erft-Kreises an die Bevölkerung gewandt. Gesucht werden zwei Männer, die im Oktober in Frechen einen 93-Jährigen bestohlen und im Anschluss dessen Bankkarte benutzt haben sollen. Nun wurden Fahndungsfotos veröffentlicht.

Polizei fahndet nach zwei Tatverdächtigen, die in Frechen 93-Jährigen bestohlen haben sollen

Ein 93-Jähriger befand sich laut Polizeiangaben am Freitagmorgen des 16. Oktober um 09:30 Uhr in einem Verbrauchermarkt an der Dr.-Tusch-Straße in Frechen und zahlte seine Waren an der Kasse. Auf dem Weg nach Hause bemerkte der Senior das Fehlen seiner Geldbörse, die er nach dem Bezahlen in seiner Jackentasche verstaut hatte. Er erstattete Anzeige gegen Unbekannt.

Bei einer Überprüfung seiner Kontodaten stellte sich heraus, dass die in der Geldbörse befindliche EC-Karte bereits dreimal betrügerisch eingesetzt und Geld abgehoben worden war. An diesem Freitag setzten die Täter die Karte für weitere Einkäufe ein und erbeuteten auf diese Weise Waren im Wert von etwa 1.900 Euro. Die Täter erlangten unter anderem in einem Outlet in Düren-Niederzier an der Straße Rurbenden Waren im Wert von knapp 350 Euro.

Überwachungskamera nimmt Verdächtige auf – Polizei bittet um Mithilfe

Dabei wurden die beiden Tatverdächtigen beim Betreten und später beim Verlassen des Verkaufsraumes aufgenommen von einer Überwachungskamera aufgenommen. Zeugen, die Angaben zu den beiden abgebildeten Männern machen können, werden gebeten, sich telefonisch unter 02233 52-0 zu melden. (mo)

Auch interessant