1. 24RHEIN
  2. Köln

Köln: Mercedes AMG-Verkäufer entpuppt sich als bewaffneter Räuber

Erstellt:

Von: Johanna Werning

Ein Foto des Mannes, der zur Fahndung ausgeschrieben ist.
Die Polizei Köln sucht nach dem „falschen Autoverkäufer“ © Polizei Köln

Die Polizei sucht nach einem Mann, der sich als Verkäufer eines AMG Mercedes ausgegeben haben soll. Doch statt das Auto zu verkaufen, raubte er den Interessenten aus.

Köln – Die Polizei Köln sucht nun nach einem falschen Autoverkäufer, der „einen hohen Bargeldbetrag erbeutet haben soll“. Am Samstagnachmittag, 23. April, soll der unbekannte Mann gemeinsam mit einem weiteren Täter einen Autoverkauf vorgetäuscht haben. Doch statt einen AMG Mercedes tatsächlich zu verkaufen, soll er den Kaufinteressenten mit einer Schusswaffe bedroht haben.

Köln: Mercedes AMG-Verkäufer entpuppt sich als bewaffneter Räuber

„Nach vorliegenden Erkenntnissen sollen die Tatverdächtigen gegen 16 Uhr mit dem zum Verkauf angebotenen AMG Mercedes von Berlin nach Köln gekommen sein“, teilt die Polizei mit. Als der Kaufvertrag abgeschlossen werden sollte, entpuppten sich die beiden mutmaßlichen Verkäufer jedoch als bewaffnete Räuber. Sie zogen Schusswaffen und flüchteten mit dem Geld des Kaufinteressenten sowie dem „angebotenen“ Mercedes. Wie viel Geld erbeutet worden ist, teilt die Polizei nicht mit.

Ein Foto des Mannes, der zur Fahndung ausgeschrieben ist.
Die Polizei Köln sucht nach dem „falschen Autoverkäufer“ © Polizei Köln

Nun sucht die Polizei mit einem Foto nach dem mutmaßlichen Räuber. Der Tatverdächtige soll etwa 40 Jahre alt und 1,80 Meter groß sein. Zur Tatzeit trug er einen langen, schwarzen Mantel. Die Polizei bittet Zeugen, sich zu melden. Hinweise nehmen die Ermittler des Kriminalkommissariats 14 unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (jw) Fair und unabhängig informiert, was in NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant