1. 24RHEIN
  2. Köln

14 Taser-Einsätze im Mai: Polizei Köln zieht Bilanz

Erstellt:

Von: Mick Oberbusch

Eine Polizistin aus NRW von hinten, daneben freigestellt ein Taser, der einen Schuss abfeuert (Montage).
Die Polizei Köln hat eine Bilanz nach dem ersten Monat mit Taser-Einsätzen gezogen (IDZRW-Montage). © Future Image/Imago & Rolf Vennenbernd/dpa

Seit einem Monat sind Taser bei der Polizei Köln im Einsatz. Viermal wurde ein Taser auch wirklich angewendet. Eine erste Bilanz der Polizei fällt positiv aus.

Köln – NRW-Innenminister Herbert Reul hatte ob der im Januar 2022 kommunizierten Entscheidung, der Polizei in NRW 700 neue Taser zur Verfügung zu stellen, von einem „enormen Mehrwert“ gesprochen – nun sind die in Fachsprache Distanzelektroimpulsgeräte (DEIG) seit exakt einem Monat in Verwendung. Zeit für die Polizei Köln, ein Fazit nach den ersten rund 30 Einsatztagen zu ziehen.

Köln: 14 Taser-Einsätze seit Anfang Mai – in zehn Fällen nur angedroht

Im gesamten Mai sei es laut Polizei Köln demnach zu insgesamt 14 Taser-Einsätzen in der Domstadt gekommen. Martin Lotz, Leiter der Direktion Gefahrenabwehr und Einsatz, zieht eine erste positive Bilanz: „In zehn Fällen reichte die bloße Androhung um die Situation zu deeskalieren. Unter anderem hat sich ein mutmaßlicher Dieb widerstandslos festnehmen lassen und eine aggressive betrunkene Frau hat ihren Angriff auf meine Kolleginnen und Kollegen gestoppt.“

Polizei setzt in Köln Taser ein – wenn Gegenüber nicht auf Ansprache reagiert

Und auch mit den Fällen, in denen der Taser tatsächlich zum Einsatz kam, ist man äußerst zufrieden. In vier Einsätzen, in denen die Polizei das Gerät nach Androhung auch eingesetzt hat, hätten Menschen nicht auf Ansprachen oder andere Einsatzmittel reagiert. „Die Gefahr bestand, dass sie sich ohne den DEIG-Einsatz selbst schwer verletzt hätten“, erläutert Martin Lotz.

Einen Monat Taser-Einsätze bei der Polizei Köln – die Bilanz

„Alle Einsätze, in denen das DEIG benutzt beziehungsweise angedroht wurde, waren Situationen, in denen es regelmäßig zu schweren körperlichen Auseinandersetzungen zwischen meinen Kolleginnen und Kollegen und dem Gegenüber kommt.“ Insofern seien die Erwartung an das „neue Einsatzmittel in hohem Maße erfüllt“ worden.

Polizei Köln setzt Taser gegen 16-Jährigen am Theodor-Heuss-Ring ein

Zuletzt in der Nacht auf Montag (30. Mai), als die Videobeobachtung einen Jugendlichen (16) mit einer Machete in der Hand im Bereich des Theodor-Heuss-Rings erkannt hat. „Unter der Androhung des DEIG war es den Polizisten gelungen, den 16-Jährigen widerstandslos festzunehmen. Zuvor hatte er die Machete unter seiner Jacke versteckt“, so die Behörden. (ots/mo) Fair und unabhängig informiert, was in NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant