1. 24RHEIN
  2. Köln

Grausames Verbrechen schockt Köln – Mutter (24) und Kind (4) tot im Rhein gefunden

Erstellt:

Von: Mick Oberbusch

Ein Polizeifahrzeug steht am Rheinufer im Stadtteil Niehl in den Rheinwiesen.
Nachdem eine Mutter und ihr Sohn tot im Rhein aufgefunden worden sind, ermitteln Polizei und Staatsanwaltschaft. © Oliver Berg/dpa

An zwei Tagen wurden in Köln die Leichen einer Mutter (24) und ihres Sohnes (4) im Rhein gefunden. Die Polizei geht von einem Tötungsdelikt aus.

Köln – Ein grausames Verbrechen schockiert aktuell ganz Köln*. Was ist passiert? Am Montag (15. November) fanden Schifffahrer im Niehler Hafen eine tote Frau im Rhein*. Erste Untersuchungen der durch die Wasserschutzpolizei Duisburg* geborgenen Leiche, einer 24-Jährigen, deuteten auf ein Gewaltverbrechen hin. „Die Mordkommission geht von einem Tötungsdelikt aus“, erklärten Polizei und Staatsanwaltschaft kurze Zeit später.

Nach Fund von Frauenleiche im Rhein – einen Tag später wird toter Sohn (4) geborgen

Doch nur einen Tag darauf ereignete sich der nächste schreckliche Fund: Am Dienstag (16. November) fanden Spaziergänger im Kölner Stadtteil Worringen noch einen zweiten Leichnam im Rhein, diesmal den eines vierjährigen Kindes*. Die Behörden vermuteten sofort einen Zusammenhang, und kurze Zeit später wurde dann auch bekannt, dass es sich bei dem Jungen um den zuvor als vermisst gemeldeten Sohn der 24-Jährigen handelte. Die anschließende Obduktion des Leichnams ergab, dass auch er Opfer eines Gewaltverbrechens geworden sein muss.

Fund von zwei Leichen im Niehler Hafen bei Köln – die Chronik der bisherigen Ereignisse

Der Tatverdächtige, ein 24-jähriger Mann, konnte von der Polizei festgenommen werden und stellte sich kurz darauf als Ex-Freund der Geschädigten sowie Vater des toten Kindes heraus. Wie der Kölner Oberstaatsanwalt Ulrich Bremer auf Nachfrage von 24RHEIN* erklärte, wurde sofort geprüft, ob Haftbefehl gegen den Tatverdächtigen erlassen werden könne. Dies geschah dann am Mittwoch (17. November), einige Fragen in diesem Sachverhalt sind jedoch aktuell noch ungeklärt.

Nach grausamem Leichenfund im Niehler Hafen in Köln: Tatmotiv noch unklar

Warum traf sich die 24-Jährige am Sonntagabend (14. November), so wie es aus dem Polizeibericht hervorgeht, mit ihrem Ex-Freund am Tatort im Niehler Hafen? Welches Motiv hatte der Hauptverdächtige für seine Tat? Und wie spielte sich die Tat letztlich ab? Die Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft dauern an, neue Wasserstandsmeldungen könne man aktuell noch nicht abgeben. Dennoch tue man alles dafür, das schreckliche Verbrechen vollständig aufzuklären. (mo) *24RHEIN ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant