1. 24RHEIN
  2. Köln

Weiße Winterlandschaft in Köln: Bis zu zehn Zentimeter Neuschnee in der Domstadt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Benjamin Stroka

Kölner Grüngürtel im Schnee.
Die Kölner Parkanlagen laden zu Winterspaziergängen ein (Archivbild). © imago images / Herbert Bucco

Schon zum zweiten Mal in diesem Jahr bringt ein Sonntag Schnee für Köln. Teilweise fielen am Morgen in der Domstadt bis zu zehn Zentimeter Neuschnee.

Köln – Weiße Parkflächen, in Schnee getauchte Bäume und glatte Straßen. Köln präsentiert sich erneut im ungewohnten, weil schneebedeckten, Antlitz. Tief „Jussuf“ ermöglicht winterliche Spaziergänge und Schlittenfahrten in den Kölner Parkanlagen, birgt aber gleichzeitig für Gefahr durch Straßenglätte.

Schnee in Köln: Parkanlagen laden zum Winterspaziergang ein

Manch ein Kölner dürfte am Sonntagmorgen (24. Januar) seinen Augen nicht getraut haben. Am zweiten Sonntag hintereinander erstrahlt Köln schneebedeckt und ganz in Weiß. Stellenweise sind bis zu zehn Zentimeter Neuschnee in Köln gefallen.

Besonders die Parkanlagen erinnern schon fast einen Winterurlaub und dürften, wie schon am vergangenen Wochenende, wieder zahlreiche Familien mit Kindern zum Schneemannbauen und Schlittenfahren anlocken. Diesmal könnte sich die Schneedecke sogar etwas länger halten, als noch am 17. Januar.

Schnee in Köln sorgt für Straßenglätte – Autobahn war zwischenzeitlich gesperrt

So schön das Winterwunderland in Köln für viele Menschen ist, so gefährlich glatt werden durch den Schneefall die Straßen. Das bekam man vor allem auf den Autobahnen zu spüren.

So sorgte ein querstehender Lkw auf der A4 Richtung Köln zwischen dem Kreuz Kerpen und dem Kreuz Köln-West am Morgen für eine zwischenzeitliche Sperrung der Autobahn. Autofahrer sollten daher besonders vorsichtig sein, da es auf den Straßen stellenweise extrem glatt sein kann. (bs)

Auch interessant