Neue Regeln seit Montag (29. März)

Köln: Stadt zieht Corona-Notbremse – Friseure bleiben mit negativem Test geöffnet

+
In Köln sind körpernahe Dienstleistungen bald nur noch mit negativem Corona-Testergebnis möglich.
  • schließen

Angesichts der hohen Wocheninzidenz gilt seit Montag, dem 29. März, auch in Köln die Notbremse. Doch was bedeutet das genau? Sind Friseurbesuche noch erlaubt?

Köln – Die Kölner müssen sich erneut auf einige Veränderungen im alltäglichen Leben einstellen. Angesichts der steigenden 7-Tage-Inzidenz, hat die Stadt Köln nun die Notbremse gezogen. Damit ist nun die Erbringung körpernaher Dienstleistungen untersagt. Eine Ausnahme sind jedoch medizinisch notwendige Leistungen, Friseurdienstleistungen und Leistungen der nichtmedizinischen Fußpflege sowie der gewerbsmäßigen Personenbeförderung.

Corona-Notbremse in Köln: Diese körpernahen Dienstleistungen sind aktuell noch erlaubt

  • Medizinisch notwendige Leistungen
  • Friseurdienstleistungen
  • Leistungen der nichtmedizinischen Fußpflege
  • Gewerbsmäßige Personenbeförderung

Übrigens: Welche Corona-Regeln allgemein in NRW ab Montag, dem 29. März gelten, finden Sie in unserem Überblick.

Neben den körpernahen Dienstleistungen wirkt sich die Notbremse auch auf andere Bereiche aus. Ein Überblick, welche Bereiche nun wieder schließen müssen und wo es Einschränkungen gibt:

Überblick zur Notbremse in Köln: Diese Einschränkungen gelten ab dem 29. März:

Private Museen, Bibliotheken und ähnliche Einrichtungen müssen schließen. Städtische Museen dürfen dagegen weiterhin öffnen.

Der Kölner Zoo muss alle Häuser schließen, frei begehbare Bereiche bleiben jedoch offen

Baumärkte und Großhandel und Geschäfte von Handwerkern, die nicht unter § 11 Abs. 1. Nr. 1-8 der Coronaschutzverordnung NRW gelistet sind, dürfen nicht mehr für den allgemeinen Kundenverkehr öffnen. Auf Click & Collect umstellen müssen auch alle nicht-priveligierten Warengruppen, wie Elektro und Textil.

Sport: Ab Montag (29. März) ist das Training für Kinder unter 14 Jahren nur noch in Gruppengrößen bis zehn Personen zulässig. Diese Regelung gilt auch für Jugendmannschaften der Profisportvereine. Über 14-Jährige dürfen nur mit maximal einer Person aus einem anderen Hausstand Sport treiben. Eine Ausnahme gibt es über die Osterfeiertage vom 1. bis 5. April 2021. In diesem Zeitraum gilt auch hier, dass ein Treffen von bis zu fünf Personen aus zwei Hausständen erlaubt ist.  

Ebenso sollen die Kontakte wieder reduziert werden. Das verschärfte Kontaktverbot im öffentlichen und privaten Raum, das bei einer Notbremse gilt, sieht vor, dass nur noch Treffen mit maximal einer Person aus einem weiteren Hausstand zulässig sind. Eine Ausnahme gilt über die Ostertage vom 1. bis 5. April: In diesem Zeitraum dürfen sich zwei Hausstände mit insgesamt maximal fünf Personen treffen, Kinder unter 14 Jahren nicht mitgezählt.

Corona-Schnelltest für Besuch bei Friseur: Köln verschärft Regeln – hier gibt es die Tests

Trotz Notbremse dürfen Friseure in Köln weiterhin öffnen. Jedoch müssen Kunden vorab einen Corona-Schnelltest durchführen lassen. Nur mit negativem Testergebnis, das nicht älter als 24 Stunden alt ist, ist es den Kunden möglich, ihren Friseurtermin wahrzunehmen. In Köln gibt es nun immer mehr Teststellen, bei denen sich Bürger einmal pro Woche kostenlos per Corona-Schnelltest auf das Coronavirus testen lassen können. Der kostenlose Test, der auch Bürgertest genannt wird, kann unter anderem bei Ärzten und Apotheken durchgeführt werden – 24RHEIN zeigt die Standorte für den Corona-Schnelltest in Köln im Überblick.

Krisenstab der Stadt Köln berichtet über aktuelle Lage

In der Pressekonferenz vom 26. März hat der Krisenstab der Stadt über die aktuelle Corona-Lage berichtet. Alle Informationen zu neuen Entwicklungen, der Test-Strategie und zum weiteren Vorgehen finden Sie in diesem Ticker.

Köln verschärft Corona-Maßnahmen: Nur mit negativem Test zum Friseur – auch Selbsttest sind möglich

Nun stellt sich jedoch die Frage, ob auch Corona-Selbsttests als Nachweis ausreichen. Diese Schnelltests sind seit Anfang März im Handel erhältlich und werden unter anderem von Aldi und dm angeboten. Auf der Pressekonferenz des Krisenstabs am Freitag hieß es, dass auch Selbsttests akzeptiert werden sollen – sofern sie richtig durchgeführt wurden.

Ein negatives Testergebnis könnten Besucher dabei am einfachsten nachweisen, indem sie den Selbsttest vor den Augen des Personals durchführten. Dafür müssten die Mitarbeiter allerdings zunächst entsprechend geschult werden.

Eine Einschränkung gibt es bei der Nutzung von Selbsttests allerdings: „Der Zoo akzeptieren keine Selbsttests, sondern lediglich Coronatests mit zertifiziertem Nachweis des Testergebnisses“, teil die Stadt Köln mit.

Coronavirus: Selbsttest und Antigen-Schnelltest – worum geht es?

Der Antigen-Schnelltest wird durch medizinisch geschultes Personal per Nasen-Rachenabstrich durchgeführt, die Auswertung erfolgt direkt vor Ort, sodass relativ schnell ein Testergebnis vorliegt. Der Selbsttest kann hingegen selbstständig ohne fremde Hilfe durchgeführt werden, wobei der Test beispielsweise über Nasenabstrich oder Speichel durchgeführt wird. Beide Testarten haben gegenüber dem sogenannten PCR-Test (Auswertung im Labor) eine höhere Fehlerrate. (Quelle: Stadt Köln)

Dieser Artikel wurde am 31. März aktualisiert.

  • Städtische Museen dürfen weiterhin öffnen, private Museen müssen schließen
  • Das verschärfte Kontaktverbot gilt auch im privaten Raum

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion