1. 24RHEIN
  2. Köln

Köln: E-Scooter im Rhein – zweite Bergung startet am 12. Oktober

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Johanna Werning

Mehrere Personen überqueren die Hohenzollernbrücke in Köln.
Am 12. Oktober werden in der Nähe der Hohenzollernbrücke in Köln weitere E-Scooter geborgen (Symbolbild) © Jürgen Ritter/Imago

Am 12. Oktober sollen weitere E-Scooter aus dem Kölner Rhein geborgen werden. Dafür arbeiten K.R.A.K.E. und die E-Roller-Plattform Shared Mobility (PSM) in Köln zusammen.

Köln – Die E-Roller im Kölner Rhein beschäftigen schon seit Monaten Stadt, Scooter-Unternehmen und Umweltverbände. Dennoch verläuft die Bergung in Köln nur äußerst schleppend. Zuletzt konnten elf der über 100 Scooter geborgen werden. Doch jetzt steht der nächste Bergungstermin: „Am morgigen Dienstag, den 12. Oktober 2021, werden ab 9:30 am linksseitigen Rheinufer unter der Hohenzollernbrücke im Wasser befindliche E-Scooter in Ufernähe geborgen“, so ein Pressesprecher des Scooter-Vermieters „VOI“.

Köln: E-Scooter im Rhein – zweite Bergung startet am 12. Oktober

„Die Aktion wird erstmalig von einem Zusammenschluss aus der Bürgerinitiative K.R.A.K.E. und dem Verbund der E-Scooterverleihanbieter Plattform Shared Mobility (PSM) organisiert und soll die fortlaufenden Bestrebungen zur Wasserbergung weiter voranbringen“, heißt es weiter.

Damit kommt endlich wieder Bewegung in das Roller-Debakel. Bereits seit Wochen warten die Scooter-Unternehmen auf ein spezielles Schiff, mit dem die E-Roller in der Flussmitte geborgen werden sollen.

Köln: E-Scooter im Kölner Rhein – der zeitliche Ablauf

(jw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant