Sport-Highlights im neuen Jahr

Kölner Sportkalender 2021 „mit Zuversicht“ vorgestellt – auf diese Kracher dürfen sich Fans freuen

+
Handball der europäischen Spitzenklasse soll 2021 wieder in die Arena zurückkehren.
  • schließen

Dem Coronavirus zum Trotz bietet das Kölner Sportjahr auch 2021 wieder einige Highlights, die sich Sport-Fans auf keinen Fall entgehen lassen dürfen!

  • Trotz Coronavirus hat die Stadt Köln den Sportkalender für das Jahr 2021 vorgestellt
  • Dabei sind langjährige Klassiker und spannende neue Events mit von der Partie
  • Die Hoffnung auf Zuschauer geben die Veranstalter für die zweite Jahreshälfte nicht auf

Köln – Im Voraus zu planen gestaltet sich in der aktuellen Situation wohl schwieriger als je zuvor – dennoch ist die Stadt zuversichtlich, trotz Coronavirus auch 2021 wieder etliche sportliche Highlights in der Metropole am Rhein präsentieren zu können. Unter dem Motto „Gemeinsam – aber sicher – am Start!“ sind aktuell über 30 Top-Veranstaltungen, darunter echte Kölner Sport-Klassiker, geplant – vielleicht ja in der zweiten Jahreshälfte auch wieder mit Zuschauern vor Ort. Darauf hoffen zumindest Veranstalter wie Stefan Löcher, Boss der Lanxess-Arena.

Zuschauer bei Sportveranstaltungen in Köln? Macher blicken „mit Zuversicht“ in die Zukunft

„Ab wann die Veranstaltungen auch wieder durch begeisterte Zuschauerinnen und Zuschauer begleitet werden können, ist derzeit noch offen. Die fortschreitenden Impfungen gegen das Coronavirus lassen uns allerdings hoffen“, heißt es von Seiten der Stadt. Der von den Machern „mit Zuversicht“ aufgestellte Terminplan fährt jedenfalls wieder mit einigen Klassikern auf, die im Kölner Sportjahr mittlerweile nicht mehr fehlen dürfen.

Dazu gehört vor allem das DFB-Pokalfinale der Frauen, das am 29. Mai im RheinEnergie-Stadion in Müngersdorf steigen soll. Nach letztjährigen Absagen sollen zudem auch das Basketball-Finalturnier der EuroLeague („Turkish Airlines EuroLeague Final Four“, 28. bis 30. Mai) sowie das Finalturnier der Handball-Champions-League, das „EHF Final Four“, nach Köln kommen. Ob bei diesen Events bereits Zuschauer in die Arena können, ist zum aktuellen Zeitpunkt natürlich noch völlig unklar – für Veranstaltungen in der zweiten Jahreshälfte dürfte die Hoffnung auf Spitzensport vor Kölner Publikum jedoch steigen.

Kölner Sport-Highlights 2021: Von Klassikern über Neuheiten ist alles mit dabei

  • Die Highlights des Kölner Sportkalenders:
  • Cologne Open WTA International (Tennis): 15. bis 22. Mai
  • Europacup und Deutsche Meisterschaft im Paracycling: 22. bis 24. Mai
  • Turkish Airlines EuroLeague Final Four (Basketball): 28. bis 30. Mai
  • DFB-Pokalfinale der Frauen (Fußball): 29. Mai
  • Rund um Köln (Radsport): 6. Juni
  • Drachenbootfestival & Sportfest der Inklusion: 11. bis 13. Juni
  • EHF Final Four (Handball): 12./13. Juni
  • Landesmeisterschaften NRW und German Masters im Kanu/Parakanu: 18. bis 20. Juni
  • Kölner KinderSportFest: 26. Juni
  • Deutsche Meisterschaft Omnium (Bahnrad): 10./11. Juli
  • Köln City Triathlon: 22. August
  • Fisherman‘s Friend Strongman Run: 11. September
  • Preis von Europa (Galopp): 26. September
  • Generali Köln Marathon: 3. Oktober
  • geplante Veranstaltungen (bislang noch kein Termin):
  • Cologne Boxing World Cup, Deutsche Kleinbootmeisterschaften, Deutsche Skateboard-Meisterschaft, Snipes BMX CBN World, Bernd-Best-Turnier (Rollstuhlrugby), Kanu-Polo, Wakeboard European Pro Tour Stop, Kölner Flutlichtspringen (Stabhochsprung), Nations Cup Cologne (Rollstuhlbasketball), Internationale Deutsche Meisterschaften Boxen U19

So dürften beispielsweise Teilnehmer des „Fisherman‘s Friend StrongmanRun“ (11. September) oder die Rennpferde samt Jockeys beim großen Preis von Europa (26. September) wieder auf Anfeuerungen hoffen. Für einige andere Events, wie beispielsweise der „Cologne Boxing World Cup“, suchen die Veranstalter noch nach einem konkreten Termin. (mo)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion