1. 24RHEIN
  2. Köln

Köln-Logo jetzt ohne Domspitzen – mach et joot, Dom!

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Johanna Werning

Menschen sitzen in der Abendsonne am Rheinufer in Köln. Auf einem Handy-Screenshot sieht man das neue Stadtlogo von Köln.
Seit dem 1. Juli gibt es das neue Stadtlogo von Köln (IDZRW-Montage) © Oliver Berg/dpa &Screenshot/Stadt Köln

Seit dem 1. Juli gibt es für Köln ein neues Stadtlogo – und zwar ohne Kölner Dom. Dadurch soll das Köln-Logo moderner aussehen. Doch es gibt Kritik.

Köln – Köln ohne Kölner Dom? Eigentlich undenkbar. Und dennoch hat Stadt Köln die beiden Domspitzen jetzt aus dem Stadtlogo geschmissen. Seit dem 1. Juli 2022 gibt es statt den weißen Domspitzen auf rotem Hintergrund ein neues – und vor allem schlichteres Logo. Damit will die Stadt moderner aussehen.

Neues Köln-Logo: „Prägnant, wiedererkennbar“ und moderner

Das „eingestaubte“ Logo sei einfach nicht mehr zeitgemäß gewesen, erklärte die Stadt Köln zuletzt. Das hätte man im Zuge einer neuen Kommunikationsstrategie 2021 von Experten untersuchen lassen. „Insbesondere erfüllen der Markenauftritt und das Logo nicht mehr die modernen Anforderungen, insbesondere mit Blick auf digitale Anwendungen wie beim Internetauftritt und im Social-Media-Bereich“, erklärt die Stadt ihre Entscheidung.

Blick auf den Kölner Dom, daneben das alte Logo und das neue Logo der Stadt Köln. (Montage)
Na, fällt es Ihnen auf? Im neuen Logo der Stadt Köln fehlen die Domspitzen. (Montage) © YAY Images/Imago & Stadt Köln

Das neue Logo sei „prägnant, wiedererkennbar und crossmedial einsetzbar“. Aber wie genau sieht es denn nun aus? Statt des schwarzen zweiköpfigen Adlers aus dem Stadtwappen, dem weißen Schriftzug „Stadt Köln“ und den weißen Domspitzen auf rotem Hintergrund ist das neue Stadtlogo schlichter. Zu sehen sind lediglich der rote zweiköpfige Adler und der rote Schriftzug „Stadt Köln“. Immerhin den kölschen Farben „Rut un wiess“ ist man somit weiterhin treu geblieben. Ab sofort strahlt das neue und „prägnantere“ Stadtlogo auf offiziellen Briefen und sogar auf der Internetseite der Stadt.

Köln: Trotz Experten-Hilfe – neues Stadtlogo fällt bislang durch

Doch das kommt nicht bei allen gut an. Die Kritik rund um das neue Köln-Logo war bis zuletzt riesig. „Dat jitt et doch jaanitt“, „Könnte man glatt für einen verfrühten Aprilscherz halten“ und „Die Stadt hat Langeweile und zu viel Geld, das alte Logo finde ich persönlich schöner“, hieß es unter anderem auf Facebook.

Und auch bei den 24RHEIN-Lesern hat das neue Stadtlogo eine echte Bruchlandung hingelegt. Ganze 96 Prozent der Abstimmung fanden das alte Logo besser (Stand: 1. Juli). Lediglich vier Prozent finden den neuen Auftritt moderner. Aber das kann sich auch wieder ändern – vielleicht alles eine Frage der Gewöhnung. (jw) Fair und unabhängig informiert, was in Deutschland und NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant